Oktober 2019

186. Stiftungsfest des Gesangvereins Eningen – Musikalische Kostbarkeiten

Matthias Maier, 17.10.2019, Chorgattung, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Abend erlebten die Zuhörerinnen und Zuhörer am 12. Oktober in der HAP-Grieshaber-Halle beim Stiftungsfest des Gesangvereins.

Auf dem Programm stand eine breite Auswahl an unterschiedlichen Epochen und Komponisten, verteilt auf die unterschiedlichen Chöre des Gesangvereins; so standen auch in diesem Jahr wieder alle Altersklassen des Vereins – von 5 Jahren bis 90 Jahre – auf bzw. vor der Bühne. Begleitet wurden die Chöre von Katja Smyka am Klavier; auch Sie spielte sich dabei gekonnt durch alle dargebotenen Epochen, von der Klassik über die Romantik bis zur Moderne und leichten Jazz-Anklängen. Wissenswertes zu den einzelnen Stücken legte die vereinseigene Moderatorin Chiara Langner dar. weiterlesen »


186. Stiftungsfest Gesangverein Eningen – Musikalische Kostbarkeiten

Matthias Maier, 11.09.2019, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Das diesjährige Stiftungsfest steht unter dem Motto „Musikalische Kostbarkeiten“. Chorleiterin Brigitte Neumann öffnet hierfür die Schatzkiste des Vereins.

Präsentiert wird dabei ein Querschnitt durch unterschiedliche Epochen der Musikgeschichte, von der Wiener Klassik bis zur Romantik, von Filmmusik bis Musical. Genauso vielfältig wie die Epochen sind auch die Komponisten der aufgeführten Werke.

Auf der Bühne stehen wieder alle Altersklassen der Vereins – von 5 Jahren bis 90 Jahre. Unterstützt werden die Sänger vom Kammermusikkreis der Musikschule Eningen, der teils mit eigenen Beiträgen, teils gemeinsam mit dem Chor musiziert.

Karten für das Stiftungsfest des Gesangvereins Eningen am 12. Oktober, 19:30 Uhr, in der HAP-Grieshaber-Halle Eningen gibt es für 10 € (reduziert 5 €) ab dem 25. September, 10 Uhr, bei der Kreissparkasse in Eningen und an der Abendkasse.


Junge SängerInnen und MusikerInnen für außergewöhnliches Musicalprojekt gesucht

Johannes Pfeffer, 19.10.2015, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Landesmusikjugend bringt erstmals junge MusikerInnen und SängerInnen aller Verbände in einem Projektorchester zusammen

Für eine Musicalproduktion bringt die LMJ erstmals junge MusikerInnen und SängerInnen aller Verbände in einem Projektorchester zusammen! Vom Sänger bis zur Posaunistin, vom Hackbrett-Spieler bis zur Akkordeonistin – wir wagen ein musikalisches Experiment, was es so noch nicht gegeben hat.

Das Projekt

Das Musical „Joseph and the amazing technicolor dreamcoat” hat den Komponisten  A. Lloyd-Webber berühmt gemacht. Für seinen Jugendchor hatte Webber das Musical ursprünglich als eine ca. halbstündige Fassung komponiert. Diese will die LMJ am 09. Juli 2016 auf einer Hauptbühne des Landes-Musik-Festivals in Ettlingen zur Aufführung bringen. Die Fassung ist rein konzertant, also ohne Schauspiel und aufwändige Choreographie.

Für dieses Projekt suchen wir junge, engagierte MusikerInnen und SängerInnen zwischen 14 und 27 Jahren, die Lust haben in einem außergewöhnlichen Ensemble zu musizieren. Neben den typischen Blas-, Streich und Zupfinstrumenten freuen wir uns über Bewerbungen außergewöhnlicher Instrumente. Das Notenmaterial wird für die nach Euren Anmeldungen entstehende Besetzung arrangiert! Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Noten zuhause erarbeitet werden und Ihr an allen Proben und Aufführungstagen teilnehmen könnt.

Ihr könnt euch bewerben als:

  1. SängerInnen im Chor
  2. InstrumentalistInnen für das Orchester
  3. Rhythmusgruppe / Band als instrumentales Fundament
  4. Solistin / Erzählerin

Termine

  • Sa 20.02.2016                            Kennlern-Probe (Filderstadt-Bernhausen)
  • Fr. 22.- So. 24.04.2016              1. Probewochenende (Schloss Kapfenburg)
  • Sa 25.06. – So. 26.06.2016         2. Probewochenende (Schullandheim Lichteneck)
  • Fr. 08.07.2016 (abends)             Durchlaufprobe und Sound-Check (Ettlingen)
  • Sa. 09.07.2016                           Aufführung Landes-Musik-Festival (Ettlingen)

Mehr zum Projekt und zur Anmeldung auf der Internetseite der Landesmusikjugend.


Chöre und Orchester bei Vocals On Air

Vocals On Air, 15.10.2015, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

VoA_68Einzeln klingen sie wunderbar. Zusammen sind sie ein musikalische Explosion – Chöre und Orchester. In der aktuellen Ausgabe des Radiomagazin „Vocals On Air“ am 15. Oktober stellt Moderator Holger Frank Heimsch zwei Orchester und einen Chor vor, die sowohl alleine als auch gemeinsam musizieren. Zudem gibt es einen Rückblick auf den Eurotreff 2015 in Wolfenbüttel und die chor.com 2015 in Dortmund.

 Konzertreihe mit Amateurchören: Württembergische Philharmonie Reutlingen

Seit 2013 konzertiert die Württembergische Philharmonie Reutlingen im neuen Konzertsaal mit Chören aus der Region. Nicht nur ein Thema des Marketings, sondern auch eine Koordinierung der regionalen Kulturlandschaft. „Das Besondere an der Zusammenarbeit mit Amateurchören ist die Spontanität und eine große Begeisterung.“, wie der Intendant Cornelius Grube zu berichten weiß. In der Sendung spricht er über die Konzertreihe „Reutlingen Vokal“ und aktuelle Projekte.

VoA_68_EckhardtDurch die Praxis lernen: Hochschulchor und Hochschulorchester der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg

Sie konzertieren alleine oder gemeinsam: unter der Leitung von Andreas Eckhardt spielen und singen die Studierenden der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg sämtliche Werke der Vokal- und Instrumentalmusik. Dabei ist Andreas Eckhardt die Mischung zwischen der fachlichen Ausbildung im Bereich Chor- und Orchesterleitung genauso wichtig, wie der umfangreiche Einblick und die Auseinandersetzung mit den Werken. Im Gespräch mit Moderator Holger Frank Heimsch spricht Andreas Eckhardt über erfolgreiche Projekte, die Verbindung von Studium und künstlerischer Arbeit in den Ensembles und aktuelle Projekte.

So war die chor.com 2015 in Dortmund

Mehr als 150 Workshops und 30 Konzerte, dazu rund 2.500 FachteilnehmerInnen kann das Team der chor.com 2015 verbuchen. Der Branchentreff in Dortmund war umfangreich denn je. „Es geht uns um Leidenschaft, Qualität und Offenheit in der Chorszene.“ so Moritz Puschke vom Deutschen Chorverband. „Und das ist uns mit dem Konzept der chor.com gelungen.“ Der Beitrag in der Sendung präsentiert einen kurzen Rückblick.

So war … der Eurotreff 2015 in Wolfenbüttel

weiterlesen »


Pressemitteilung: Landes-Musik-Festival „Musik zwischen Himmel und Erde“ am Samstag, 5. Juli 2014 in Schwäbisch Gmünd

Johannes Pfeffer, 24.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Jetzt noch bis zum 25.04.2014 anmelden

Der Schwäbische Chorverband (SCV) und der Baden-Württembergische Sängerbund (BWSB) sind Ausrichter des Landes-Musik-Festivals 2014. Rund 2.000 Laienmusiker werden am Samstag, den 5. Juli 2014 in Schwäbisch Gmünd erwartet. Sie werden das wunderschöne Gelände der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd einen ganzen Tag lang zum Klingen bringen.

„Himmel“ (der Landschaftspark Wetzgau im Himmelsgarten) und „Erde“ (das neu gestaltete Ufer der Rems und des Josefsbach in der Schwäbisch Gmünder Innenstadt) bieten den passenden Rahmen für die vielfältige Musikszene Baden-Württembergs mit ihren Chören, Streich- und Akkordeonorchestern, Zupf-, Zither-, Hackbrettensembles und Blaskapellen.

Die alte Stauferstadt eignet sich wie wenige andere, die ganze Bandbreite und Vielfalt der Laienmusik in Baden-Württemberg zu präsentieren – angefangen von Chor, der Kirchenmusik der Renaissance musiziert, bis hin zu Jazz und Pop. weiterlesen »


Pressemitteilung: Musikhochschule Trossingen: Laienmusik profitiert

Johannes Pfeffer, 20.10.2013, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen

Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände (BDO) hat eine qualitative Untersuchung zu den Zusammenhängen zwischen Musikhochschule Trossingen und dem Laienmusikbereich durchgeführt. Zentrale Erkenntnis: Die Musikhochschule bindet hervorragend ausgebildete Fachkräfte in der Region, wodurch die Qualität des Laienmusizierens nachhaltig erhöht wird.

„Die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände setzt sich dafür ein, dass die Verbindungen zwischen der Musikhochschule Trossingen und dem Laienmusizieren stärker in der aktuellen Diskussion berücksichtigt werden“ – so Ernst Burgbacher, Präsident der BDO. „Es singen und musizieren ca. 8 Millionen Menschen in Deutschland in ihrer Freizeit. Dabei entfallen allein auf Baden-Württemberg bereits 18 Prozent, also knapp 1,5 Millionen Menschen.“ Und dabei, stellt BDO-Präsident Burgbacher fest, sei Baden-Württemberg bundesweit nicht nur für die Masse sondern vor allem auch für die hohe Qualität des Laienmuszierens bekannt. So stellte Baden- Württemberg z.B. in den letzten Jahren die meisten Bundespreisträger (38%!) im Wettbewerb „Jugend musiziert“, über 20% aller kommunalen Musikschulen Deutschlands befinden sich in Baden-Württemberg und nahezu 40 Gymnasien bieten ein Musikprofil an. Dass diese Spitzenposition als Musikland Nr. 1 auch in einem Zusammenhang mit der besonderen Struktur von fünf dezentralen Musikhochschulen innerhalb des Bundeslandes gesehen werden muss, ist naheliegend. Insbesondere bei der Musikhochschule Trossingen, der bundesweit einzigen Musikhochschule im ländlichen Raum, ist von einer besonders starken Breitenwirkung in die Laienmusik auszugehen, dies wurde bisher aber nicht wissenschaftlich untersucht.

Im Zuge der Diskussion um die Weiterentwicklung und mögliche Profilierungen der Musikhochschulen hat daher die Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände gemeinsam mit den vokalen und instrumentalen Laienmusikverbänden in Baden-Württemberg eine kurze qualitative Umfrage an der Basis durchgeführt. Insgesamt haben 133 Vereine teilgenommen, welche insgesamt über 12.000 aktive Mitglieder vertreten, die durch die bisher vorgeschlagenen Umstrukturierungsmaßnahmen direkt betroffen wären. Die Besucher der jährlich knapp 900 Konzerte dieser Vereine sind dabei noch nicht miteingerechnet. weiterlesen »


Chor- und Orchestertag am 15. September in der Oper Stuttgart

Johannes Pfeffer, 9.09.2013, Aus der Geschäftsstelle, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Zum Auftakt der Spielzeit 2013/14 laden Staatsopernchor und Staatsorchester Stuttgart ein, ihre Arbeit an der Staatsoper genauer kennenzulernen. Die beiden Ensembles haben ein umfangreiches Programm zusammengestellt, welches sich insbesondere auch an Kinder richtet. Der Chor- und Orchestertag am 15. September beginnt um 14 Uhr im Zuschauerraum. Den ganzen nachmittag sind an sieben Spielorten kleine Programmpunkte zu erleben. Dazu gehörten ein Babykonzert, Musik im Dunkeln, Speed-Dating mit Chorsängern und Kinderkonzerte. Auch der Kinderchor der Staatsoper stellt sich vor. Für Chorsänger gibt es die Gelegenheit an einer öffentlichen Probe des Staatsopernchores teilzunehmen und im Publikumschor selbst zu singen. Wer schon immer mal ein Orchester dirigieren wollte, hat ebenfalls die Gelegenheit dazu. Der Eintritt zum Chor- und Orchestertag ist frei, für einzelne Programmpunkte ist eine Anmeldung notwendig.

Das ganze Programm ist als Flyer erhältlich.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich