Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Dozentin Daniela Gerstenmeyer am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart

DANIELA GERSTENMEYER erhielt ihre Gesangsausbildung von Prof. Charlotte Lehmann in Hannover, am Mozarteum in Salzburg und an der HfMT Hannover, sie besuchte Meisterkurse bei Edith Wiens, Klessy Kelly und Rudolf Piernay. Sie ist Preisträgerin, u.a. vom Europäischen Gesangswettbewerb „Debut“ und vom Concours Reine Elisabeth 2014 in Brüssel. Während des Studiums gab sie ihr Operndebüt in Hildesheim als „Micaela“, sie war am Nationaltheater Weimar engagiert, wo sie u.a. in NOZZE DI FIGARO, DIE ZAUBERFLÖTE und als „Gretchen“ in WILDSCHÜTZ zu hören war. Sie gastierte am Theater in Erfurt als „Komtesse Stasi“ in DIE CSÁRDÁSFÜRSTIN und wurde danach in das Ensemble engagiert, wo sie seitdem in GIULIO CESARE, COSI FAN TUTTE, CARMEN, HÄNSEL UND GRETEL und WEST SIDE STORY sang. Mit der Titelpartie von ORPHEUS UND EURYDIKE debütiert sie am Vorarlberger Landestheater in Bregenz.

 

Mehr zu Werkstatt „Klangvoll singen!“ am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart…

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Werkstattbeschreibung „Klangvoll singen!“ mit Dozentin Daniela Gerstenmeyer am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart

Klangvoll singen!? – Der entscheidende Weg zur schönen Stimme.

Körperbewusstsein und Körperspannung – Artikulation – Vokalausgleich – Atmung. Was hat das mit Intonation und klangvollem singen zu tun?  Dieser Kurs gibt einen Einblick über die Zusammenhänge dieser ganz verschiedenen und doch grundlegenden Parameter fürs Singen.

Lassen Sie sich ein auf die spannende Reise mit Übungen für Körper, Geist und Stimme.

 

Mehr zu Dozentin Daniela Gerstenmeyer…

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Gelungene Chorkleidung für Zeitschrift SINGEN gesucht

Für die Februar-Ausgabe der Zeitschrift SINGEN sucht die Redaktion Fotos von Chören in Chorkleidung.

SINGEN will wissen, wie sich Chöre heute auf der Bühne gerne kleiden.  Schicken Sie Ihre besten Chorkleidungsfotos an: redaktion@s-chorverband.de. Als Belohnung wird unter allen Einsendungen ein Gutschein über 50 Euro von www.chorliebe.de verlost.

Einsendeschluss ist der 10. Januar 2017.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Werkstattbeschreibung „Bodypercussion“ mit Dozent Wolfgang Schmitz am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart

Nach einer rhythmisch-musischen Aufwärmphase durch Bodypercussion und Singen lernen wir die Rhythmen und Klänge auch auf Cajons und Hand-Percussion-Instrumente (Guiro, Agogo, Caxixi, Claves, Cabasa und andere) zu übertragen.

Wir lernen festgelegte Rhythmen wie z. B. „Samba Batucada“. Der Kursleiter, Wolfgang Schmitz, zeigt Methoden, solche Rhythmen zu variieren. Über diesen Weg nähern wir uns der Kunst des Improvisierens.

Ein Höhepunkt der Kursarbeit bildet ein Musikstück, in dem sich arrangierte Passagen und Improvisationen abwechseln oder vermischen. In dieses Stück können wir alles Erlebte und Erlernte einbringen und finden so einen musikalischen und gruppendynamischen Abschluss.

 

Mehr zu Dozent Wolfgang Schmitz…

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Bühnenfeuerwerk der Chormusik mit Chormäleon und Schräglage

Foto: Chormäleon/Clemens FreitagChormäleon Stuttgart und Schräglage Essen sorgen für großartige Stimmung vor ausverkauftem Haus

Pott trifft Ländle: über 250 Zuschauer erlebten am Samstag, 26. November ein abwechslungsreiches und auf höchstem Niveau dargebotenes Chorkonzert auf Show-Niveau. Chor der Dualen-Hochschule Baden-Württemberg/Stuttgart und Popchor aus Essen präsentierten einen Querschnitt ihres aktuellen Programm in der AWO-Begegnunsgstätte „Altes Feuerwehrhaus“ in Stuttgart-Heslach. Zudem eine perfekt abgestimmte Band, die den Abend zur Show werden lies.

„Vor vielen Jahren hat Sängerin Conny Chormäleon aus beruflichen Gründen verlassen und ist nach Essen gezogen. Doch der Kontakt zu einzelnen Chormitgliedern ist nie abgebrochen.“, so Martin Lichter, Mitglied im Chorleitungsteam von Chormäleon. „In Essen hat sie einen neuen Chor für sich gefunden. Und weil wir von Chormäleon gerne Gäste einladen, lag der Kontakt und die Idee zum Gemeinschaftskonzert sehr nahe.“ Nach einem Jahr Vorbereitung war es endlich soweit: der Popchor Schräglage aus Essen kam mit 30 Sängerinnen und Sängern unter der Leitung von Oliver Noack nach Stuttgart und präsentierte ein breit gefächertes Programm.

Chor mit Schnauze: Schräglage aus Essen Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Dozentin Gabi Heiler am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart

Heiler Gabi

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurz-Vita:

  • 1970 Freiwilliges Soziales Jahr Tübingen
  • 1971 Ausbildungsbeginn Krankenschwester Uni Tübingen
  • 1986 Ausbildungsbeginn Pharmazeutisch-Technischer Assistent
  • 1996 Ausbildung Kometikerin dann Ausbildugen Farb- und Stilberater, Wellness- und Entspannunstrainer, Visagist
  • Seit 1979 verheiratet – mein Mann ist Apothekder
  • 2 Kinder (36/35), ein Enkelkind, 5 Hunde
  • Musik: Bekennender Udo Jürgens Fan

Tätigkeit:

Krankenschwester, PTA, Kosmetikerin

Schwerpunkte als Dozentin:

1: Farb-, Typ- und Stilberatung

2: FSJ-Seminarleiter

3: Wellness und Entspannung

4: Kosmetik-Ausbildung

 

Mehr zu Werkstatt „Farb- und Stilberatung für Gruppen“ am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart…

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

CD-Besprechung „Cantate Domino Canticum Novum“ des Kammerchor I Vocalisti

rop6123_cover_cmykDer Chorleiter Hans-Joachim Lustig ist stets unterwegs das Repertoire an Chormusik gemeinsam mit Komponisten und seinen Chören zu erweitern. In unserem Radiomagazin Vocals on Air haben wir bereits mehrfach mit ihm über zeitgenössische Chormusik gesprochen. Ein neues Zeugnis dieser spannenden Suche liegt nun mit „Cantate Domino Canticum Novum“ bei Rondeau Production vor. Sieben der zehn Werke auf dieser CD wurden von Komponisten für Hans-Joachim Lustig und den Kammerchor I Vocalisti geschrieben.

Drei der Werke erweitern das Chorrepertoire nun in eine völlig neue Richtung. I Vocalisti und ihr Chorleiter haben Kompositionen bei Ugis Praulinš, Hans Schanderl und Michael Ostrzyga in Auftrag gegeben, um sie gemeinsam mit der renommierten Oberntonsängerin Anna-Maria Hefele einzuspielen. Entstanden sind drei Motetten für sieben- bis achtstimmigen gemischten Chor und Solo-Obertongesang.

U?is Prauli?š und Hans Schanderl beginnen ihre Stücke mit eher klassischen Chorsätzen, mal im tutti, mal im Männerchor. Der Obertongesang setzt dann über den zurückgenommenen Chor als beinahe sphärischer Klang ein. Schanderl lässt Anna-Maria Hefele Raum in einer wunderbar sanglichen Obertonmelodie zu überzeugen. Hans-Joachim Lustig und sein Kammerchor I Vocalisti sind durch eine spannungsreiche Harmonieführung und starke klangliche Gestaltung ein sehr präsenter aber nie aufdringlicher Partner. In Ugis Praulinš „Cantate Domino“ entsteht aus dem Klangfeld unter dem Obertongesang ein treibender Rhythmus, als wolle der Chor dem Sphärenklang seine Stärke gegenübersetzen (fantastisch die klangvolle Tiefe der Bässe).

Michael Ostrzygas „Canticum Novum (…ab extremis terrae) setzt den Obertongesang am deutlichsten als eigene Stimmgattung im Chor ein. Kaum hörbar beginnt das Stück, gesungen und gesprochen, in sehr tiefen Lagen. Darüber entstehen deutlich die Obertöne, die sich zunehmend emanzipieren, bis hin zu einem ausgedehnten Solo, in welchem der Chor zeitweise komplett verstummt. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Dozentin Monika Brocks am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart

Brocks

 

 

Monika Brocks arbeitet seit 30 Jahren hauptamtlich für den Schwäbischen Chorverband. Das Thema Seniorenarbeit liegt ihr sehr am Herzen. Für sie ist es wichtig, dass ältere Chormitglieder nicht einfach aufhören zu singen oder sogar aus dem Verein ausgeschlossen werden, sondern dass Ihnen die Möglichkeit geboten wird, ihr Hobby weiter zu pflegen und zwar auf eine Art und Weise, die Ihnen gut tut und auch die Wertschätzung ausdrückt, die ihnen für ihre langjährige Mitwirkung im Verein zusteht.

 

 

Mehr zu Werkstatt „Aufbau eines Seniorenchores“ am „Tag der Frauenstimme 2017“ in Stuttgart…

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Der Liederkranz Herbertingen überraschte seine Zuhörer beim Herbstkonzert

Das Herbstkonzert des Liederkranzes wurde für die zahlreichen Zuhörer zu einem wahren Genuß. Dazu trugen vor allem die Sängerinnen und Sänger des Liederkranzes unter der Leitung von Gudrun Heinzelmann, sowie die vier Mädchen vom Cantanti-Ensemble aus Bad Saulgau bei. Hinzu kommt auch noch die Mitwirkung einer Bläsergruppe der Gemeindemusik Herbertingen unter der Leitung von Peter Rehm.

Hans Dehm, der Vorsitzende vom Liederkranz Herbertingen, konnte bei der Begrüßung, den Präsidenten vom Chorverband Donau-Bussen, Wolfgang Oberndorfer, sowie die Verbandschorleiterin Heidi Fischer, recht herzlich begrüßen. Anschließend nahm der Liederkranz seine Gäste auf einen musikalischen Streifzug quer durch Europa  mit. Der Auftakt machte  das Musikensemble mit dem Lied, „Weit über`s Meer“. Nach dieser stimmig und ausdrucksstarken Weise richtete sich der Blick bereits nach Russland. Mit Otto Grolls „Kalinka“ wurde ein Liebeslied aus dem weiten fernen Land aufgeführt. Durch eine saubere Aussprache und gute gegenseitige Abstimmung wurde die schwedische Volksweise „Blaubeeren leuchten“ zu einem Hörgenuß. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Frisch geprüfte Vizechorleiter im SCV

p1070549-kopie

Geprüfte Vizechorleiter im SCV 2016, re.Jonas Kronmüller, li.Uwe Wagner, Angelika Puritscher

Leonberg / Renningen – Chorverband im Altkreis Leonberg: Im Februar 2016 beendeten 20 Teilnehmer den Vizechorleiter-Grundkurs für Chöre im Kepler-Chorverband. Aus diesem Kreise ließen sich 13 der angehenden begeisterten Vizechorleiter im Aufbaukurs ab April weiterbilden. Dieser umfasste 4 Praxistage und 6 Abende mit Theorie. Am 26. November legten nun 12 Teilnehmer die Prüfung mit herausragendem Erfolg ab. Die Prüfung wurde vom Leiter des Kurses Jonas Kronmüller zusammen mit dem vom Schwäbischen Chorverband beauftragten Prüfer Uwe Wagner abgenommen und mit einem Zeugnis bescheinigt.

Die zielstrebigen und erfolgreichen Teilnehmer kommen aus 8 Regionalverbänden des Schwäbischen Chorverbands:

Stefanie Schomers-Przybilla Voices of Joy, LK Renningen CV Johannes Kepler
Sieglinde Geissler Blackbirds Jettingen CV Otto Elben
Luidger Hoffmann Liederkranz Ehningen CV Otto Elben
Manana Haupt Liederkranz Böblingen, Vokalix CV Otto Elben
Gudrun Traub Germania Hoffnung Obereisesheim CV Heilbronn
Ute Schürg Germania Hoffnung Obereisesheim CV Heilbronn
Sunyoun Beck Liederkranz Flein CV Heilbronn
Sabine Reisch Liederkranz Salach, Musica al dente CV Hohenstaufen
Liesbeth Hennerich Liederkranz Braunsbach CV Kocher
Regina Schleicher Cäcilia Iggingen CV Friedrich Schiller
Thomas Betzitza Sängerkranz Rommelsbach CV Ludwig Uhland
Karine Bell LK Affalterbach SK Mittl.Neckar

 

Übungschor für die Prüflinge

Übungschor für die Prüflinge

Die Prüflinge konnten einen Übungschor dirigieren, der sich aus Teilnehmern verschiedener Chöre zusammensetzte. Dieser wurde in einer Ausschreibung gesucht und die Prüfungsstücke in zwei vorausgehenden Chorproben mit viel Spaß einstudiert.

Die frisch geprüften Vizechorleiter wollen auch im neuen Jahr weiterhin regelmäßig zur Vertiefung und gemeinsamen Übung unter der Leitung von Jonas Kronmüller zusammenkommen. Wenn das nicht für diesen Kurs spricht?

Aufgrund der positiven Annahme und Nachfrage der Vizechorleiterkurse im Kepler-Chorverband, die in Kooperation mit dem Nachbarverband Otto-Elben in dieser Form durchgeführt werden, bieten die Regionalverbände auch für 2017 wiederum einen neuen Kurs an.

Der Grundkurs startet am 14. Januar 2017 an drei Samstagen. Ausschreibung-Vizechorleiter_2017_v1-1

 Anmeldungen: Geschäftsstelle Chorverband, Mail: seminar@chorverband-kepler.de oder direkt bei Dozent Jonas Kronmüller, Mörikestraße 23, 72076 Tübingen, 07071/8598543 oder 01578/6793082, jonas.kronmueller@gmx.de

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
69 queries, 0,283s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp