Chorverband Johannes Kepler

Indian Summer Chorfestival 2017 in Malmsheim

Puritscher, 21.11.2017, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der letzte Samstag im Oktober, herbstliche Außentemperaturen, eine gut gefüllte Schulturnhalle in Malmsheim, die zahlreiche gute Geister des Liederkranzes zuvor präpariert hatten – all das waren gute Voraussetzungen für das Indian Summer Chorfestival, das in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand und vom Liederkranz Malmsheim ausgerichtet wurde.

Gastgeberchor Malmsheim

Acht Chöre gab es zu hören und zu sehen und eine größere Vielfalt an Darbietungen scheint kaum vorstellbar. Der Stammchor des Liederkranzes Malmsheim gab zum Auftakt „mörderische“ Lieder und Chansons zum Besten. Zusammen mit der Formation Querbeat gelang ein Ausflug in die Welt des Jazz und der Popmusik bevor die Voices of Joy vom Liederkranz Renningen kein Blatt vor den Mund nahmen und dem sachkundigen Publikum englisches Liedgut aus den Bereichen Traditional, Ragtime und Pop präsentierten. Den ersten Programmteil des Abends schloss der Chor Tonträger vom Sängerbund Schwieberdingen mit poppigen und swingenden Titel ab. Bis zur Pause kam keine Langeweile auf und das Publikum honorierte die Beiträge mit ordentlichem Applaus, bevor es eine Gelegenheit zur Stärkung bekam. Der Liederkranz Malmsheim hatte hierfür bestens vorgesorgt, so dass der zweite Teil mit dem Chor Vocal Explosion pünktlich beginnen konnte. Hier standen rockige und poppige Lieder zum Playback auf dem Programm. Weiter ging es dann gleich mit der Formation InTakt aus Magstadt, die ein buntes poppig-rockiges Programm für uns einstudiert hatte. Es folgten Male:Vox vom Frohsinn in Renningen mit einem bunten Strauß aus Musical, Pop und Country, bevor das Ensemble Singwerk aus dem Raum Herrenberg das Publikum mit a-Cappella-Versionen bekannter Popsongs verzauberte. weiterlesen »


HAPPY BIRTHDAY Modern Art Chor – der ‘junge‘ Chor des Liederkranz Münchingen e.V. feierte seinen 20. Geburtstag

Puritscher, 5.11.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Mit einem facettenreichen Konzert feierte der Modern Art Chor am Samstag, 28. Oktober 2017 seinen 20. Geburtstag im nahezu ausverkauften Widdumhof in Münchingen.
Wer die Konzerte des Chores schon häufiger besucht hat, durfte sich auf das eine oder andere bekannte Stück freuen. Denn für das Programm wählte der musikalische Leiter Udo Königs eine bunte Vielfalt bekannter aber auch neuer Lieblingsstücke der Sängerinnen und Sänger.
‘Happy Birthday to you‘ – so intonierte das Publikum zu Beginn des Konzerts begleitet von Andreas Kersten am Flügel.
Mit großer Begeisterung wurde das erste Highlight des Abends vorgetragen – nämlich Andreas Bouranis ‘Auf uns‘ – das mit einem glitzernder Konfettiregen endete. Und auch ‘Tage wie diese‘ von den Toten Hosen schien wie für diesen Anlass geschrieben.
Sozusagen als Gratulanten traten der ChorClassic gemeinsam mit dem Chor Weissach auf und entführten das Publikum musikalisch und mit viel guter Laune erst einmal nach Italien und später dann bis nach Spanien mit Stücken wie Gerhard Winklers Italienreise, ‘O bella ciao‘ oder ‘der schönen Spanierin‘.
Charmant und nonchalant führte die 1. Vorsitzende Birgit Heinrich durch den Abend.
Musikalisch begleitet wurden die Chöre von einem langjährigen und bei Publikum und den Chormitgliedern äußerst beliebten Musiker – Andreas Kersten am Flügel und einem bekannten Talent vom Musikverein Münchingen – Alexander Raupach am Schlagzeug. Ergänzt um Udo Königs am Kontrabass swingte das Trio als King’s Band zwischen den Chorblöcken.

Als Hommage an den großen Künstler Udo Jürgens sangen alle Chöre gemeinsam ‘Aber bitte mit Sahne‘ – begleitet von einer funkensprühenden Geburtstagstorte, die den Gästen in der Pause zusammen mit einem herrlichen SnackBuffet serviert wurde.
‚Mein Name ist Bond‘ – ein anspruchsvolles Medley bekannter Songs aus den Bond-Filmen stand am Beginn der zweiten Konzerthälfte und wurde mit großer Intensität und vollem Volumen vom Modern Art Chor und dem FUNtastic Chor interpretiert.
Und mit einem weiteren Medley der Gruppe Queen zeigten die beiden Chöre Ihr Können und vor allem ihren Spaß am Singen.
Zum Abschluss versammelten sich alle Chöre auf der Bühne und boten damit ein sehr imposantes Bild mit ‚Zeit zu gehen‘ – die deutsche Version von ‚Time to say Good bye‘ verabschiedeten sich alle Akteure von einem begeisterten Publikum.
Wie damals alles begann…  weiterlesen »


Radiomagazin „Vocals On Air“ würdigt Georg Philipp Telemann

Vocals On Air, 26.10.2017, Aus der Geschäftsstelle, Autorenhilfe, Chöre 50+, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Editorial, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

In der neuesten Ausgabe vom Radiomagazin „Vocals On Air“ am Donnerstag, 19. und 26. Oktober 2017 widmet sich Moderator Holger Frank Heimsch dem Barockkomponisten Georg Philipp Telemann. In der Sendung wird sein Leben und seine Musik thematisiert. Als musikalischer Gast wird der Georg-Philipp-Telemann-Chor aus Magdeburg begrüßt. Zudem gibt es aktuelle Chor-News, CD-Einspielungen von Telemann und Literaturempfehlungen für die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit.

Musik und Geschäftsmann: Georg Philipp Telemann

Konzerte, Suiten, Opern und eine Unmenge an Kammer- und Kirchenmusik. Telemann prägte das Musikleben in Leipzig und Hamburg. Er gehörte zu den wenigen Komponisten im 18. Jahrhundert, die zu Lebzeiten nicht nur angesehen waren, sondern von ihrem Schaffen auch gut leben konnten. Doch bald nach seinem Tod vor 250 Jahren war Georg Philipp Telemann vergessen. Vocals On Air beleuchtet sein Leben und sein Wirken.

Musikalischer Namenspatron: Georg-Philipp-Telemann-Chor Magdeburg

Der Chor blickt auf rund 40 Jahre Chorgeschichte zurück. Besonders klassischem Liedgut fühlt sich der Telemann-Chor verpflichtet, wobei Komponisten wie Brahms, Verdi, Mendelssohn Bartholdy und besonders Telemann bedeutende Rollen spielen. Aber auch zeitgenössische Werke gehören zum Repertoire des Chores. Vocals On Air stellt die musikalische Arbeit vor.

Medientipp 1: CD-Einspielungen „Ein feste Burg“ & „Die Tageszeiten“ (Carus-Verlag)

Die CD-Einspielung „Ein feste Burg“ versammelt Vokal- und Instrumentalmusik von G.P.Telemann. Zu hören ist das Vocalensemble Rastatt und das Ensemble Les Favourites unter der Leitung von Holger Speck. Der in Hamburg entstandene Kantatenzyklus „Die Tageszeiten“ gehört zu den herausragenden Spätwerken Telemanns. Das Programm der CD wird durch die Kantate „Nun danket alle Gott“. Vocals On Air stellt die CDs vor.

Medientipp 2: „Machet die Tore weit“ – Chormusik für drei Stimmen (Schott Music)

’Chor zu dritt’ wendet sich mit seinen dreistimmigen Sätzen für gemischten Chor an die vielen Chöre, die der vierstimmigen Chorliteratur mit geteilten Männerstimmen nicht oder nur unzureichend gerecht werden können.“, so Julia Gerber von Schott Music in Mainz. „Ergänzend dazu gibt es ’O little Town of Bethlehem’. Hier dürfen sich die Sänger auf viele nationale und internationale Advents- und Weihnachtslieder freuen.“ Vocals On Air stellt beide Publikationen vor.

Das Radiomagazin Vocals On Air können Sie am Donnerstag, 19. & 26. Oktober 2017 um 18:00 Uhr im Internetradio unter www.vocalsonair.de als Stream hören. Diese und viele weitere Sendungen gibt es als Podcasts unter www.soundcloud.com/vocals-on-air


Aufführung nach Mitgliederwerbeaktion für Projektchor „Schafhausen goes Pop“

Puritscher, 23.10.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Im Mai diesen Jahres hat der Liederkranz Schafhausen Werbung für einen Projektchor gemacht, der vorwiegend Poplieder singen will. „Wir haben gehofft, neue und jüngere Sänger und Sängerinnen zu gewinnen, um wieder einmal frischen Wind in den Verein zu bringen“, so die Erste Versitzende, Sabine Hönig.
Es hat sich doch eine Gruppe von fast zwanzig singfreudigen Leuten gefunden, die in den letzten vier Monaten kräftig für den Auftritt am 28. Oktober im Klösterle geprobt haben. „Der Anfang war nicht leicht, weil doch Einige zwar viel Spaß am Singen und durchaus auch Talent, aber keinerlei Chorerfahrung hatten“ so der Chorleiter Leonard Maas. Doch der studierte und sehr engagierte Chorleiter hat mit viel Geduld und Begeisterung in der kurzen Zeit sehr viel erreicht. „Sicherlich ist noch nicht alles perfekt, aber wir hatten sehr viel Spaß beim Proben“, freut sich Leonard Maas.

Der Projektchor hat sich musikalische Unterstützung von der Combo Band der Musikschule Weil der Stadt geholt. „Ich habe mit Franz Laupheimer gesprochen und der war gleich sehr angetan von unserer Geschichte“, erzählt Sabine Hönig. Franz Laupheimer hat dann kurz vor den Sommerferien seine Combo mobilisiert, der Leiter der Combo musste in den Sommerferien die Lieder bearbeiten, um den Chor begleiten zu können. Doch das hat alles bestens funktioniert.
Der zweite Teil des Programms wird von dem Blechbläserensemble der Musikschule Weil der Stadt gestaltet. Das wird ganz sicher ein Höhepunkt an dem Abend im Klösterle sein.

Das Konzert findet am 28. Oktober um 17 Uhr im Klösterle in Weil der Stadt, Kapuzinerberg 11, statt. Der Eintritt ist frei, Spenden werden gerne genommen!

Sabine Hönig, 1. Vorsitzende LK Schafhausen


Der Mörder ist immer der Gärtner! oder etwa doch nicht?

Puritscher, 23.10.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Am Samstag, den 21. Oktober 2017 lud der Liederkranz Friolzheim an einem düsteren, stürmischen und regnerischen Abend in die Festhalle zum Krimiabend mit Schlemmerbüfett ein.

In blutrot-schwarz dekorierter Festhalle mit realistischen Tatorten und Beweisstücken empfing 1.Vorstand Mirko Schleef alle „Schaulustigen“. Frau Brigitte Schoch führte mit ihrer charmanten Art professionell durch den Abend. Nach einem Gruß aus der Küche legte die Streetdance Tanzgruppe der TSG Friolzheim gleich mit einem spektakulären Schwarzlichttanz ganz in Michael Jacksons „Thriller“ Manier los und erhielt dafür den ersten stürmischen Applaus an diesem Abend. Danach ging es heiter und beschwingt mit „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ und dem berühmten „Kriminaltango“ begleitet von Frau Dagmar Weiss, vorgetragen vom Gemischten Chor weiter.

Natürlich gab es an diesem Abend auch etwas zum Knobeln, mit dem Krimirätsel waren die Besucher aufgefordert ihr Wissen rund um Krimimelodien zu beweisen, natürlich mit Prämierungen!

Solist Wolfgang Zenker zeigte wieder einmal mit seinem Solo „Mackie Messer“ seine beeindruckende Stimme und wurde mit reichlich Applaus belohnt. Mit schauspielerischem Talent bot der Gemischte Chor Reinhardt Meys „Der Mörder ist immer der Gärtner“ dar und bewies am Ende, dass das wohl doch nicht immer der Fall ist! Dafür erntete der Chor verdienten Applaus. weiterlesen »


Deine Märchen – Meine Märchen aus Orient & Okzident

Puritscher, 12.10.2017, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Wahrscheinlich denken die meisten Menschen bei diesen Worten sofort an Märchen. Und das ist nicht nur in Deutschland so. In allen Kulturkreisen der Welt existieren Märchen – im arktischen Eis genauso wie unter der Sonne Afrikas. Das Märchen ist eine der ältesten Überlieferungen der Menschheit überhaupt. Die ältesten heute bekannten Vorformen des Märchens kommen aus dem Orient. Aus dem 10. Jahrhundert stammt die über 300 Stücke umfassende arabische Sammlung „Tausend und eine Nacht.“ Erst durch die berühmte Märchensammlung der Brüder Grimm (1812 – 15) erlangte das Märchen auch im europäischen Raum höchste Popularität.
Auf der ganzen Welt ähneln sich Märchen in Struktur und Erzählweise. Mit diesen weltweiten Gemeinsamkeiten liefern Märchen den idealen Stoff für das interkulturelle Projekt „Deine Märchen – meine Märchen“ der Chorvereinigung Weil der Stadt, das vom Stadtjugendring und der Familien- und Jugendstiftung Weil der Stadt gefördert wird.
Unter der musikalischen Leitung von Ingrid Mohr und am Klavier begleitet von Deborah Ohngemach präsentieren SingMit!-Kinder (4 – 6 Jahre alt) und ChorKids (6 – 10 Jahre) verschiedene Märchen in vielfältiger Art und Weise – singend, erzählend, spielend, musizierend.
Musikalisch unterstützt werden die jungen Sängerinnen und Sänger von Instrumentalisten und Ensembles der Weil der Städter Musikschule. Fast schon traditionell sind auch die „Tanzmäuse“ der Ballettschule Gymnastica unter der Leitung von Cathryn Wettengel mit von der Partie.
Man darf sich also freuen auf einen märchenhaften Nachmittag, wenn der Chornachwuchs zeigt, welch emotionale und verbindende Kraft Märchen für Groß und Klein, Jung und Alt haben können.

Sa. 25.11.2017, 16 Uhr
Aula des Schulzentrums
Jahnstraße 10
71263 Weil der Stadt
Eintritt frei. Spenden für den Kinderchor sind erwünscht.


Kepler-Chorverband lädt zu einem Chor-/Vereinstag ein

Puritscher, 12.10.2017, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Am Samstag, 18. November 2017 geht es im Regionalverband für den Altkreis Leonberg mit Workshops um viele Facetten der Chorausbildung, Fortbildung  und Vereinsarbeit. Die Veranstaltung findet in der Aula des Schulzentrums Rutesheim statt.

Der CHOR-/VEREINSTAG ist offen für alle Interessierten aus der Region Leonberg, die sich entweder

  • als neue ChorsängerInnen in einen Chor integrieren möchten,
  • als Chorsänger oder Vereinsfunktionäre weiterentwickeln und fortbilden möchten,
  • als Vereinsfunktionäre neue Impulse bekommen und sich mit anderen austauschen möchten,
  • als noch nicht organisierte Chorensembles einen starken Verband suchen.

Download: Chor-/Vereinstag Programm  weiterlesen »


Oktober-Ausgabe der SINGEN

Vocals On Air, 4.10.2017, Aus der Geschäftsstelle, Autorenhilfe, Chöre 50+, Chorfest/chor.com, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Editorial, Eltern-Kind-Musik, Eugen-Jaekle-Chorverband, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Neuerscheinungen, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Vereinsführung, Vereinsrecht, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Der Herbst ist da und mit ihm eine neue Ausgabe von SINGEN, der Verbandszeitung im Schwäbischer Chorverband. Themenschwerpunkt: Frauenchor.

Frauenchöre haben in der großen Chorfamilie nicht nur einen besonderen Stellenwert, sondern auch ihren ganz eigenen Charm. Was das im Einzelnen ist, thematisiert die aktuelle Publikation. Andreas Puttkammer vom Mädchenchor Rottweil & Junger Chor St. Ursula Villingen gibt Literaturtipps für Frauenstimmen, während Lukas Lomtscher vom Edition Peters – Choral erklärt, warum Chorliteratur eine so große Bedeutung hat. Der Stimme etwas Gutes tun, können Sie mit dem Beitrag von Ulrike Kristina Haerter zur Stimmbildung bei Frauen.

Weitere Infos zum Abo gibt es unter redaktion@s-chorverband.de


Weiterbildungstag für Vizechorleiter in Rutesheim

Puritscher, 17.09.2017, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

Am 21. Oktober soll es sich einen Samstag lang um die Fragen drehen, die amtierende Vizechorleiter aus der Praxis mitbringen. Neben dem Kern-Thema „Binnen-Einsätze und -Abschläge“ widmet sich der Rest des Tages dann den speziellen Wünschen der Teilhmer.  Das Dirigat kann verfeinert und an Liedbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer geübt oder Theorie und Tonangabe wiederholt werden, etc. Dabei soll vor allem der Austausch untereinander nicht zu kurz kommen, so dass man vom gegenseitigen Know-How profitiert.

Eingeladen sind alle, die bereits eine Vizechorleiter-Ausbildung gemacht haben und denen daran gelegen ist, weiterhin „am Ball“ zu bleiben. Auch wer ohne offizielle Ausbildung in seinem Chor als Vizechorleiter tätig ist, darf sich gerne anmelden.

Dozent: Jonas Kronmüller

Organisation: www.chorverband-kepler.de

Ausschreibung als Download: Ausschreibung Weiterbildungstag Vize_21.10.2017

 


Jazz-Workshop „Singen auf dem Instrument“ mit Siegfried Liebl in Renningen

Puritscher, 17.09.2017, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

„Singen auf dem Instrument“ in Theorie und Praxis – so nennt sich der Workshop über die Kunst im Zusammenspiel von Chor und Instrument – Chorstimme als Instrument / Instrument als Chorstimme

Ziel des Workshops: Zugang zum Jazz über Blues Patterns, Scat Singing und instrumentalem Call and Response zu erreichen. Die Vorstellungsidee soll weitestgehend im Kopf erzeugt werden. Arrangierhilfe in Noten wird aber auf Anfrage spontan gegeben.

Inhalt des Workshops: In diesem Workshop soll es vor allem darum gehen, über Vocussion typische Jazz-Artikulationsweisen kennenzulernen, um rhythmische Besonderheiten des Jazz/Swing etc. exakter umzusetzen und den Schritt zur freien Jazz-Improvisation zu erleichtern. Darüber hinaus soll der exakte rhythmische Einsatz von sogenannten „Fill-Ins“ geübt werden.

Zielgruppen: Dieser Workshop richtet sich einerseits an die Schülerinnen und Schüler der Bigband des Gymnasiums Renningen, die dann im nächsten Schritt das Gelernte auf das eigene Instrument übertragen sollen, ist aber auch offen für Pop-/Jazz- und Gospelchorsänger, mit denen dann gemeinsam im Schlussteil musiziert bzw. gesungen werden soll.

Dozenten:          Siegfried Liebl  (Johannes Bair)
Zeit:                     Freitagnachmittag, 29.09.2017, 14.00 – 17.00 Uhr
Ort:                      Gymnasium Renningen, Rankbachstraße 38 (R. 2114), 71272 Renningen
Teilnehmer:       Instrumentalisten / Chorsänger
Teilnehmerzahl:              max. 30 pro Gruppe
Kosten:                     5 Euro Schüler / 10 Euro für Erwachsene Chormitglieder
Anmeldungen: seminar@chorverband-kepler.de, Tel. 07152 4508953 oder 0178 939 2808 (auch über Whatsapp)

Ausschreibung als Download: Ausschreibung_Jazz-Workshop am 29.09.2017


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich