Singen und Stimme Aktuell des Schwäbischen Chorverbandes

Der Weblog des Schwäbischen Chorverbandes

Aufbaukurs Vizechorleiter

Auch in diesem Jahr bietet der Kepler-Chorverband wieder eine Fortbildung für Vizechorleiter an. Der Aufbaukurs baut zwar auf das Erlernte im Anfängerkurs auf, es ist aber jeder Interessierte eingeladen. Eventuelle „Vorwissenslöcher“ können individuell besprochen und ausgemerzt werden. Bei Zweifeln an der Eignung zum Kurs nehmen Sie gerne Kontakt zum Dozenten auf!“

C 1 – Vizechorleiter-Aufbaukurs von 05/2017 – 11/2017 mit Abschlussprüfung

Der Aufbaukurs hat das Ziel, das zu vertiefen, was im Anfängerkurs erlernt wurde. Es ist jeder herzlich eingeladen, der schon erste Erfahrungen mitbringt.

Der Kurs ist modulartig aufgebaut und findet zwischen Mai 2017 bis November 2017 statt. An 4 Praxissamstagen widmen wir uns ganz dem Dirigieren, wobei wir an jedem Samstag die Gelegenheit haben, das Gelernte an einem Chor zu üben.

Monatlich finden zudem zweistündige Theorieeinheiten statt. Der Inhalt der Theorieeinheiten wird den Teilnehmern vorher jeweils mitgeteilt. Am Ende des Kurses kann die Prüfung zum Vizechorleiter abgelegt werden. Sie besteht aus einer Klausur über Musiktheorie mit Gehörbildung und einer praktischen Prüfung, in der ein selbst ausgesuchtes und im Kurs erarbeitetes Stück dirigiert wird.

Details entnehmen Sie der Ausschreibung: Ausschreibung Vizechorleiter_2017_V2.0

Weitere Infos unter: www.chorverband-kepler.de

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Auffrischungskurs für Vizechorleiter

Nach dem Erfolg der letztjährigen Vizechorleiter-Kurse möchte der Chorverband-Kepler ab diesem Jahr auch für schon ausgebildete und in Vereinen tätige Vizechorleiter (egal ob mit oder ohne offizielle Ausbildung) eine Fortbildungsmöglichkeit anbieten.

Einen Samstag lang soll es sich um die Fragen drehen, die die Vizechorleiter aus der Praxis mitbringen. An jedem Samstag wird es ein Kern-Thema geben, bei dem die Vizechorleiter etwas Neues lernen können. Der Rest des Samstags widmet sich dann den speziellen Wünschen der Teilnehmer.  Das Dirigat kann verfeinert und an Liedbeispielen aus der Praxis der Teilnehmer geübt oder Theorie und Tonangabe wiederholt werden, etc.

Dabei soll vor allem der Austausch untereinander nicht zu kurz kommen, so dass man vom gegenseitigen Know-How profitiert.

Eingeladen sind alle, die bereits eine Vizechorleiter-Ausbildung gemacht haben und denen daran gelegen ist, weiterhin „am Ball“ zu bleiben. Auch wer ohne offizielle Ausbildung in seinem Chor als Vizechorleiter tätig ist, darf sich gerne anmelden.

Die Teilnahme kann an allen Terminen unabhängig voneinander erfolgen, sie bauen nicht aufeinander auf. So kann man immer dann dazu kommen, wenn es „eben gerade passt“.

Termine 2017

  • 08.04.2017: 10-16 Uhr

Kernthema: ¾-Takt
Auch wenn der ¾-Takt in der Vizechorleiterausbildung vorkommt, ist er in der Praxis meist ungewohnt. Als Vizechorleiter muss man ihn nur selten dirigieren, und erwischt sich schnell dabei, dabei „rauszufliegen“. Wir proben anhand von Liedern im ¾-Takt Auftakt, Abschlag, Haltetöne, etc.
Ansonsten stehen natürlich die Fragen der Teilnehmer im Vordergrund!

  • 21.10.2017: 10-16 Uhr

Kernthema: Einsingen
Vor jedem Auftritt sollte sich der Chor einsingen. Gerade für Vizechorleiter ist das oft eher mühsam. Wir wollen uns an diesem Tag mit der Methodik des Einsingens auseinandersetzen, Erfahrungen austauschen und verschiedene Übungen ausprobieren, damit jeder Teilnehmer am Ende auch für den eigenen Chor ein gelungenes und zielorientiertes Einsingen gestalten kann.
Ansonsten stehen natürlich die Fragen der Teilnehmer im Vordergrund!

Ort
Die Proben finden im Vereinsheim des Liederkranz Renningen statt: Jahnstraße 35.

Kosten
20 Euro, 15 Euro für Mitglieder Verbandschöre im SCV. Kann vor Ort bezahlt werden oder durch Überweisung auf eines der angegebenen Konten.

Anmeldung
Bis spätestens 01.04.2017 per E-Mail: seminar @chorverband-kepler.de
Mindestteilnehmerzahl: 8

Ausschreibung Weiterbildung Vize_2017_V1.0

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

70 Jahre Kepler-Chorverband Leonberg

Das letzte große Jubiläum „50 Jahre Kepler-Gau“ wurde mit einer Konzertreihe aller chorischen Stilrichtungen in Kirchen und Sälen sowie einem Ballabend gefeiert. Im 70. Jahr des Bestehens wird die Chorszene durch zahlreiche „Junge Chöre“ geprägt. Diese Pop-/Jazzchöre bereichern seit etwa 20 Jahren die heutige Chorlandschaft. Sie heißen nicht mehr Liederkranz oder Sängerbund, sondern z.B.  Voices of Joy, Voices E-Motion, Modern Art Chor, rytmix, Cocktail Vocale, DitSingers usw. Alle eint: Die Freude am Singen!

Werbung OklahomaMusical Oklahoma!

Vereint stehen diese Chorsänger aus drei Generationen im Gemeinschaftsprojekt Oklahoma! am 1. April zur Premierenaufführung auf der Bühne der Stadthalle Leonberg. Hier singen Mitglieder des Traditionsvereins Chor SpVgg Warmbronn zusammen mit Chormitgliedern aus 15 Chören und in einem starken Gesamtchor. Einzelne bringen sich als Solisten ein und brauchen dabei einen Vergleich mit den Profis nicht zu scheuen. Mit dem Musical Oklahoma! blickt der Chorverband-Kepler auf seine (Wieder-)Gründungszeit im Jahre 1947 zurück. Chor, Tänzer, Solisten und ein 22-köpfiges Oklahoma-Projektorchester versprechen einen kurzweiligen und spannungsreichen Abend.

Jubiläums-Matinee mit chorischer Vielfalt

Zur Jubiläums-Matinee am 2. April zeigen einzelne Chöre aller Generationen und Stilrichtungen die musikalische Bandbreite des Chorsingens. Mit dabei, die Kleinsten im Kindergartenalter, die Zukunft, worüber wir uns besonders freuen.

Es singen: SingMit!-Kinder der Chorgemeinschaft Kai Müller, El’Chor Höfingen zusammen mit Eltern und Kindern des Kindergartens Mammutzahn Höfingen, Chor Korntal, MGV Freundschaft Wimsheim, Modern Art Chor (MAC) des Liederkranzes Münchingen.

Bei dieser Matinee vergeben wir den Anerkennungspreis für gute Jugendarbeit und die Ehrungsurkunden für verdiente langjährige Chorsänger.

Chorische Vielfalt, statt Einheitsklang. – Feiern Sie mit uns!

plakat-oklahoma-webUnsere Veranstaltungen zum Jubiläumsauftakt:

  • Oklahoma-Premiere, 01. April, 19 Uhr Stadthalle Leonberg, Platzreservierung: 25 / 28 / 32 Euro (inkl. VVK-Gebühr), Ermäßigung: jeweils 5 Euro für Schüler, Studenten, Senioren (mit Nachweis).
  • Jubiläumsmatinee, 02. April, 11 – 13 Uhr Stadthalle Leonberg, Öffentliche Veranstaltung mit kostenfreiem Eintritt.
  • Weitere Oklahoma-Aufführung, 07. April, 20 Uhr Stadthalle Leonberg.

Infos unter www.chorverband-kepler.de

Folgen Sie dem Link und Sie finden alles zur Aufführung, wie Programmheft, Probenfotos und ein Kurzvideo, Presse.

 

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Chorverband Kepler startet mit neuer Homepage ins 70. Jahr des Bestehens

Der Kepler-Chorverband feiert dieses Jahr zwar schon seinen 70. Geburtstag, präsentiert sich jedoch zum Jubiläumsauftakt modern, offen und zeitgemäß mit einer neuen Homepage. Diese wurde im Corporate Identity als Pilotprojekt für Regionalverbände und Vereine im Schwäbischen Chorverband erstellt. Damit ist der Chorverband Johannes Kepler Vorreiter und bietet dieses Konzept auch für seine Vereine an. Alle Veranstaltungstermine, Schulungsangebote und Chöre der Region sind also auf der neu konzipierten Homepage auch ganz leicht über die Suchmaschinen optimierte Seite zu finden. Besuchen Sie uns auf chorverband-kepler und facebook.com/KeplerChorverband/

Und natürlich bei unseren zahlreichen Veranstaltungen.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Musicalproben Oklahoma! mit „tödlichen“ Folgen

Die Musicalvorbereitungen für Oklahoma! sind in die zweite Phase gegangen. Bei den Proben fällt Jud Fry beim Kampf mit seinem Rivalen in sein eigenes Messer.

Der Kepler-Chorverband führt zu seinem 70. Geburtstag das Musical Oklahoma!  im April in der Stadthalle Leonberg auf. Schmissige Musik, Tanz, eine Prügelszene und zwei Liebesgeschichten – eine dramatisch-spannende, eine lustig-komödiantische – das zeichnet dieses Musical aus.

Beim Probenwochenende trafen erstmals nicht nur die männlichen Chorsänger des CVJK-Projektchors auf die Frauen, sondern es wurde auch die dramatisch-spannende Handlung zwischen den beiden Hauptdarstellern Jud Fry (Armin Stuirbrink) und Curly (Kenneth Godbille) geprobt.

Jud und CurlyCurly: „Da! Seht! Er ist in sein eigenes Messer gefallen! Direkt durch die Rippen!“ Die anderen stürzen vor zu seinem bewegungslosen Körper. Jetzt wird überlegt, was machen wir mit der Leiche? „Wir kippen ihn auf eine Matte im Orchestergraben.“ (Lachen)  „Nein, das können wir doch nicht machen,“ meint eine Sängerin. „Die älteren Damen bekreuzigen sich und die Männer ziehen den Hut“, weist die Regisseurin Wiebke Huhs an:  „Zwei Männer ziehen ihn an den Beinen hinter den Strohballen.“ Dann geht die Hochzeitsszene weiter.

Bereits seit Donnerstag probten die Solisten in kleineren Gruppen ihre zahlreichen Szenen:  Laurey (Anne-Katrin Meyer), die junge hübsche Sängerin und Tänzerin aus Berlin gewöhnte sich an ihre Aunt Eller (Petra Strobel, LK Ditzingen),  eine resolute, aber herzenswarme Tante. Andrew Carnes (Thomas Bayer) scheuchte seine verzogene Tochter Ado Annie (Sonja Weigel, LK Ditzingen) und ihren Liebhaber Ali Hakim (Philipp Schulz, Stuttgart),  einen gewitzten Trödler, über die Bühne und die stets zündelnde Gertie (Andrea Specht, Gospelchor Bietigheim-Bissingen) brachte mit ihrem besonderen Lachen jeden zum Schmunzeln. Auf Will Parker wird die Solistentruppe erst ab März treffen, wenn die Solistenproben ab 10. März in die nächste Phase gehen. Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Aus Chorsängern werden Musicalstars in Oklahoma! – Amateure lernen von Profis

plakat-oklahoma-webOklahoma! geht in die zweite Phase. Der Chor hat seine Stücke bei den Proben Ende 2016 gelernt. Die Solisten haben sich mit ihren Solonummern und Texten vertraut gemacht. Nun wird es ernst. Denn Der Kepler-Chorverband führt zu seinem 70. Geburtstag das Musical Oklahoma!  am 01. und 07. April 2017 in der Stadthalle Leonberg auf.

Am 03.02.2017 bietet der Chorverband seinen Solisten zum zweiten Mal einen ganztägigen Workshoptag zur Vorbereitung und Vertiefung der Rollen an.  Am 04. und 05.02. treffen Chor, Solisten und Tänzer für eine erste Inszenierungsprobe aufeinander. Dabei wird es turbulent, denn es wird der „Farmers Dance“ und die Versteigerungsszene eingeübt.

Männliche Chorsänger als Farmer und Cowboys gesucht Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 3,00 von 5)
Loading...

Chor Korntal mit Berta Epple auf Musicalreise

Chor Korntal-Konzert 04.02.2017Der Chor Korntal begibt sich gemeinsam „Berta Epple“ am 4. Februar 2017 in der Stadthalle Korntal auf Musicalreise.

Nach vielen erfolgreichen Jahren auf Deutschlands Bühnen mit „Tango Five“ sind Bobbi Fischer, Gregor und Veit Hübner nun als „Berta Epple“ unterwegs. Das Trio zieht weite Kreise, was die musikalischen Stilrichtungen (Latinmusic, Jazz, Weltzmusik, Chanson) angeht. Als wahre Künstler an ihren Instrumenten (Piano, Geige, Kontrabass) sind sie weit herumgekommen auf der Welt, um mit vielen namhaften Größen des Musikgeschäfts aufgetreten.

Die Sängerinnen und Sänger des Chor Korntal und ihr Chorleiter Christoph Eßwein freuen sich, wieder gemeinsam mit „Berta Epple“ auf der Bühne zu stehen. Der Chor Korntal lädt zu dieser Reise durch die Musicaltheater dieser Welt ein und präsentiert Melodien aus bekannten Musicals wie: Mamma Mia, My Fair Lade, König der Löwen, Phantom der Oper oder Cats und viele andere mehr… Der erfolgreiche und weithin bekannte Comedian Roland Baisch wird als Reisebegleiter durch den Abend führen.

Für einen Eintrittspreis von 19 Euro erleben Sie einen stimmungsvollen Abend in der Stadthalle Korntal. Beginn des Konzerterlebnisses ist um 19.30 Uhr. Karten können im VVK über www.reservix.de bestellt werden. Die Karten sind auch über die Stadthalle Korntal und über die Chormitglieder zu erhalten.

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Höfinger Kindergarten Mammutzahn erhält Caruso Zertifizierung

13_img_5032Wir  sind jetzt Carusos! verkündigen stolz die Kinder und die Erzieherinnen des Kindergartens Mammutzahn in Leonberg-Höfingen.

„Im Kindergarten Mammutzahn haben Kinder und Erwachsene gleichermaßen Spaß und Lust zu Singen und gemeinsam zu Musizieren. Uns macht es viel Freude, Musikinstrumente auszuprobieren sowie neue als auch traditionelle alte Lieder zu erlernen. Dabei legen wir großen Wert auf das kindgerechte Singen in der richtigen Tonlage. Dies gehört zu unserem Kindergartenalltag dazu, wie das gemeinsame Spielen und Lernen. Unterstützt werden wir dabei von unserem Singepaten  Peter Feucht vom Liederkranz Höfingen. Der „Mammutzahn“ ist schon zu einer festen Institution im Höfinger Gemeindeleben geworden. Mit viel Einsatz präsentieren wir immer wieder unsere Lieder und Musicals in der Öffentlichkeit! So jedes Jahr am Weihnachtsmarkt, bei gemeinsamen Auftritten mit dem Musikverein Höfingen, zum Schulanfänger Gottesdienst, oder zu Feierlichkeiten der Senioren.“ so berichtet die Kindergartenleiterin Bärbel Felmeier begeistert anlässlich der Caruso-Zertifizierung.

07_img_5029Am Mittwoch, den 14.12.2016 hat nun der musikalisch überaus engagierte Kindergarten die vom Deutschen Chorverband herausgegebene  Qualitätsmarke „ Die Carusos! Jedem Kind seine Stimme!“ verliehen bekommen. Die Caruso-Fachberaterin Renate Dannecker konnte die Urkunde und die dazugehörige Plakette an die Kindergartenleiterin aushändigen. Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Der Liederkranz Friolzheim entzündet „ Lichter im Advent“

Der Liederkranz Friolzheim mit seinen beiden Chören und den Milchhäusle Kids schenkte am Samstag, 3.Dezember mit dem Adventskonzert „Lichter im Advent“ allen Besuchern, zumindest für kurze Zeit Licht, Wärme und Hoffnung.

Brigitte Schoch

Brigitte Schoch führt durchs Programm

Auch in diesem Jahr war das Programm so gestaltet, dass Gedanken, Gedichte und Texte den Gesang ablösten. Passend zu den Themen „Licht für die Liebe“, „Licht für den Glauben“, „Licht für den Frieden“ und „Licht  für die Freude“ wurde eine Kerze angezündet und Frau Schoch führte wie gewohnt souverän mit Geschichten, Gedichten und Versen durch das Programm.

Zu Beginn wurden alle Besucher herzlich und schwungvoll mit „Friede, Freude, lasst uns singen „ von allen drei Chören begrüßt. Nachdem Pfarrer Fritz alle Anwesenden in seiner Kirche willkommen hieß, trugen die Milchhäusle Kids Gedanken zum Thema „Licht“ vor.

Mit „heilig, heilig“ und „Shalom, Shalom“, sowie „kleine Stadt Bethlehem“ zeigten die Kinder ihr breites Repertoire und bestachen, auch dank ihrer Chorleiterin Frau Hartmann wieder einmal mit Textsicherheit, sicheren Kanon Gesängen und stimmlicher Glanzleistung. Absoluter Höhepunkt der Milchhäusle Kids was, das zum Teil, auf lateinisch gesungene „Adeste fideles“. Vorgetragen in einer völlig dunklen Kirche mit Kerzen in der Hand und von Flöten und Klavier begleitet, sangen sich die Kinder damit in die Herzen der Besucher. Ein Gänsehautmoment! Den ganzen Beitrag lesen »

1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 Bewertung(en), Beitrag mit 5,00 von 5)
Loading...

Ein festliches und fröhliches Konzert zum 130-jährigen Bestehen des Liederkranz Münchingen e.V.

Liederkranz MünchingenIn diesem Jahr darf der Liederkranz Münchingen e.V. als einer der ältesten Vereine Korntal-Münchingens auf 130 Jahre seines Bestehens zurückblicken. Gefeiert haben die Sängerinnen und Sänger ihr Jubiläum mit einem wunderbaren Adventskonzert in der herrlichen Akustik der Johanneskirche in Münchingen.

Zur großen Freude aller Akteure konnte die 1. Vorsitzende Birgit Heinrich viele Chorliebhaber in der voll besetzten Kirche ganz herzlich begrüßen – aus der Perspektive der Chöre ein herrlich inspirierender Anblick.

Bürgermeister Dr. Wolf folgte gemeinsam mit seiner Frau gerne der Einladung und zeichnete in seinem Grußwort ein Stimmungsbild aus der Gründerzeit des Vereins. Oder wussten Sie, dass die erste Fertigsuppe oder das erste Automobil mit einem Verbrennungsmotor ebenfalls aus dem Jahr 1886 stammen? Auch würdigte er den Weitblick des Vereins, bereits vor beinahe 20 Jahren mit der Gründung des Modern Art Chors ein zweites Standbein in der Chormusik geschaffen und frühzeitig für den Fortbestand des Vereins Vorsorge getroffen zu haben. Den ganzen Beitrag lesen »

Wie hat Ihnen der Beitrag gefallen?
1 Sterne2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Danke für Ihre Meinung!)
Loading...

Copyright © 2010, Bütefisch Marketing & agentur einfach-persoenlich
69 queries, 0,485s | Beiträge (RSS) & Kommentare (RSS) | powered by wp