Juni 2017

Popchöre zu Gast bei Vocals On Air

Vocals On Air, 15.06.2017, Chöre 50+, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Chorpraxis, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Neuerscheinungen, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Kommentare geschlossen

Popchöre und Vocal Bands mit Schwerpunkt Popularmusik sind im Trend und haben es bis international sogar schon in die Charts geschafft. Doch dabei ist Pop nicht gleich Pop. Das Radiomagazin „Vocals On Air“ präsentiert in seiner neuesten Ausgabe am Donnerstag, 15. und 22. Juni 2017 zwei Popchöre und eine Publikation zum Thema Stimmbildung.

A-cappella-Pop aus Ulm: Choriosity

„Unser Chor singt A-cappella-Pop und moderne Arrangements“, so der Leiter von Choriosity, Martin „Monty“ Winter. „Wir singen einen vielstimmigen Mix aus Pop, Rock und Jazz. Die Lieder werden vom Chor gewählt und mit Leidenschaft umgesetzt.“ Erst 2013 gegründet, hat Choriosity heute bereits mehr als 100 Choristen. „Unser Ziel ist es, ein unvergessliches Chorerlebnis zu erschaffen.“ In der Sendung spricht Moderator Holger Frank Heimsch mit dem Chorleiter über ihre aktuellen Projekte und einen Auftritt in der New Yorker Carnegie Hall.

Fünf Chöre – Eine Gemeinschaft: Erster allgemeiner Popchor Frankfurt e.V.

„Hinter dem Popchor Frankfurt verstecken sich Maingroove, Mainvoices, Mainstimmig, Mainmelodien und Mainevent.“ so die zweite Vorsitzende Kirsten Frehse. „Wir konzentrieren uns darauf, in unseren Chören vier- bis sechsstimmige Arrangements von Stücken aus dem Rock-/Pop- Bereich einzustudieren, um diese unserem Publikum zu präsentieren.“ Im Interview spricht mit Kirsten Frehse über aktuelle Projekte und stellt die Chöre musikalisch vor.

Medientipp: Warm Up Your Choir (Schott Verlag)

Vor jeder guten Probe oder Konzert steht ein ausgiebiges und gelungenes Einsingen: ’Warmup’. Damit dieses nicht immer gleich abläuft braucht es Motivation, Abwechslung, unterschiedliche Methoden und Kreativität. Der renommierte Chorleiter und Dozent Bertrand Gröger (Jazzchor Freiburg) hat in seinem Buch 22 Einsingprogramme verfasst, die mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden jeden Chor ansprechen.


Jubiläum beim jungen Chor „CHORioso“

Johannes Pfeffer, 21.05.2014, Chorverband Heilbronn, Kommentare geschlossen

Ein besonderes Jubiläum steht an. Der junge Chor „CHORioso“ des Liederkranzes Oedheim feiert seinen 25. Geburtstag. Seit über einem Jahr wird geplant und organisiert, damit es in Kürze losgehen kann. CHORioso freut sich darauf, endlich alle recht herzlich zu seinem OPEN-AIR-Konzert auf der Festwiese in Oedheim am Freitag, 20.06.2014 einzuladen.

Einlass ist ab 18.30 Uhr, das Programm beginnt um 19.30 Uhr.

Die Gestaltung des Abends wird ausschließlich von CHORioso, einem Instrumentalensemble und einzelnen Chorsolisten gestaltet, unter der Gesamtleitung unserer Dirigentin Olga Kunz. Für die Moderation konnten wir den regional bekannten Moderator und Entertainer Martin Renner gewinnen. Unser Repertoire an diesem Abend sind Lieder der Toten Hosen, der Gruppe ABBA und der Prinzen. Klassiker wie Africa von Toto, Adiemus oder Reality dürfen hier nicht fehlen. Ebenso wagen wir uns an Neues von Bruno Mars, Adele, Michael Buble oder Roger Cicero. Sie sehen für jeden Geschmack ist etwas dabei. weiterlesen »


Buchvorstellung: Tontechnik in der Schule

Johannes Pfeffer, 2.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Gelesen, gehört, 1 Kommentar

Cover des Buches Tontechnik in der SchuleDas neue Praxisbuch des Lugert-Verlags beschäftigt sich mit „Tontechnik in der Schule“. Sowohl in Schulen, als auch Vereinen, ist die Verwendung von Tontechnik bei Chören heute kaum mehr wegzudenken. Der Autor Markus Galla möchte eine verständliche Erläuterung der Grundlagen bieten, sowohl in die technischen Komponenten, als auch den Aufbau der Anlagen.

Dieses Vorhaben gelingt nicht immer ganz, so tauchen doch ab und an Fachbegriffe auf, die nicht erklärt werden, aber für das Verständnis von Bedeutung sind. Um dies zu umgehen, hätte das angehängte Glossar etwas umfangreicher ausfallen dürfen. Dennoch tragen die Erläuterungen von Markus Galla viel zum Verständnis der Tontechnik bei. Gründlich erläutert er die verschiedenen Bestandteile einer Beschallungsanlage und deren Funktion. Durch konkrete Hersteller- und Modellempfehlungen unterstützt der Autor die Verantwortlichen bei der Zusammenstellung der Anlagen. Hierbei ist hervorzuheben, dass Markus Galla auch einige deutsche Hersteller mit Vor-Ort-Service aufführt.

Der zweite Teil des Buches beschäftigt sich mit dem Aufbau von Beschallungsanlagen und der Konzeption für Veranstaltungen. Hier erläutert Markus Galla verständlich, wie die Zusammenstellung der Anlage aussehen kann und welche Alternativen es gibt. Äußerst hilfreich sind die Hinweise Gallas zur Inbetriebnahme und zur Vermeidung von Störquellen. Dabei widmet er ein Kapitel speziell dem Chor und seinen Herausforderungen. Da die Thematik nicht schulspezifisch ist, sondern für jeden Chor gilt, ist das Buch auch für einen Vereinschor hilfreich. Allerdings, und das wird im Buch auch deutlich, für viele Bereiche ist sowohl eine persönliche, professionelle Beratung als auch oftmals Betreuung sinnvoll und notwendig. weiterlesen »


Workshop mit fetziger Chormusik für Menschen um und über 60

Johannes Pfeffer, 29.12.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Rock- und Popchor für Ältere
1. – 6. September 2014

Foto: Volkshochschulheims Inzigkofen

Ausgehend von der Rockmusikbewegung der 60er Jahre bis hin zur Rock- und Popmusik der Gegenwart wollen wir in dieser Woche eine etwas andere Chormusik zum Erklingen bringen Das Spektrum reicht von den Rolling Stones, den Beatles und Bill Haley bis hin zu den Talking Heads und Coldplay. Gefühlvolle Rockballaden im Wechsel mit Rock ´n Roll Nummern von überbordender Lebenslust werden wir gemeinsam einüben. Begeisterung und die Freude am Singen stehen im Vordergrund.
Atemarbeit und spielerische Rhythmusübungen werden den Einstieg erleichtern und chorische Stimmbildung macht die Stimme fit.
Angesprochen sind alle, die gerne singen und Rock-und Popmusik lieben, ob sie bisher nur unter der Dusche gesungen, zur Musik aus dem Radio mitgesummt haben, bereits Chorerfahrung besitzen oder es sich sogar stimmlich zutrauen, einen Solopart zu übernehmen. Auch Chorleiter, die ihr Repertoire erweitern möchten, sind willkommen. Besonders ausgerichtet ist dieser Kurs auf Menschen ab 60.

Leitung: Martin Rodler, Konstanz und Jane Rudnick, Tübingen
Die Dozenten der Woche leiten selbst mit großem Erfolg Chöre für Ältere, siehe www.popchor60plus.com und www.off-track.de. weiterlesen »


Außer Konkurrenz: Wettbewerb für Chor-Werbevideos

Johannes Pfeffer, 29.11.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chorliteratur / Medien, gemischte Chöre, Junge Chöre, Kommentare geschlossen

Im Mai diesen Jahres haben der Schwäbische Chorverband und die Edition Omega einen Wettbewerb für Chor-Werbevideos von Chören im Schwäbischen Chorverband ausgeschrieben. Gesucht waren Videos, die Freude am Chorsingen vermitteln. Nach der Abstimmung unter den Besuchern der Internetseiten des Schwäbischen Chorverbandes  stand am 15. September das Gewinnervideo fest. Gewonnen hat die Voice Factory Hallwangen „on tour“. Doch nicht nur Chöre im Schwäbischen Chorverband nutzen Videos für ihre Präsentation. Für den Wettbewerb hatten sich auch zwei Chöre aus anderen Regionen beworben, die im Wettbewerb leider nicht berücksichtig werden könnten. Ihre Videos sollen nun an dieser Stelle vorgestellt werden.

Die erste Bewerbung überhaupt kam von den Happy Disharmonists aus Berlin. Der Chor steht seit seiner Gründung 1985 unter der Leitung des bekannten Arrangeurs, Autor, Verleger und Musiker Carsten Gerlitz. Auf der Internetseite stellen sich die einzelnen Chorsänger mit ihren Eigenarten und Spitznamen vor, wie Lerchensopran, Groove Bass oder Bassanova. Auch im Video sind diese zu entdecken. Der Chor hat bereits mehrere Videos produziert und stellt diese auf Youtube vor. Für den Wettbewerb haben sie sich mit einem Video zu einem Cover der Rockband „Die Ärzte“ beworben, welches sie für sich umgeschrieben habe.

Weitere Informationen und Videos unter: www.disharmonists.de/

Aus München stammt die zweite Außer Konkurrenz Bewerbung: Der Barbershop Herrenchor – Herrenbesuch. Sie haben sich mit ihrem Profilvideo beworben. In dem Video stellt sich der Chor selbst vor und lässt auch die begeisterten Zuhörer zu Wort kommen. Der Chor setzt Videos auch für offene Probenformate ein, um beispielsweise Sänger für ein Casting einzuladen. Auch ein Chorleiterinterview findet sich online, in welchem der Chorleiter Hans-Jürgen Wieneke über Herrenbesuch spricht und über die Faszination des Barbershop-Klanges.

Zur Chorhomepage: www.herrenbesuch.net/


Anmeldeschluss für das Casting zum Interkulturellen Popchor

Johannes Pfeffer, 14.05.2011, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Aa 18. Mai ist Anmeldeschluss für das Casting zum interkulturellen Popchor der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung.

Mehr dazu unter: www.lkjbw.de/chorprojekt


© 2017- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich