Oktober 2008

Der Schwung der Stimmen-Sechs junge Chöre singen in Fichtenberg

Wolf, 20.10.2008, Chorverband Region Kocher, Kommentare geschlossen

Singkreis Fichtenberg Singkreis Fichtenberg

Zum Ende des Jubiläumsjahres 100 Jahre Fichtenberger Gesangverein setzten die Sängerinnen und Sänger ein Zeichen für den modernen Chorgesang: Sechs Junge Chöre sangen in der Gemeindehalle.

„Singen ist schön, hält gesund und jung!“ Mit diesen Worten stimmte Martin Widmann, Vorsitzender des Fichtenberger Gesangvereins, das zahlreiche Publikum in der Gemeindehalle Fichtenberg auf das Konzert der sechs Chöre ein. Alle hatten sie leicht beschwingte Songs und Hits, die längst zum Liedgut einer Epoche und damit Evergreens wurden, in ihren Notenmappen. Auffallend war der Umfang, den Ethno-Songs im Repertoire einiger Gesangsformationen einnahmen. Allesamt stammten sie aus der Komponistenfeder eines Lorenz Maierhofer. Mit dieser Musik afrikanischer Naturvölker machte der Singkreis des Fichtenberger Vereins den Anfang. Unter der Leitung von Asuka Kuroyanagi-Santurri setzte die junge Formation dann weiter auf Musical und in Szene gesetzte Lyrik. Als Interviewer und Moderator war Martin Wolf in bewährter Weise im Einsatz. Aus lockeren Dialogen zwischen ihm und den Chören erfuhren die Konzertgäste Hintergründiges über das Entstehen und die Ziele der Gesangsgruppen. Zwischendurch betätigte sich Wolf auch als „Gotthilf Fischer“ und studierte mit dem Publikum solange einen Calypso ein, bis Song und Rhythmus einigermaßen seinen Vorstellungen entsprachen. weiterlesen »


Konzert des Liederkranzes 1837 Schwennigen e.V.

Hahnel, 19.10.2008, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Kommentare geschlossen

Der Liederkranz 1837 Schwenningen e.V. veranstaltet am 15.11.2008 im Beethovenhaus ein Konzert unter dem Titel „Liebesgefühle“. Beginn ist um 20:00 Uhr.


Allesimada

Gertrud Schure, 19.10.2008, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen


Ehrlich, hätten Sie die Wortspielerei "Allesimada" - bayerisch und "Alle sind wir da" - deutsch auf Anhieb enträseln können. Alle waren da beim Konzert des Gesangvereins "Cäcilia" Illerrieden: der gemischte Chor (Leitung Felix Morath), der Jugendchor (Leitung Carmen Egger), der Kinderchor (Leitung Sabine Ströhle) und der Projektchor des Kleinen Illergaues, Regglisweiler. Zwischen den gemeinsam gesungenen Liedern "Allesimada" zu Beginn des Abends und "Allesimaweg" (braucht wohl nicht übersetzt werden") von Ulrich Führe erfreuten sich die zahlreichen Konzertbesucher an dem abwechslungsreichen Programm.

Der gemischte Chor Illerrieden hatte anfangs mit "Musik liegt in der Luft" nicht zu viel versprochen. Die Evergreens "Ich wollt, ich wär ein Huhn", "Ich brech die Herzen der stolzesten Frau'n" oder "Wenn Mademoiselle Dich küsst" folgten später nach und sorgten ebenfalls für eine unterhaltsame Stimmung. Der Kinderchor erfreute unter anderem mit "Die alte Moorhexe", "Vitamine Cha-cha-cha" und "Jimba" die Zuhörer. Der große Publikumsrenner jedoch stellte der Jugendchor mit seinen Beiträgen "A Round of Three Country Dances in One", "Baby just cares for me" und ganz besonders mit "Lord of Dance" dar. Hier wirkten die Solisten Katharina Egger - Violine - und Barbara Ruess - Gitarre - mit und der Kinderchor durfte in Form einer Tanzeinlage noch einmal auftreten.

illerrieden007.jpg

Nach diesen Highlihts folgten vier Sätze aus "From the Bavarian Highlands" von Edward Elgar, die der Projektchor einfühlsam interpretierte.

Danach gemeinsam "Simaalleweg"!


Maybebop meets Choir – Profis und Verein treffen aufeinander

Labudde-Neumann, 17.10.2008, Chorverband Karl-Pfaff, Fortbildungen, gemischte Chöre, Kommentare geschlossen

Stimmbildung mit Sebastian Schröder (Maybebop) rechts und einem SängerAus langer Hand vorbereitet – mit Erfolg beendet, fand erstmalig in den Reihen des Karl-Pfaff-Gaus das Projekt „Maybebop meets Choir“ statt. Maybebop – eine a cappella Gruppe aus Norddeutschland bietet Folgendes an: Durchführung von Workshop (Beatbox, Präsentation, Stimmbildung und Einstudierung einiger Stück im Chor) tagsüber mit Interessenten und abends eine gemeinsame konzertante Veranstaltung. Man könnte auch sagen: eine kooperative, chorische Fortbildung. Der Sängerbund Grötzingen lud hierzu Freunde aus der Region ein. Und so besuchten 75 Interessenten die Workshops. Abends dann das Konzert – der Sängerbund bestritt den ersten Teil, trug größtenteils a cappella aus allen Stilrichtungen Lieder vor, der Workshopchor unter der Leitung von Oli Gies (Maybebop) sein Erarbeitetes und dann trat Maybebop selber noch auf. Das Finale „Ade zur guten Nachte“ sangen der Sängerbund gemeinsam mit Maybebop, die dieses Lied improvisierend mit vokalen Instrumenten begleiteten – eine Jazztrompete gesungen war hier etwas ganz Besonderes. Dieses Konzertvolumen begeisterte Akteure und Zuhörer – ein jeder verlangte nach mehr. Die Erlebnisse dieses Events sind unvergesslich – für beide Seiten! Der Verein, der in dieses Projekt einsteigt wird erkennen, dass viel Motivation für alle Beteiligten freigesetzt wird – Werbung für die eigenen Reihen entsteht, Junge Menschen angesprochen werden und ein weiterer Weg aufgezeigt wird, wie Chöre Neues präsentieren können! Interessierte können mehr erfahren über www.maybebop.de bzw. www.saengerbund-groetzingen.de.


Erster Auswärtserfolg für Swing-Chor

Fahr, 16.10.2008, Chorverband Filder, gemischte Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Erster Auswärtserfolg für Swing-ChorDer im Herbst 2007  mit einem ersten Auftritt gestartete Swing-Chor beim Liederkranz Plattenhardt kommt jetzt richtig in Fahrt. Nach Musicalmelodien im Frühjahr und noch einmal bei „Filderstadt singt“ war der Chor zu Gast in Neckartenzlingen und konnte hier mit Karibik- und Gospel-Songs bereits eine andere musikalische Richtung präsentieren, sehr zur Freude zahlreicher Gäste, die viel Anerkennung  und Lob aussprachen. Ob temperamentvoll bei Rhythmen aus Jamaica oder Mexico, oder sehr gefühlvoll bei Gospel und Blues, Chorleiterin Gudrun Fahr verstand es, die Sängerinnen und Sänger zu ausdrucksstarkem Singen zu motivieren. Dabei fiel besonders die Freude der Chormitglieder beim gemeinsamen Singen auf, nicht zuletzt natürlich aus gegebenem Anlass: Chorleiterin Gudrun Fahr feierte mit einem Konzert ihr 30jähriges Chorleiterjubiläum.


153. Stiftungsfest Sängerbund Lichtenstein

Fahr, 15.10.2008, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

153. Stiftungsfest Sängerbund Lichtenstein153. Stiftungsfest Sängerbund LichtensteinIn seiner Begrüßungsrede hob Vorsitzender Peter Metz hervor, daß das Motto des Stiftungsfestes zur Zeit nicht aktueller hätte sein können, nämlich „Klänge aus der Neuen Welt“. Doch diese Klänge musikalischer Art wären weitaus angenehmer als die Börsen- und Finanzklänge der letzten Wochen. Und so zeigten in den folgenden Stunden die fünf Chöre des Sängerbundes Klänge aus der Neuen Welt in sehr beeindruckender Art und Weise, mit klangfarblicher Abwechslung und außerordentlicher Strahlkraft.

Ein gelungener Auftakt gelang gemeinsam mit allen Chören und dem Lied „Wochenend und Sonnenschein“. Danach wechselten sich die fünf Chöre des Sängerbundes mit einem interessanten Programm ab. Ob der Männerchor, der Kinderchor Lichtensteiner Goldkehlchen, der Jugendchor SweetSixteen, der Chor Lacuna oder der Frauenchor Omnia – jeder Chor präsentierte sich in bester Form und beeindruckte durch hervorragende Interpretationen von Liedern wie „Olé O Cangaceiro“, „Cielito lindo“, „Killing me softly“, „O happy day“, „Evening rise“ und vielen anderen. Erst nach zwei Stunden war die Reise nach Übersee beendet und die Chöre stimmten am Schluß gemeinsam „New York, New York“ an, das sogar noch einmal wiederholt werden mußte. Das Dirigentenehepaar Helma und Steffen Hinger nahm Beifall und Dank für die beeindruckende Leistung der Chöre entgegen. Anschließend ehrte Vorstand Peter Metz noch einige Sängerinnen und Sänger für langjährige Treue zum Chorgesang.


Weinprobe und Gesang

Fahr, 15.10.2008, Chorverband Ludwig Uhland, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Weinprobe und GesangEinmal eine ganz andere Veranstaltung bot der Sängerbund Riederich. Konzert und Weinprobe, Information und Beratung über die Weine von den Hanglagen des Ermstales, natürlich Probieren und wie der Fachmann von der Weingärtnergenossenschaft Metzingen sagte: „Schauen, prüfen, blinzeln, riechen, der Duft soll durch die Nase kriechen. Dann im Mund in allen Ecken, kauen, beißen, schmatzen, schmecken.“

Daß es dazu natürlich jede Menge wunderbarer Lieder gibt, konnte der Sängerbund Riederich mit Gemischtem Chor, Männerchor und Jungem Chor Sunday-Singers vortrefflich unter Beweis stellen. Ob „Im Weinparadies“, „Ein König ist der Wein“, „Mit Freunden beim Weine“ und viele andere – es passte alles hervorragend zusammen. Am Ende strahlten Sänger und Gäste und man verabschiedete sich mit dem Lied „Als Freunde kamen wir“.


Ehrungsmatinee für verdiente Jubilare

Fahr, 15.10.2008, Chorverband Ludwig Uhland, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ehrungsmatinee für verdiente JubilareZur Ehrung langjähriger Sängerinnen und Sänger hatte am Sonntag, 14. September 2008 der Bezirk Steinlach-Härten-Wiesatz im Chorverband Ludwig Uhland zur ersten separaten Matinee in das Dorfgemeindehaus Jettenburg eingeladen. Mit „Hab oft im Kreise der Lieben“ eröffneten die Männerakkorde des Liederkranzes Jettenburg die Feierstunde. Der Vorsitzende Wolfgang Kemmler begrüßte neben den zahlreich erschienenen Gästen die zu ehrenden Sängerinnen und Sänger, die an diesem Tag für 30, 40, 50 oder gar 60 Jahre aktiven Singens geehrt wurden. Frau Irmgard Naumann, Präsidentin des Chorverbandes Ludwig Uhland, würdigte in ihrer Anpsrache das Engagement der zu Ehrenden und überreichte anschließend den Jubilaren die Urkunden und Ehrennadeln.

Die Sangesgruppe Anythin Goes des Liederkranzes Jettenburg führte durch den zweiten Teil der Ehrungsmatinee. Mit dem gemeinsam gesungenen Lied „Wenn alle Brünnlein fließen“ endete der offizielle Teil der Ehrungsmatinee und die zahlreich erschienenen Gäste nutzten anschließend die Zeit bei einem Stehempfang zum Gedankenaustausch.


Filderstadt singt

Fahr, 15.10.2008, Chorverband Filder, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Filderstadt singtFilderstadt singtZum zweitenmal hiess es: Filderstadt singt – diesmal war der Liederkranz Plattenhardt Gastgeber in der Weilerhauhalle in Plattenhardt. Vorsitzender Siegfried Kolb konnte mit großer Freude die Chöre aus Bernhausen, Bonlanden, Harthausen, Sielmingen und natürlich Plattenhardt begrüßen. Ein Abend gefüllt mit hervorragendem Chorgesang verschiedenster Musikrichtungen, hoch motivierte Chöre und besonders engagierte Chorleiter beeindruckten die vielen Zuhörer. „Ein bunter Strauß von Melodien“ war das gemeinsame Auftaktlied, geleitet von Verbandschorleiterin Marianne Schauer-Roch. Das folgende Programm wurde dann wirklich zu einem bunten Strauß, der die verschiedensten Facetten der Chormusik streifte.

Der Sängerbund Harthausen mit Chorleiter Alexander Halda hatte sich anspruchsvolle Lieder nach dem Motto „Humor“ im Chor von John Barly und Carsten Gerlitz ausgesucht und in guter Qualität dargeboten. Der Sängerbund Bernhausen, Leitung Martin Koller, gefiel den Gästen mit Liedern von Lorenz Maierhofer und Josef Michel und sprach mit dem Gospel-Chor und „Good News“ wieder ein neues musikalisches Thema an. Filmmelodien (Sister Act) bot der Sängerkranz Bonlanden mit Chorleiterin Barbara Gielow und erhielt für die gute Leistung begeisterten Beifall. Vor der Pause vereinigten sich alle anwesenden Sänger zu einem großen Männerchor und machten das traditionelle Volkslied zu ihrem Thema. „In einem kühlen Grunde“ wurde auch hier wieder einmal gern gehört.

Weiter ging es mit dem Sängerbund Sielmingen. Unter Leitung von Elke Michel gab es ein Lied aus der Operette „Unter Donner und Blitz“ von Joh. Strauß und damit wieder eine neue Richtung. Auch „Freude schöner Götterfunken“ kam gut beim Publikum an. Der gastgebende Verein Liederkranz Plattenhardt mit Dirigentin Gudrun Fahr trat mit Stammchor und jungem Swing-Chor an. Der Stamm-Chor zeigte mit „Freunde, das ist Musik“ seine Freude am gemeinsamen Singen und der Swing-Chor beeindruckte mit auswendigem Singen und choreografischen Elementen bei „Andrew Lloyd Webber in Concert“. Zuverlässiger Begleiter auf dem Flügel war an diesem Abend Andreas Baumann.

Alle gemeinsam sangen am Schluß unter Leitung von Gudrun Fahr „Alles geht vorüber“. Ein abwechslungsreiches Konzert in unterschiedlichsten Klangfarben gab an diesem Abend Einblick in die Arbeit der Chöre. Das begeisterte Engagement der Sängerinnen und Sänger verschiedenster Altersgruppen lässt auch für die Zukunft das Chorsingen in bestem Licht stehen.


30 Jahre Gemischter Chor Hayingen

Zieger, 13.10.2008, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Mit einem musikalischen Festakt feierte der Gemischte Chor Hayingen, der 1839 als Männerchor gegründet worden war, sein 30jähriges Bestehen. Jutta Roth stimmte „mit freudigem Gesang“ aus fas Jubiläum ein, der zum Verein gehörende Jungen Chor „Hay Fidelity“ mit Kathrin Saupp intonierte „Heute hier, morgen dort“. Zu den engsten Gratulanten gehörten die Patenvereine Münzdorf (Irmgard Kley) mit ihrem „Zigeunerwagen“ und Zwiefalten (Heidi Fischer) mit „Im Wald ist schon der helle Tag“. Neben einem Überraschungschörle gratulierten die Männergesangverein Aichelau/ Ehestetten (Karl Hölz), Aichstetten (Anton Mehrsteiner) und der Sängerbund Buttenhausen (Jürgen Nagorny). Neben 10 Damen, die als Gründungsmitgleider seit 30 Jahren dem Chor angehören, erhielten Karl Geiselhart für 50 Jahre und Vitus Hofmann für 60 Jahre Singen im Chor Urkunden und goldene Ehrennadeln des Deutschen Chorverbandes überreicht.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich