Singen auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt

Das Singen auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt hat eine langjährige Tradition. Der Kinder- und Jugendchor des Liederkranzes Tomerdingen hatte den diesjährigen Reigen der insgesamt sieben teilnehmenden Chöre aus dem Ulmer Sängergau eröffnet. Chöre aus Markbronn/Hochsträß, Dornstadt, Westerstetten, Chorgemeinschaft des Sängerbundes Erbach und Sängerbundes Staig sowie Schnürpflingen hatten sich jeweils in der Adventszeit an den Samstagen und Sonntagen dem Singen angeschlossen.

Am 4. Advent waren trotz des widrigen Wetters viele Besucher des Weihnachtsmarktes zum Münsterportal gekommen, um am gemeinsamen Singen des letzten Chores, dem Gemischten Chor des Gesangvereins Holzkirch unter der Leitung von Georg Weber, teilzunehmen. Mit dem Kanon „Macht hoch die Tür die Tor macht weit“ und mit bekannten Liedern, auch zum Mitsingen, wurde der Reigen des diesjährigen Advents- und Weihnachtsliedersingen beendet. Die zahlreichen Zuhörer bedankten sich mit herzlichen Applaus.

Gertrud Schure, 21. Dez 2008, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich