April 2009

125 Jahre MGV Frohsinn Schwenningen

Hahnel, 29.04.2009, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Kommentare geschlossen

Der MGV Frohsinn Schwenningen, der im April dieses Jahres im Beethovenhaus die Gauversammlung des Sängergaues Schwarzwald ausrichtete, feiert derzeit sein 125jähriges Vereinsjubiläum. Aus diesem Anlass hat er ein Festbuch herausgegeben, das einen umfassenden Überblick über die Vereinsgeschichte vermittelt.

Höhepunkt des Jubiläumsjahres wird ein Jubiläumskonzert sein, das am Freitag, dem 03. Juli 2009 um 20:00 Uhr im Franziskaner-Konzerthaus in VS-Villingen stattfindet.

Neben dem Jubelverein MGV Frohsinn Schwenningen werden der Männerchor 1887 Villingen und das Sinfonieorchester Villingen-Schwenningen mitwirken. Die Gesamtleitung liegt in den Händen von Beatrix Hermann.


30 Jahre Chorjugend Rietheim

Hahnel, 29.04.2009, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Kommentare geschlossen

Die Rietheimer Chorjugend kann in diesem Jahr auf ihr 30jähriges Bestehen zurückblicken. Dieses aussergewöhnliche Ereignis soll mit einem großen Konzert gefeiert werden, das vom Kinder- und Jugendchor gestaltet wird.

Außerdem konnte ein Chor aus Ehemaligen auf die Beine gestellt werden, der bei der Veranstaltung, die in der Turnhalle Rietheim am 04. Juli 2009 stattfindet, ebenfalls mitwirken wird.

Zur Aufführung kommt ein kunterbuntes Programm. Beginn ist um 19,00 Uhr.

 


Dünger für die Wurzeln der Kultur

Wolfgang Layer, 28.04.2009, Chorgattung, Chorliteratur / Medien, Fortbildungen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

„Laienchöre als Scharnier zwischen Hochkultur und Publikum“. 

bendasusanne.jpg

Referat zur Beiratssitzung des Schwäbischen Chorverbands
Ludwigsburg, 25. April 2009
Von Susanne Benda, Musikredakteurin der „Stuttgarter Nachrichten“

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich danke herzlich, dass Sie mir Gelegenheit geben, hier vor und zu Ihnen zu sprechen. Lange habe ich nach einem Thema für mein Referat gesucht. Lange meinte ich es bei den Produzenten der vielleicht schönsten Klänge gefunden zu haben. Von Männerchören wollte ich vor Ihnen schwärmen. Doch dann merkte ich: Die Diskussion über die Nachwuchssorgen von Männerchören, die in den 80er und 90er Jahren allerorten – auch auf den Kulturseiten von Zeitungen – mit hohem Erregungsrad geführt wurden, sind heute kein zentrales Thema mehr, mit viel Kreativität und Offenheit sind hier bereits lange neue Wege beschritten worden.

 

Deshalb möchte ich die Zeit hier mit Ihnen nutzen, um Ihnen aus meiner Sicht als Musikredakteurin (der Stuttgarter Nachrichten) und aus meiner ganz persönlichen Perspektive als langjährige passionierte Chor-Sopranistin für Ihre Arbeit eine Hilfestellung zu geben, die ich gerne auch als Aufforderung verstanden wüsste. weiterlesen »


150 Jahre Liederkranz Sulzbach am Kocher 1859 e.V.

Wolf, 28.04.2009, Chorverband Region Kocher, Gaue und Verbände, Kommentare geschlossen

sulzbachko009-a.jpg 

Der Liederkranz Sulzbach am Kocher 1859 e. V. feiert im Jahre 2009 sein 150 – jähriges Bestehen. Eröffnet wird die zweitägige Jubiläumsfeier am Samstag, 11. Juli in der Stephan Keck Halle durch ein Festkonzert des gemischten – und Männerchors des Liederkranzes Sulzbach am Kocher. Die beiden Chöre unter der Leitung des Dirigenten Andrej Uschakow haben unterschiedliche Stilrichtungen im Repertoire, angefangen vom klassischen Chorgesang über Spirituals  und geistliche Lieder bis hin zu russischen Volksweisen mit den bekannten Klassikern.  Am Sonntag, 12. Juli findet  ein Freundschaftssingen im Festsaal der Stephan Keck Halle statt und bereits 15 Chöre aus der näheren Umgebung und Vereine aus dem Chorverband Region Kocher haben ihre Zusage gegeben. Außerdem wird am 17. Juli in Kooperation mit der Schule das Musical „Als die Tiere die Schimpfwörter leid waren“ aufgeführt. Den Abschluss des Jubiläumsjahres bildet am 07. November in der Michaels Kirche in Sulzbach ein Konzert mit den Original  MAXIM KOWALEW DONKOSAKEN.

Über den Besuch vieler Gäste aus nah und fern freut sich der Liederkranz Sulzbach am Kocher 1859 e.V. Dem Verein wird in diesem Jahr auch die Conradin-Kreutzer-Tafel verliehen.


Auf Flügeln des Gesanges

Wolfgang Layer, 27.04.2009, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Unter diesem Motto veranstaltete der Chor Korntal sein Konzert. Mit romantisch, lyrisch besetzen Liebesliederwalzern von Johannes Brahms, sowie dem Spanischen Liederspiel und der Kreisleriana von Robert Schumann, bewegte sich der Chor auf musikalisch hohem Niveau. Sicher keine leichte Musik, an die sich Chorleiter Carl Burger heranwagte. Aber gerade dieses reizte ihn, und so erlebte das Publikum in der Stadthalle Korntal ein musikalisch, hoch angesiedeltes Konzert. Als Auftakt mit Auszügen aus dem Spanischen Liederspiel von Robert Schumann begeisterte Chor und Solisten seine Zuhörer. Mit den kurzweiligen, romantischen Liebesliederwalzern von J. Brahms, und der Mix von Chor und Solisten konnten die Sängerinnen und Sänger ihr Können von anspruchsvoller Chorliteratur weiter unter Beweis stellen. Durch die leidenschaftlichen Stimmen der beiden weiblichen Solisten Susanne Vogelmann (Sopran) und Alexandra Paulmichl(Alt) entstanden schöne Höhepunkte, die dem Publikum sehr gefielen. Besonders die Kreisleriana, überzeugend von Pianist Thomas Habermaier gespielt zeichnete die große Bandbreite des Musikabends aus. Hervorragend, inszenierte Schauspiel-Intermezzi, zwischen den einzelnen Musikblöcken, die das Leben im Hause Brahms / Schumann lebendig wieder spiegelten, standen für große Abwechslung des Konzertes. So gelang es dem Chor Korntal, sein Publikum zu beflügeln.


Ein Lied auf den Lippen und rauf auf die Strasse

Sigi Bütefisch, 27.04.2009, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Aus der „Motorrad“ vom 9.4.2009, Ratschläge für die erste Ausfahrt nach dem Winter:

Ein Lied auf den Lippen! Klingt vielleicht komisch, aber es hilft. Der etwas unsichere Fahrer neigt zu körperlicher Anstrengung, die sich zu Verkrampfungen ausweiten kann – kontrolliertes Fahren ist dann schwierig. Wer indes unterm Helm lässig vor sich hin trällert und seinen Unterkiefer locker hält, fährt insgesamt sicherer.

Grund: Die Anspannung wird, wenngleich nur punktuell, unterbrochen, und da alle Muskelgruppen miteinander verbunden sind, entkrampft das gesamte System (körperllich und psychisch). Der Fahrer kann sich wieder ganz auf die Straße vor sich konzentrieren. Also, keine falsche Scham und frank und frei alle Frühlingsgefühle unterm Helm klangvoll zum Ausdruck bringen.


Frühjahrskonzert „Frohsinn“ Ersingen

Gertrud Schure, 26.04.2009, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Frisch, dynamisch und im feschen Matrosenlook präsentierte sich der Gesangverein „Frohsinn“ Ersingen zusammen mit dem Liederkranz Öpfingen bei seinem Frühjahrskonzert in der voll besetzten Mehrzweckhalle.
040409-031.jpg
„Komm wir segeln übers Meer“ – mit dieser Aufforderung begrüßte der Gesangverein „Frohsinn“ die zahlreichen Besucher. Es folgten „Schifferlied“, „Kleine Maria“ und „Seemann, deine Heimat ist das Meer“. Weitere Seemannslieder wie „Kleine Barke im Wind“ und „Zauber der Südsee“ zogen wie eine frische Meeresbrise durch die geschmackvoll dekorierte Halle und ließen die Gäste eine romantische Seereise erleben. Die Chorleiterin Shanna Schock hielt die Leinen fest im Griff und führte in Kapitänsmanier das Schiff sicher über die wogende See.

Der Liederkranz Öpfingen, der als Gastchor mitwirkte, begeisterte die Zuhörer mit einem fein kredenzten, pfiffig-fröhlichen Liederstrauß, der von der Liebe, dem Wein und den atemberaubenden Gefühlen beim Fliegen in luftigen Höhen handelte.

Ein wunderschöner Liederabend für die Seele und für die Sinne. Bei beiden Chören konnte man die Freude und Leidenschaft am Singen spüren, was das Publikum mit wahren Begeisterungsstürmen belohnte.


Erfolg durch beharrliche Werbung

Gertrud Schure, 22.04.2009, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Es hatte sich in der kleinen Ortschaft Hörvelsingen bei Langenau herumgesprochen, dass der im Jahr 1890 gegründete Männerchor des Liederkranzes nicht mehr singfähig ist. Der Chor verzeichnete einen Altersdurchschnitt von mehr als 60 Jahren. Die Chorleiterin stellte ihre Tätigkeit ein. Nach 117 erfolgreichen Jahren sollte das „Aus“ folgen. Eine lang gehegte und gepflegte Tradition sollte erlöschen? „So nicht“ sagten die Sänger, „wir wollen werben in der Tagespresse, unter Freunden, Bekannten und im Familienkreis, wo und wie immer es geht“! Nach zwei Jahren stellte sich der erhoffte Erfolg ein.

Am 4. April 2OO9 konnte der Liederkranz Hörvelsingen zum ersten öffentlichen Konzert einladen. Aus dem ehemaligen Männerchor geht jetzt ein gemischter Chor hervor, der sich zu aller Freude deutlich verjüngt präsentierte. Die Chorleitung liegt nun in den Händen des mit Erfahrung reichlich ausgestatteten Sergej Krut. Unter seiner Führung kamen vor allem Volkslieder aus Deutschland, Schottland und Russland zur Aufführung. Erinnerungen an die vergangenen Zeiten des Männergesangvereins wurden möglicherweise mit dem Auftritt des stattlichen Männerchores Bernstadt wach, der unter Leitung von Harald Müller mit abwechslungsreichen Liedbeiträgen die Premiere des gemischten Chores Hörvelsingen bereicherte. Nichts desto trotz: Sängerinnen, Sänger, die bisherige und nun neu besetzte Vorstandschaft, allen voran der 1. Vereinsvorsitzende Rolf Winter, freuten sich mit den zahlreichen Besuchern über den glücklichen Start ins neue Vereinsleben.
p1000292.JPG
Chorleiter Sergej Krut dirigierte und begleitete mit Akkordeon den neu ins Leben gerufenen gemischten Chor beim ersten Chorkonzert.


Barberlights gewinnen Chor-Wettbewerb

Bura, 22.04.2009, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

 

Das Jahr 2009 hat es in sich… 

Was gibt es Schöneres für einen Chor als zum Frühlingsbeginn einen Chorwettbewerb zu gewinnen?

Die (Frühlings-)Gefühle der 40 Barberlights-Frauen und ihres Chorleiters Markus Berkmann schwappten fast über, als die hochkarätige Jury  (Jörg Lemberg – Film- u. Fernsehmusikkomponist / Beatrix Steinhübl – Sängerin und Chorleiterin / Gisela Hafner – Sängerin) im Louis-Bührer-Saal der KSK Ludwigsburg sie als Sieger des 2. Ludwigsburger Chorwettbewerbes wählte. 

 

Dieser Erfolg ist ein toller Ansporn für das weitere Jahr, denn dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr!

Der Frauenchor feiert seinen 20. Geburtstag am 17. Oktober 2009 mit einem großen Jubiläumskonzert in der Gemeindehalle in Remseck-Aldingen. 

Vor 20 Jahren gründete die Finnin Toni-Helena Surauf (später Jandrey) die Barberlights. Sie lernte den Barbershop-Gesang in Schweden kennen und lieben, und als es keinen Chor dieser Art in ihrer schwäbischen Wahlheimat Remseck gab, gründete sie kurzerhand selbst einen: den 1. Frauen-Barbershop-Chor Baden-Württembergs, die Barberlights Remseck e.V. 

Seit zwei Jahren leitet nun ein junger Musiker den Chor, der „Stimmbändiger“ Markus Berkmann. Gleich im Sommer 2007 gab es unter seiner Leitung einen 1. Platz in Ludwigsburg bei einem Chorwettbewerb von „World Vision“, dann folgten viele erfolgreiche Auftritte in der Region. Dazu kamen zwei Benefiz-Weihnachtskonzerte und das Jahreskonzert „Friends for Friends“ 2008 ! 

Im Oktober 2009 beim Jubiläumskonzert heisst das Motto nun „BarberHIGHlights“!

Die Barberlights laden herzlichst dazu ein. Infos dazu unter  www.barberlights.de

iwo – 04/09

lbsiegerfoto.jpg


Besuch der Pressewarte bei der LKZ

Bura, 22.04.2009, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Nach einigen Terminschwierigkeiten wurde am Freitag, 17.04.09, doch noch Realität, was schon lange Wunsch der Verantwortlichen in den Vereinen für die Pressearbeit war: Wie sieht das Innenleben einer heutigen Zeitung aus?

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich