Konzert Junger Chöre in Oberstenfeld

Unser jüngstes Mitglied im Reigen der Chöre im SKMN, die Swinging Voices aus Oberstenfeld, haben am Samstag Abend sich als Veranstalter dieses Festivals hervorgetan:


In der Bürgerhalle in Oberstenfeld wetteiferten 6 Chöre um die Gunst des Publikums – allen konnte man bescheinigen, dass sie mit Leib und Seele beim Gesang dabei sind.
Eröffnet wurde die Reihe von Chor & More aus Neckarwestheim – die 12 Damen und 3 Herren unter der Leitung von Timea Toth begeisterten unter anderem mit „Ein kleiner grüner Kaktus“, aber auch mit den anderen Titeln zeigten sie eine sehr große stimmliche Übereinstimmung.

Als zweiter Chor zogen die Sunlights aus Neckarweihingen mit dem „Lama“ mit gekonnter Choreografie die Gäste im Saal in ihren Bann. In sehr kurzer Zeit hat hier Jürgen Zimmermann einen ausdrucksstarken Chor mit 17 Sängerinnen und 7 Sängern geschaffen, der sich auch für Klamauk nicht zu schade ist, siehe „Ich breche die Herzen der stolzesten Frau’n“. Die Sunlights bekamen die erste Zugabe.

Aus Horrheim kam der 3. Chor MissKlang – 24 Damen mit dem Dirigenten Sascha Rieger als Hahn im Korb.
Sie trauten sich an Lieder aus Wicked, Tanz der Vampire und Grease heran – Beim Tanz der Vampire hätte man sich hier gern ein paar stimmgewaltige Herren gewünscht, ohne dass dies die Leistung der Sängerinnen schmälern soll.

Nach der Pause standen The Rainbows aus Möglingen (21 Sängerinenn und 6 Sänger) unter der Leitung von Monika Huméréz auf der Bühne, auch dieser Chor bestach durch sein Engagement bei den Liedern, vor allem beim Bond Medley, eine Sammlung von Titelmelodien aus den James-Bond-Filmen.

Aus Neuhütten bei Wüstenrot stammt der junge Chor Choruso.Stefan Vetter leitet diesen Chor mit 21 Damen und 6 Herren. Hervorzuheben war die Sammlung von Liedern der Beach Boys.

Die Gastgeber Swinging Voices, ebenfall unter der Leitung von Timea Toth und gleichzeitig der größte Chor des Abends mit 21 Damen und 9! Herren, zeigten dann, was sie so auf der ‚Pfanne‘ haben: Take five und Crocodil Rock heizten die Halle nochmal kräftig an – die Zugabe, eine Vorschau auf das Jubiläumskonzert im Oktober, war dann – man staune – ein deutschsprachiges Lied! (Titel folgt noch)

Gaby Knoefel, die Vorständin der Swinging Voices, war für die Moderation zuständig und hat dies durch Kurzinterviews mit den jeweiligen Chorsprechern sehr informativ für das Publikum getan.

Fazit: Wer sich Sorgen über den Chorgesang macht, sollte sich auf jeden Fall mal zu solch einem Festival der Jungen Chöre trauen. Dies ist wohl der zukunftsträchtige Weg des Gesangs – ob Deutsch oder Fremdsprachen beim Gesang, das erweist sich dabei ganz sicher als zeitrangig.

Herbert Bura

begruessung.JPGchoreandmore1.jpgsunlights1.jpgmissklang4.JPGchoruso3.JPGswingingvoices1.JPGdankesagen.jpg

Bura, 20. Mai 2009, Gaue und Verbände, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich