Fortissimo – pianissimo

Die dynamische Differenzierung der Lautstärke dürfte wohl kaum zu einer anderen Jahreszeit als zu der in der Adventszeit gegeben sein. Nicht nur auf dem Ulmer Weihnachtsmarkt, sondern auch auf den andern Orts stattfindenen Märkten dieser Art dröhnt es aus den bis zum Anschlag aufgedrehten Lautsprechern. Die Beschallung muss stimmen. Es herrscht Hochbetrieb. Hier, in Mitten des Spektakels haben auch in diesem Jahr wiederum sechs Vereine aus dem Chorverband Ulm dem lautstarken Rummel standgehalten. Es sangen: die Chorjugend des Liederkranzes Tomerdingen, die Liedertafel Dornstadt, der gemischte Chor des Liederkranzes Westerstetten, die Chorgemeinschaft des Sängerbundes Erbach und des Gesangvereins Grimmelfingen, der Schulchor des Albert-Einstein-Gymnasium Ulm und der Kinder- und Jugendchor mit dem gemischten Chor Scharenstetten. Immer wieder gelingt es den Chören, viele Marktbesucher mit weihnachtlichen Liedern für eine halbe Stunde zum Verweilen vor dem Münsterportal.
p1000615.JPG
Parallel zum Fortissimo – das Pianissimo: ruhige, besinnliche Veranstaltungen in Kirchen und Konzertsälen. Sie aufzuzählen und zu kommentieren überstiege jedoch den Rahmen der Berichterstattung. Schade nur, dass die Adventszeit mit ihrer eigenen Literatur nur selten zu hören ist: Es kommt ein Schiff geladen, O Heiland reiß die Himmel auf, Tauet Himmel den
Gerechten, Macht hoch die Tür etc…
p1000586.JPG

Gertrud Schure, 27. Dez 2009, Chorverband Ulm, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich