Out of the Amerika III

Out of the Amerika III so lautete der Titel eines Gemeinschaftskonzertes des „ISing Community Choir“ aus Beaverton/Oregon und des gemischten Chores Liederkranz Trossingen. Am 28. 06. 2011 konnte dieses Konzert im Dr. Ernst-Hohner-Konzerthaus miterlebt werden.

Der gemischte Chor aus Beaverton war wieder einmal auf großer Fahrt bzw. Konzertreise. Nach Spanien (im Jahr 2005) und England (2008) war dieses Jahr Deutschland an der Reihe. Natürlich wollte man bei der Gelegenheit auch in der Partnerstadt Trossingen Station machen und wurde bei der Anfrage nach einem Partnerchor beim Trossinger Liederkranz schnell fündig.

Für die neue Chorleiterin des Liederkranzes, Gabriele Gollasch, war die Kooperation mit dem 42-köpfigen Chor aus Beaverton  ihre erste große Herausforderung. Für ihre 34 Chormitglieder war es selbstverständlich, dass man den Amerikanern den größeren Anteil am Konzert überließ. Auch war man gerne bereit, für einen gemeinsamen Auftritt etwas in englischer Sprache einzustudieren.

Der Eintritt zur Aufführung war kostenlos.Allerdings wurden die Besucher von ISing um eine Spende gebeten, die zu hundert Prozent an eine lokale, soziale Institution in Beaverton gehen sollte, um Menschen in Not zu unterstützen. Seit 2002 hat der Chor auf diese Weise 66 000 US-Dollar für gute Zwecke gesammelt.

ISing will Ausdruck von Begeisterung für die Chormusik sein und kulturelle Akzeptanz schaffen. Oberstes Ziel ist es, diese Begeisterung zu wecken, das in öffentlichen Konzerten und Auftritten deutlich zu machen und parallel auch die Chormitglieder gezielt zu fördern bzw. musikalisch weiterzubilden.

Unter der Leitung von Stephen Galván, dem Dirigenten und künstlerischen Direktor des Beavertoner Chores, wurde auf hohem Niveau musiziert. So erklangen z.B. Chorwerke aus Mexico: „O Sacrum Convivium“ von Antonio de Salazar, aus Brasilien: „Salmo 150“, aus Canada: „J’entends le Moulin“ sowie mehrere verschiedene Titel aus den Vereinigten Staaten, u.a. das bekannte „Shenandoah“, arrangiert von James Erb.

Die Trossinger fügten teilweise deutsch aber auch italienisch gesungene Chöre von Mendelssohn-Bartholdy und W.A. Mozart hinzu. Zur Aufführung kamen u.a. „Kleine Blumen, kleine Blätter“, „Due pupille amabili“  sowie Abschied vom Walde.

Zur großen Freude der Zuhörer wurde abschließend noch gemeinsam musiziert. Beide Chöre sangen dirigiert von St. Galván „Amazing Graze“ und von  G. Gollasch „Abendstille überall“.

.

 

Hahnel, 14. Jul 2011, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich