Konzert des Männergesangverein Straßberg mit Gastchören in der Schloßgartenhalle

Eine gelungene Mischung gut vorgetragener Chorbeiträge aus verschiedenen musikalischen Genres und exzellente Solisten kennzeichneten das Herbstkonzert  des Männergesangvereins (MGV) „Liederkranz“ Straßberg vor einem begeisterten Publikum.
MGV-Chef Garry Ortel wünschte den Konzertbesuchern gute Unterhaltung,  und davon bekam das Publikum an diesem Abend reichlich. Gesanglich eröffnete der gastgebende Straßberger „Liederkranz“ unter der Leitung von Detlev Siber mit dem „Festgesang“ den Reigen der Chorbeiträge. Nach diesem feierlichen Auftakt intonierte der Männerchor drei Schubert-Chöre. „Widerhall“ und „Widerspruch“ sowie in italienisch „La pastorella al prato“ wurden fein differenziert und dynamisch vorgetragen. Typische Schubertchöre eben, die nicht leicht zu singen sind. Eine feine Leistung des Straßberger Männerchores.
Danach betrat der gemischte Chor „Liederkranz“ Burladingen die Bühne. Chorleiterin Sigrid
Uhle-Wettler entführte das Publikum mit ihrem Chor in die Welt der Operette. „Froher Sängermarsch“, „Wo es Mädels gibt Kameraden“ und „Adieu mit kleiner Gardeoffizier“ waren gut vorgetragene  Ohrwürmer die beim Publikum bestens ankamen.
Mit russischer Folklore begeisterte danach der Männergesangverein Stetten a.k.M., der wie der Straßberger Männerchor von Detlev Siber geleitet wird.  „Anuschka“ und „Kalinka“ zauberten die Weite Russlands in die Schlossgartenhalle. Phantastisch der in russisch gesungene Solopart von Albert Gröner bei der Volksweise „Einsames Glöckchen“, der zu recht tosenden Beifall erhielt.
Nach einer kurzen Pause eröffnete der Männergesangverein Stetten a.k.M. mit „Die Weiber von Arlon“  den zweiten Teil des unterhaltsamen Abends. Bei der Stipvisite in die Sparte Schlager beteuerten die Männer vom Heuberg „Aber dich gibt’s nur einmal für mich“  – die Nilsen Brothers ließen grüßen. Zu einem der gesanglichen Höhepunkte wurde „Guantanamera“ mit den überragenden Solisten Manfred Höschle und Werner Sauter, die den Song in der Originalsprache spanisch vortrugen. Rhythmisches Händeklatschen der Besucher begleitete diesen Super-Vortrag der mit frenetischem Applaus bedacht wurde.
Abwechslungsreich, wie es Garry Ortel zu Beginn versprochen hatte ging es im Programm mit dem „Liederkranz“ Burladingen weiter. „Erlaube mit fein`s Mädchen“ und das bekannte „Vilja-Lied“ sowie „Wein, Weib und Gesang“ und die Behauptung „Die Männer sind alle Verbrecher“ waren Themen des bunten Melodienstraußes den die Fehlastädter dem Publikum
überreichten.
Zu einer großartig vorgetragenen Hommage an Udo Jürgens geriet der zweite Auftritt des MGV Straßberg mit Dirigent Detlev Siber und Barbara Hentschel am Klavier. Das Udo Jürgens-Medley mit den Hits „Mit 66 Jahren“, „Zeig mir den Platz an der Sonne“, „Vielen Dank für die Blumen“, „Aber bitte mit Sahne“ und  als Krönung „Mercy Cherie“  war ebenfalls einer der musikalischen Glanzlichter des Konzerts. Super auch Reinhards Mey`s „Über den Wolken“, mit dem die Sänger Reiselust weckten. Bei „The Lion sleeps tonight“ übernahm Detlev Siber den Klavierpart und Vize-Chorleiter Dieter König die Chorleitung. Die „Lions“ – Garry Ortel, Christian Ortel und Daniel König –  ließen ihren Solobeitrag von der Empore aus erklingen  Ein toller Schlusspunkt dieses mit viel Beifall bedachten Auftritts.
Zum Finale hatten sich die Männerchöre aus Straßberg und Stetten a.k.M. vereinigt. Stimmgewaltig wurde „Männer“ frei nach „Go West“ und „Wenn Zigeuner Hochzeit machen“ dargeboten. Zu den vom Publikum stürmisch geforderten Zugaben kamen auch die Sänger von „Liederkranz“ Burladingen auf die Bühne. Blumen und Präsente gab es für die Verantwortlichen und Chorleiter der Vereine sowie für Barbara Hentschel und Christian Ortel der durchs Programm geführt hatte. Ein Abend der einfach begeisterte und förmlich nach einer Fortsetzung im nächsten Jahr schreit.

(Bericht und Foto von Wolfgang Born, Straßberg)

Isabelle Arnold, 5. Nov 2011, Chorverband Zollernalb, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich