Die neuen Wege machen dem Publikum Spaß

Renningen Das Konzept „ voices meet…“ mit dem Frauenchor geht auf

Wer sagt eigentlich, dass Chorkonzerte nur von Chören und ausschließlich mit Chorsätzen gestaltet werden müssen? Der Renninger Frauenchor „Voices of Joy“ vom Liederkranz Renningen beantwortet seit 2005 diese Frage auf eigene Weise. Die etwa 35 Sängerinnen um die Dirigentin Margaret Hills kombinieren seitdem ein Mal im Jahr das, was sie bei den Proben erarbeiten, mit einem Kleinkunstprogramm mit Künstlern von außerhalb. Der Chor tritt quasi als „Vorgruppe“ auf, außerdem übernimmt er die Bewirtung der Veranstaltung. Auf diese Weise stockt er seine Einnahmen ein wenig auf. Denn mit Mitgliedsbeiträgen allein, so Petra Neufang, die Schriftführerin des Vereins, könnten sie inzwischen die Kos-ten für die Dirigentinnen und die Noten nicht mehr decken.

Beim ersten Mal hatten sie einen Zauberkünstler ins Vereinsheim eingeladen. Beim zweiten Mal legten sie die Veranstaltung größer an: viermal füllte die Gruppe „Backblech“ die Stegwiesenhalle. In diesem Jahr gab es allerdings keine Neuauflage, da das Ensem-ble derzeit kein neues Programm hat und alle bestehenden bereits gezeigt worden sind. Nun kommen am Samstag, den 28.01.2012 „Pepper & Salt“ in die Stegwiesenhalle. Wie bei „Backblech“ geht es bei dieser Formation sehr musikalisch zu. Die Mitglieder des Quintetts haben ausgebildete Stimmen und dass bei der Vorstellung kein Auge trocken bleibt, dafür bürgen Name und Ruf des Theater-Sport-Urgesteins Heiner Konschak , der bei der Show von „Pepper & Salt“ Regie führt. Das Ensemble nimmt sein Publikum in seinem aktuellen Programm „Seng Shui“ mit auf „eine multischwäbische Singreise“ und präsentiert dabei eine „neue Meditationstechnik ohne Klangschalen und Yogamatten“.

Gab es bislang jedes Jahr je ein großes Chorkonzert und ein „Voices meet…“, wird es 2012 kein großes Konzert geben – dafür zwei Kombinationsveranstaltungen. Aus gutem Grund: der Liederkranz feiert 2014 sein 175-jähriges Bestehen, und um das gebührend zu feiern, müssen die Vorbereitungen natürlich rechtzeitig getroffen werden. „Voices of Joy“ singen am 28. Januar vorab „Stormy weather“, Singin‘ in the rain“ und „Take me to the water“, außerdem den „Kriminaltango“ und „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“. Zum zweiten „Voices meet…“ haben sie dann das Ensemble „zu Zweit“ eingeladen. Es kommt am 19. Oktober 2012 in die Aula im Schulzentrum.

Mit freundlicher Genehmigung der LKZ,  Gabriele Metsker

Karten für „Voices meet Pepper & Salt“ am Samstag, 28. Januar, um 19.30 Uhr sind im VVK zum Preis von 14 € und an der AK für 15 € erhältlich. Onlinebestellung gabi.breitling@gmx.de

Puritscher, 19. Jan 2012, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Junge Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich