CG Neckarweihingen singt friedvolle Popsongs in der Kirche

Wieder einmal wartete der Julico der Chorgemeinschaft mit einem Konzert der Extraklasse auf. Gemeinsam mit den Kinderchören Moonkids und Starteens schaffte man es, unter der musikalischen Leitung von Christel Pechmann, sich in die Herzen der voll besetzten Laurentiuskirche zu singen. Ein begeistertes Publikum hörte die schönsten Titel aus Peter Maffay´s Tabaluga Musical, gefühlvolles von Eric Clapton, fetziges von Simon & Garfunkel oder auch Ohrwürmer von den Mamas & Papas.

Schon akustisch gesehen fand man in der evangelischen Kirche in Neckarweihingen optimale Voraussetzungen, wobei mit Harald Sigle am Klavier und Kevin Wildermuth am Schlagzeug, zwei chorerfahrene Musiker dabei waren.

Gesang verbindet – bei den gemeinsamen Liedern wie „Ich wollte nie erwachsen sein“ oder „für Alle“ konnte man die Harmonie zwischen den singenden Generationen des Julico und der Kinderchöre erkennen. Lieder die mit Gott zu tun haben müssen nicht durch die Kirche geschleppt werden. Wie frisch und fröhlich ein „Vater unser“ oder auch das „Taizé Halleluja“ klingen kann hörten wir an diesem 20. Oktober 2012. Endlich mal wieder zum Einsatz kamen auch die begehrten Schwarzlichtröhren die dieses Mal die weißen Handschuhe bei „Sister Act – I will follow him“ strahlend ins Licht setzten. Dies wurde dann auch als eine der vielen Zugaben gefordert die dann anschließend das Publikum in die gesellige Runde zu kulinarischen Köstlichkeiten und einem Gläschen Sekt entließ.

Für 2013 plant die Chorgemeinschaft Neckarweihingen ein Konzert am 23.11.12 unter dem Motto: Broadway – wie er singt und lebt. Über zahlreiche Zuschauer freut sich die CGN, Infos unter www.chorgemeinschaft-cgn.de

Jeanette Stuber

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich