Liederkranz Schwenningen 1837 e.V. – Höhepunkt des Jubiläumsjahres

Schwenninger Jubiläumsverein auf seinem Festzug zur Möglingshöhe

175 Jahre und kein bisschen leise

Nach einer gelungenen Matinee und einer Ausstellung im März war das Sommerfest am 16./17. Juni auf der Möglingshöhe, zum Gelände der Landesgartenschau 2010 gehörend, ein weiterer Höhepunkt im Festjahr. Etliche befreundete Vereine konnten an beiden Tagen begrüßt werden.

Das größte Ereignis des Festjahres fand dann jedoch am Samstag, 20. Oktober in der Hochschule für Polizei in VS-Schwenningen statt: Selten aufgeführt, wenig bekannt – das weltliche Oratorium „Das Paradies und die Peri“ von Robert Schumann, 1843 uraufgeführt. Wie Schumann selbst sagte: „Ein Oratorium nicht für den Betsaal, sondern für heitere Menschen.“ Daniel Sütö, Chorleiter des Liederkranz, hat das Werk gewählt, da es aus dem Zeitraum der Gründung des Liederkranz stammt.

Das Stück basiert auf dem orientalischen Epos „Lalla Rookh“ von Thomas Moore, deutsch von Emil Flechsig, und handelt von einem gefallenen Engel, einer Peri. Um ihren Wunsch, wieder in das Paradies zu gelangen, verwirklichen zu können, muss sie ein Geschenk an die Himmelspforte bringen, das bei den Engeln Gefallen findet. Erst mit dem dritten Versuch, mit den „Tränen inniger Reue“ eines Verbrechers, die er beim Anblick eines unschuldigen Kindes vergießt, kann sie die Wächter überzeugen.

Der gemischte Chor, unterstützt von zahlreichen Gastsängern, hat unter Leitung von Daniel Sütö dieses wundervolle Werk einstudiert. Die Solisten Sandra Reineboth (Sopran, Peri), Elisabeth Kreuzer (Alt), Jianeng Lu (Tenor) und Jaewon Kim (Bariton) studieren an der Musikhochschule Trossingen und konnten mit ihren schönen, gut geführten Stimmen das zahlreiche Publikum überzeugen. Das Orchester setzte sich aus Schülern und Dozenten der Musikakademie Villingen-Schwenningen und Studenten der Musikhochschule Trossingen zusammen.

Ein würdiges Konzert zu einem großen Jubiläum. Stehende Ovationen folgten, nachdem der letzte Ton verklungen war.“ Welch herrliche Musik“ und „Ein musikalisches Märchen, Märchen gehen gut aus. Da kann man glücklich nach Hause gehen“, so äußerten sich Zuschauer, die ergriffen und zum Teil den Tränen nahe waren.                      Erika Schmidt

Das Paradies und die Peri, Jubiläumskonzert vom LK Schwenningen

 

Hahnel, 2. Nov 2012, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, gemischte Chöre, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich