175 Jahre Liederkranz Allmendingen

Mit einem schönen Festabend, einem ebenso schönen Freundschaftssingen und mit einem von Pfarrer Gerlach zelebrierten Gottesdienst, der vom katholischen und evangelischen Kirchenchor begleitet wurde, feierte der Liederkranz Allmendingen sein 150-jähriges Jubiläum

Besser und schwungvoller kann man einen 175.Geburtstag kaum feiern. Begonnen hat es mit dem Festabend an dem Gregor Baur, der erste Vorsitzende des Vereins, neben Bürgermeister Robert Rewitz auch den Präsidenten vom Donau-Bussen-Sängergau Wolfgang Oberndorfer begrüßen durfte. Ganz besonders freute er sich, dass die ehemalige Chorleiterin Angelika Lautenstein sogar extra aus Lahr angereist war und damit an diesem Abend dabei sein konnte. Gregor Baur erinnerte an die überlieferten Anfänge, das weitere Wirken und Werden im Verein. „Eigentlich können wir heute drei Jubiläen feiern. 175 Jahre Liederkranz, 40 Jahre gemischter Chor und über 40 Jahre Chorleiterinnentätigkeit von Ursula Glück“. Bürgermeister Robert Rewitz sagte in seinem Grußwort, „tragen sie ihre Stimme und Freude am Gesang nach außen“. „Der Gesangverein sei ein fester und wertvoller Bestandteil im kulturellen Leben von Allmendingen und deshalb nicht mehr wegzudenken“. Beim Festabend erlebten die Besucher ein gelungenes Konzert, zu dem Ursula Glück ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt hat. Mit dem Lied „Frisch gesungen“ war allen Sängerinnen und Sängern die Freude am Gesang anzumerken, wie gerne sie sich alle auf dieses Jubiläum vorbereitet haben.
Nach dem Konzert des Chores, der von Uli Kruspel am Klavier begleitet wurde, wurde anschließend mit dem Alpha-Duo die Tanzfläche für alle tanzbegeisterten Zuhörer und Gäste freigegeben
Den Schlusspunkt der Feierlichkeiten erfolgte am Sonntagmittag mit einem Freundschaftssingen der Chöre aus Schelklingen, Oberdischingen, Altheim, Öpfingen und Berg. Dazu gesellte sich auch der Kirchenchor Schwörzkirch.
Den Auftakt des Freundschaftssingens machte der Liederkranz Schelklingen unter der Leitung von Torsten Knaudt. Anschließend trugen die Chöre aus Schwörzkirch mit der Chorleiterin Ruth Schenk, dem Liederkranz Oberdischingen unter der Leitung von seinem neuen Chorleiter Gerhard Peter, der Liederkranz Altheim mit Walter Moll, der Liederkranz Öpfingen unter der Leitung von Tobias Dorrow und dem Männergesangverein Berg unter der Leitung von Martin Spranz ihre Lieder vor. Den Schlusschor trug dann der Jubilar, der Liederkranz Allmendingen unter der Leitung von Ursula Glück, mit dem Lied „Ein Dankeschön den Freunden“ selbst vor und bedankte sich damit bei all den vielen anwesenden Besuchern, Sängerinnen und Sängern der Gastchöre sowie bei allen Sangesfreunden.

Heinz Fischer, 9. Mai 2013, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich