März 2014

Deutschlandweiter Tag der Musik 2014

Johannes Pfeffer, 30.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorgattung, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Zum sechsten Mal findet in diesem Jahr vom 13. bis 15. Juni der vom Deutschen Musikrat initiierte Tag der Musik statt. Jeder – egal ob Profi oder Laie – kann sich daran beteiligen.

Der Tag der Musik ist Schaufenster der beispiellosen Kulturellen Vielfalt in Deutschland und soll neue Impulse setzen, die das Bewusstsein für den Wert der Kreativität stärken.

Sie möchten sich mit Ihrer Veranstaltung am Tag der Musik 2014 beteiligen? Erstellen Sie auf der Homepage www.tag-der-musik.de einfach ein Nutzerkonto und tragen Sie beliebig viele Veranstaltungen in den öffentlichen Kalender ein (ebenfalls Brückenveranstaltungen, die im gesamten Jahr 2014 stattfinden! Das Eintragen ist nicht auf den konkreten Zeitrahmen eingeschränkt). Dieser dient Ihnen zugleich als zusätzliche Werbefläche. Sie können sich ebenfalls auf diesem Wege für den Wettbewerb anmelden. Alle weiteren Informationen zur Anmeldung finden Sie auf der Internetseite des Tag der Musik.


Editorial SINGEN, Ausgabe 4-2014

Johannes Pfeffer, 29.03.2014, Chorjugend im SCV, Editorial, Kommentare geschlossen

Liebe Sänger_innen, liebe Vereinsvorstände, liebe Chorleiter_innen,

„Die jungen Leute wollen einfach keine Verantwortung in den Vereinen übernehmen“. Sicherlich haben Sie schon Ähnliches von anderen Vereinsfunktionären oder von sich selbst gehört.

Und es scheint ja in der Tat so zu sein, denn landauf, landab werden viele Amtsinhaber in den Vereinen immer älter. Das geht soweit, dass Vereine aufgelöst werden, weil sich alle zu alt für den Vorsitz fühlen.

Liegt es dabei aber wirklich immer an den „jungen Leuten“? Sind die langjährigen Vereinsfunktionäre bereit, Verantwortung abzugeben? Sind die Vereine bereit, ihre tradierten Strukturen zu überdenken und ggf. anzupassen, sind sie wirklich so offen für Neues und bisweilen gar Experimentelles? Wie viel Veränderung traut sich die Chorszene selbst zu?

Am 5. April veranstaltet die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband in Illerrieden ihren Chorjugendtag. Eröffnet wird der Tag mit einem Chorjugendforum, bei welchem wir und hoffentlich viele Vertreter der Kinder- und Jugendchöre mit den Vertretern der Vereine und Regionalverbände ins Gespräch kommen wollen. Weil uns wichtig ist, dass nicht nur über die jungen Leute sondern mit ihnen gesprochen wird. Eingeladen haben wir auch unsere momentan in der Ausbildung befindlichen Chormentoren, die für uns eine ganz entscheidende Multiplikatorenfunktion haben. weiterlesen »


Landesmusikverband begrüßt eigenständiges Fach Musik in der Grundschule

Johannes Pfeffer, 28.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

„Jetzt gilt es die Ausbildung musikpädagogisch qualifizierter Grundschullehrerinnen und -lehrer zu verstärken!“

Der Landesmusikverband Baden-Württemberg (LMV) begrüßt die Ankündigung von Kultusminister Andreas Stoch, dass Musik – zumindest in der Grundschule – wieder eigenständiges Fach wird. „Dies war längst überfällig“, betont LMV-Präsident Christoph Palm. Der LMV und die angeschlossenen Verbände der Amateurmusik hätten sich seit Jahren gegen die aus dem Fächerverbund MeNuK (Mensch, Natur und Kultur) resultierende Vernachlässigung des Musikunterrichts gewandt. „Da die Lehrer ihre individuellen Schwerpunkte setzen können, geriet die Musik immer mehr ins Hintertreffen“, so Palm. „Jetzt gilt es die Ausbildung musikpädagogisch qualifizierter Grunsschullehrerinnen und -lehrer zu verstärken.“

Die Bedeutung qualifizierter Musikpädagogik in den ersten Schuljahren sei wissenschaftlich erwiesen. Forschungsergebnisse aus den Natur- und Geisteswissenschaften belegten die positiven, heilsamen, integrativen und persönlichkeitsstärkenden Wirkungen von Musik auf den Menschen und vor allem auf Kinder. „Die Wiedereinführung des eigenständigen Schulfachs Musik an Grundschulen ist daher ein erster wichtiger Schritt“, unterstreicht der LMV-Präsident.


Newsletter des Schwäbischen Chorverbandes

Johannes Pfeffer, 27.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen

Der E-Mail-Newsletter des Schwäbischen Chorverbandes enthält aktuelle Informationen für die Vereinsführung und Chorpraxis. Er ergänzt die Zeitung SINGEN durch Verlinkungen, die schnell tiefergehende Informationen zu den Themen zulassen. Er wird monatlich an alle Interessierten versandt.

Um den Newsletter zu bestellen schicken Sie einfach eine Mail an  newsletterbestellung@s-chorverband.de 


Liederkranz Munderkingen hat Wolfgang Oberndorfer zum Ehrenchorleiter ernannt, gleichzeitig wurde der neue Chorleiter Dietrich Stern vorgestellt

Heinz Fischer, 26.03.2014, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare geschlossen

Wolfgang Oberndorfer hatte nach über 44 Jahren sein Amt als Chorleiter im Jubiläumsjahr niedergelegt. Bei der Hauptversammlung hatte die Vorsitzende des Liederkranzes, Beate Schartmann die HV auch zum Anlass genommen, Oberndorfer mit der Überreichung der Ernennungsurkunde zum Ehrenchorleiter zu ernennen.
Bürgermeister Michael Lohner stellte in seiner Begrüßungsrede fest, dass sich landauf und landab Vereine auflösen. Der Vorstand des Liederkranzes Munderkingen habe das nicht getan, denn es sei ein riesen Glücksfall gewesen, dass der Verein mit einer einzigen Anzeige für insgesamt 140 Euro mit Dietrich Stern einen kompetenten Nachfolger gefunden habe. Der neue Chorleiter erklärt, worauf es ihm bei der Chorarbeit ankomme: „Ich will gemeinsam mit euch herausfinden, was der Chor aufleben lässt, dabei will ich keine 180-Grad-Kehrtwende machen, aber evtl finden wir gemeinsam neue Formen und Wege, für neue Auftritte, um auch das Repertoire der Sänger zu erweitern. Wenn ihr aber das Gefühl habt, dass wir was machen, was euch nicht entspricht, dann lassen wir es,“ versicherte der neue Chorleiter. Stern führt nicht nur den Liederkranz Munderkingen, er leitet auch einen Chor in Dietenheim, das sei auch die beste Voraussetzung für eine Kooperation. „Da Dietenheim ein traditioneller Männerchor sei, komme ihm Munderkingen entgegen,“ so Stern. Denn gerade bei den Männerstimmen hat der Liederkranz ein Problem, denn fünf der sechs Männerstimmen haben den Abschied Oberndorfers aus Altersgründen zum Anlass genommen, den Chor ebenfalls zu verlassen. weiterlesen »


Landesförderung für herausragende Mädchen- und Knabenchöre

Johannes Pfeffer, 26.03.2014, Jugendchöre, Kinderchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst vergibt auch in diesem Jahr herausragende Mädchen- und Knabenchöre in Baden-Württemberg. Eine Förderung ist grundsätzlich möglich, wenn folgende Vorgaben erfüllt werden:

  • Im Mittelpunkt der musikalischen Arbeit steht die Pflege des klassischen und geistlichen spezifischen Repertoires
  • Ein mindestens fünfjähriges Bestehen des Chores kann nachgewiesen werden
  • Es werden mindestens zwölf öffentliche Konzerte im Antragsjahr gegeben; hiervon sind sechs Konzerte vom Konzertchor zu bestreiten;
  • Die Chormitglieder erhalten regelmäßig (i.d.R.wöchentlich) Gesangsunterricht bzw. Stimmbildung im Einzel- oder Kleingruppenunterricht durch – in der Regel an Musikhochschulen qualifizierte – Gesangspädagogen;
  • Die Wirkung des Chores ist von überregionaler Bedeutung;
  • Der Chor wird auf kommunaler Ebene finanziell gefördert;
  • Der vom Chor bzw. seinem Träger aufgebrachte Beitrag zur Finanzierung der Chorarbeit(Eigenleistung) sollte nicht unter 30% der Ausgaben liegen

Weitergehende Informationen auf der Internetseite des MWK.


Chorjugend des SCV vergibt Stipendium an junge Chormanagerin

Wolfgang Layer, 25.03.2014, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Junge Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband hat ein Stipendium für junge Chormanager vergeben. Mit den Stipendium in Höhe von 500 € + 100 € Fahrkostenzuschuss wird die Teilnahme am Bildungsprogramm „Projektmanagement Chor“ der Deutschen Chorjugend unterstützt. Das Stipendium für das Bildungsprogramm „Projektmanagement Chor“ der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband geht an Anna-Lena Schreier. Ihre Chorlaufbahn begann sie im Regenbogenchor Pfalzgrafenweiler, später sang sie in der Christophorus Kantorei in Altensteig. Zurzeit studiert sie in Heidelberg Musikwissenschaft und Bildungswissenschaften und singt unter anderem im Deutschen JugendKammerChor. Im Blog wird sie über die Ausbildung berichten.


Pressemitteilung: Landes-Musik-Festival „Musik zwischen Himmel und Erde“ am Samstag, 5. Juli 2014 in Schwäbisch Gmünd

Johannes Pfeffer, 24.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Jetzt noch bis zum 25.04.2014 anmelden

Der Schwäbische Chorverband (SCV) und der Baden-Württembergische Sängerbund (BWSB) sind Ausrichter des Landes-Musik-Festivals 2014. Rund 2.000 Laienmusiker werden am Samstag, den 5. Juli 2014 in Schwäbisch Gmünd erwartet. Sie werden das wunderschöne Gelände der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd einen ganzen Tag lang zum Klingen bringen.

„Himmel“ (der Landschaftspark Wetzgau im Himmelsgarten) und „Erde“ (das neu gestaltete Ufer der Rems und des Josefsbach in der Schwäbisch Gmünder Innenstadt) bieten den passenden Rahmen für die vielfältige Musikszene Baden-Württembergs mit ihren Chören, Streich- und Akkordeonorchestern, Zupf-, Zither-, Hackbrettensembles und Blaskapellen.

Die alte Stauferstadt eignet sich wie wenige andere, die ganze Bandbreite und Vielfalt der Laienmusik in Baden-Württemberg zu präsentieren – angefangen von Chor, der Kirchenmusik der Renaissance musiziert, bis hin zu Jazz und Pop. weiterlesen »


Zweite Zukunftskonferenz zum Thema der Musikhochschulen in Baden-Württemberg

Johannes Pfeffer, 22.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Kommentare geschlossen

Am 2. April 2014 findet in der Musikhochschule Trossingen die zweite Zukunftskonferenz zur Zukunft der Musikhochschulen in Baden-Württemberg statt. Das Thema ist „Kulturelle Bildung und Musikvermittlung“. Im Fokus des Forums stehen also die pädagogischen Studiengänge, wie elementare Musikpädagogik. Der Präsident des Landesmusikverbandes, Christoph Palm, wir ein Fachforum zu den Bedarfen der Laienmusik leiten.

Weitere Informationen bietet die Internetseite des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst.


Sängerbund Zaisersweiher – Jahreskonzert „Chor and more“

Arnold, 20.03.2014, Chorverband Enz, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Unter dem Motto „Chor and more“ veranstaltete der Sängerbund Zaisersweiher am 11. Januar 2014 einen mitreißenden Abend.
Die liebevoll geschmückte Halle war bis auf den letzten Platz gefüllt, als dieser ungewöhnliche Chorabend begann.
Den Anfang machten die Chöre Together und Satisfaction mit Jana Kammerer als Solistin. Die Chöre, in festlicher Abendrobe, nahmen im hinteren Teil der Halle Aufstellung, bevor es dann singend mit dem Lied „Golden eye“ durch die Publikumsreihen nach vorne auf die Bühne ging, wo die Darbietung ihren Höhepunkt erreichte.
Nach einer kurzen Begrüßung durch die beiden charmanten Moderatorinnen Anja Gassmann und Jana Kammerer, sang die Chorgruppe Together „Hail holy Queen“ begleitet von Dominik Stroh am Piano und „Fort he longest time“. Der Showchor Satisfaction performte im Anschluss „Auf dem Weg“ und „Dear Darling“. Hier wurden Geschichten erzählt und nicht nur einfach vorgetragen. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich