Bottwartäler Winzerchor lädt zum Mitsingen beim Jubiläums-Festkonzert ein

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus“, heißt es derzeit beim  Bottwartäler Winzerchor. Gilt es doch in diesem Jahr immerhin, das 175-jährige Vereinsjubiläum würdig zu begehen, wobei neben diversen anderen Veranstaltungen das aus diesem Anlass stattfindende große Festkonzert am 12. Juli 2014 im Bürgerhaus Oberstenfeld natürlich absoluter Höhepunkt des Vereinsjahres sein wird. Das  musikalische Konzept zu diesem Event ist bereits ausgearbeitet und die Proben starten im März.

Hierzu hat Chorleiter Werner Klein unter dem Motto „Musik liegt in der Luft – Winzerchor-Highlights der vergangenen Jahre“ ein auserlesenes Programm mit beliebten Titeln aus den Bereichen  Sakral, Spiritual, Oper, Operette, Musical, internationale Folklore, Evergreens  der Zwanziger-Jahre  und Welthits zusammengestellt, das die Zuhörer an diesem Festabend erfreuen wird.

 

Unterstützt wird der Chor hierbei von der international tätigen Gesangssolistin Lisa Maria Laccasaglia, Sopran und dem aus Backnang stammenden  Bariton  Jürgen Deppert, der kürzlich  mit seiner Parodie „Verdi uff schwäbisch“ in der Fernsehsendung „Nachtcafé“ mit Wieland Backes Gäste und Zuschauer gleichermaßen begeisterte. Begleitet werden Chor und Solisten wieder in bewährter Weise von „Hauspianist“ Harald Sigle und einer Rhythmusgruppe.

Wie alljährlich bietet der Bottwartäler Winzerchor wieder interessierten und engagierten Sängerinnen und Sängern im Sopran, Alt, Tenor und Bass Gelegenheit, als Projektsänger das Programm aktiv mitzugestalten. Ob jung, oder alt, ob mit Chorerfahrung oder ohne: Damen und Herren, die gerne singen, sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Denn in der passenden Umgebung unter Gleichgesinnten und der richtigen Anleitung kann jeder singen. Bei den Proben stehen Spaß und Freude stets im Vordergrund, mit dem Ziel, gemeinsam Musik unterschiedlicher Stile und Epochen in ihrer Vielfalt zu erleben, genießen und schließlich zur Aufführung zu bringen. Ein besonderes Vergnügen dürfte daher den Teilnehmern sicherlich bereits die Einstudierung des Titels „Singschule“ (Heil sei dem Tag) aus der Oper „Zar und Zimmermann“ bereiten, wobei sie sich auf humorvolle Art gemeinsam mit dem Solisten auch schauspielerisch einbringen können.

Die Teilnahme am Projekt ist kostenlos und mit keinerlei weiteren Verpflichtungen verbunden,  jedoch wird im Interesse der Gemeinschaft und kontinuierlichen Erarbeitung der Literatur regelmäßiger Probenbesuch erwartet. Jeder Teilnehmer erhält außerdem kostenlos eine CD mit allen zur Aufführung gelangenden Titeln zum Selbststudium der Literatur.

INFO: Interessenten treffen sich ab sofort jeweils dienstags von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr zu den Proben in der Aula der Matern-Feuerbacher-Realschule, Vorabinformationen gibt es unter Telefon (07146) 2 07 03, oder (07148) 13 20, per E-Mail: klein-remseck@t-online.de und erikahaeublein@onlinehome.de sowie im Internet unter www.bottwartaelerwinzerchor.de

Schlagwörter:
, ,

Claudia Weise, 9. Mrz 2014, Chorverband Friedrich Schiller, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich