Cantemus Frauenstimmen und Klazzbrothers gestalten gemeinsam Benefizkonzert in der Lindenhalle

Der Rotary-Club Ehingen-Alb-Donau hatte Cantemus Frauenstimmen Ehingen eingeladen, in einem von ihm organisierten Benefizkonzert gemeinsam mit den Klazzbrothers das Beiprogramm zu gestalten. Diese Aufgabe meisterten die Sängerinnen unter der Leitung von Chordirektor Rolf Ströbele mit Bravour.
Mit mehreren jazzigen Titeln gestalteten sie das Beiprogramm in Begleitung der fünfköpfigen Band. Die Jazzband hat sich international einen Namen gemacht, indem sie Motive von Bach, Beethoven, Grieg u.a.verarbeiten und teilweise auch mit zwei Bandmitgliedern von „Cuba Percussion“ lateinamerikanisch einfärbten. Für Cantemus Frauenstimmen war vorgegeben der Titel „La Rejouissance“ aus der Feuerwerksmusik von G.F.Händel in einer textierten und vokalisierten Bearbeitung der Gruppe, den die Sängerinnen in einem rasanten Tempo vortrugen, dazwischen schoben die Musiker ihre Improvisationen ein. Die Südwestpresse schreibt dazu, …“ließ sich der Chor sichtlich von der Spielfreude und von der Professionalität der Klazzbrothers anstecken.“ Das geschah auch schon in der Probe, als die Band im Weiteren in einer „Jazzacaglia“ und in „Mister Sandmann“ ebenfalls improvisierte. Am Ende animierten die Musiker, die Mitglieder des Chores und die Zuhörerinnen auf der Bühne zum improvisierten Tanzen unter rhythmischen Klatschen und Standing Ovations von über 600 Besuchern. Die Zugabe „Der Mond ist aufgegangen“, in einer Version der Musiker mit Cantemus Frauenstimmen verklang am Ende in einem Hauch von Musik.

Heinz Fischer, 17. Mrz 2014, Chorverband Donau-Bussen, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich