Chöre ersingen 1885 Euro für die Wallfahrtskirche

Sänger und Musiker gestalten in Steinhausen tolles
Benefizkonzert für ihre Kirche

Ein tolles Benefizkonzert haben der Kirchenchor und der Männergesangverein aus Steinhausen-Muttensweiler am Sonntagnachmittag gegeben.

In der „schönsten Dorfkirche der Welt” zeigten sich Sänger und Musiker von ihrer allerbesten Seite und erhielten als Dank reichlich Applaus und 1885 Euro an Spenden. Das Geld kommt der Renovierung der Wallfahrtskirche St. Peter und Paul in Steinhausen zugute.

Am Ende des Konzerts stimmten beide Chöre mit den Besuchern das in Vergessenheit geratene Steinhauser Wallfahrtslied an.

Nach einem einleitenden Orgelstück durch Dekanatskirchenmusiker Matthias Wolf eröffneten die mehr als 40 Sänger des Kirchenchors den musikalischen Reigen mit “Singet ein neues Lied”. Konzentriert folgten die Sänger ihrer Dirigentin Carmen Wiest. Auch bei “Heilig sei dein Name” und “Erfreut euch im Herrn•. Ein erhabenes Klangbild erzeugte der wohlkingende Kirchenchor beim “Vater unser” und “Gegrüßet seist du Marta”. Michael Dunz begleitete die Sänger gefühlvoll am Klavier. Einen musikalischen Leckerbissen präsentierte die junge Flötistin Verena Westhäuser, begleitet von Matthias Wolf. Beim “Schwedischen Concert” für Flöte und Klavier vom Wilhelm Popp brillierten beide Solisten mit viel Klanggefühl und Virtuosität. Mit einer grandiosen Klangfülle ließ der Männerchor den unter die Haut gehenden Choral “Eins mit dem Vater” zu Beginn seines Konzertteils erklingen. Die harmonisch klingenden Lieder “Bereitet den Weg” und “Gestern war die Welt noch dunkel” folgten, präzise und wohlklingend gesungen. Bei mehreren Liedern haben Dirigent Matthias Wolf und Verena Westhäuser den Chor mit Klavier und Flöte begleitet. Bestens harmonierten Helmut Hanickel und Berthold Straub als Solisten beim von Wolf komponierten “Es läutet zum Ave Maria”.

Beide Chöre und die vielen Konzertbesucher ließen am Ende des Konzerts das in Vergessenheit geratene Steinhauser Wallfahrtslied in einer Neufassung von Matthias Wolf erklingen. Komponiert wurde das Lied von Dr. Anton Mähler, der von 1909 bis 1932 Pfarrer in Steinhausen war.

Über 400 Engel in der Kirche

“Die drei beteiligten Vereine wollen mit der heutigen Veranstaltung zum Erhalt unseres einmaligen Gotteshauses beitragen”, sagte der zweite Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Dietmar Jehle. Die Spenden aus dem Konzert und der Erlös aus der anschließenden Bewirtung durch den Baura-Haufa werden zum Abbau der Schulden genutzt, welche die Kirchengemeinde in den vergangenen Jahren für Sanierungsarbeiten an der Wallfahrtskirche aufnehmen musste. Pfarrer Dr. Baburaj Kakkassery dankte den Chören für die spontane Bereitschaft, dieses Benefizkonzert zugunsten der Kirche zu gestalten: “Normalerweise haben wir 365 Engel in der Kirche. Durch die Musikanten und die Mitglieder der beiden Chöre sind es heute über 400.“

SZ-Bericht: Gerhard Rundel

Klaus Haid, 4. Jul 2014, gemischte Chöre, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich