Chorfestival Lungau mit dem Kreis-Chor des Sängerkreis Mittlerer Neckar

Festumzug Lungau Salzburger Land

Festumzug Lungau Salzburger Land

Erlebnisse, die das LEBEN bereichern….

das sagen die Sängerinnen und Sänger des Kreis-Chores im SKMN nach ihrer Teilnahme am 9. internationalen Chorfestival „Feuer und Stimme“ vom 13.-15. Juni 2014 in St.Michael im reizvoll gelegenen Lungau im Salzburger Land.

Voller Vorfreude startete die Sängerschar am Freitag Morgen bei Sonnenschein gen Süden. Ziel war der „Schlickwirt“ in St.Michael.

St. Michael ist eine auf 1.075 Metern Seehöhe gelegene Marktgemeinde mit ca. 3500 Einwohnern, umgeben von einer malerischen Landschaft im salzburgerischen Lungau.

Bereits zum 9. Mal veranstaltet dieser kleine Ort das Chorevent „Feuer und Stimme“, inzwischen bereits zur Tradition geworden. Chöre, Singgemeinschaften aus dem In- und Auslandtreffen sich an diesem Wochenende, um den Ort , die Kirchen und historische Stätten mit „Feuer und Stimme“ zu beleben.

40 Chöre, über 1000 Sängerinnen und Sänger füllten am Freitagabend den Raikaplatz. Dem festlichen Auftakt mit Begrüßung der Chöre, umrahmt von Alphornbläsern und dem Gesang einheimischer Sänger,  folgten die Fackelwanderung zum Festsaal und ein imposantes Feuerwerk. Freudig und gelöst begannen im Anschluss die gesanglichen Darbietungen. 40 Ensembles unterschiedlichster Art präsentierten sich – ein ungewöhnlich breites Spektrum an Liedgut war bis nach Mitternacht zu hören und ließ den ersten Tag ausklingen.

Der Samstag begann mit der Fahrt der neuen Gondelbahn auf über 2000m zur Bergandacht am Speiereck. Eine „frische Brise“ empfing die Wanderer und man griff schnell nach Anorak und Fleecejacke. Wunderbare Klänge der Alphornbläser und Gesang rund um den Hügel waren eine wunderbare Begleitung zur Bergandacht.

In guter Stimmung und mit Sang und Klang wanderten die Chöre zu den umliegenden Almhütten; so kehrten wir „Kreis-Chörler“ auf der „Trogalm“ ein. Nach einer Stärkung, Ständchen für die Wirtin und Schnäpschen von der Wirtin zog man fröhlich singend weiter zur Oberfeldalm.

Urgemütlich, in guter Stimmung bei „Wein, Weib und Gesang“ genoss man die Stunde, bevor es auf dem Fußweg zurück zur Gondel ging. Wieder unten angekommen stärkte „Sonja´s Holunderlikör“ diemüden Geister. Da kam aber die Stimme aus dem Hintergrund – unser Chorleiter rief „Schluss mit Alkohol“, heute Abend ist Konzert.“

den Höhepunkt dieses einzigartigen Events bileten die Konzerte in den Kirchen und historischen Stätten der Umgebung.

Sänger aus dem In- und Ausland

Sänger aus dem In- und Ausland

So erklangen pünktlich um 20:00 Uhr in der Pfarrkirche St. Michael die „Stimmen aus Lessach“, gefolgt vom Salzburger Männerquintett, den Singgemeinschaften aus Oberweißburg und St. Margarethen, den Sängerfreunden St.Martin und der Lungauer Liedertafel Tamsweg. Eine besondere Stimmungbreitete sich in der Pfarrkirche aus und hüllte zahlreiche Besucher ein.

Den letzten Part des Abends und damit auch den Schluss dieses Kirchenkonzertes übernahm der Kreis-Chor unter der Leitung von Herrn Ingo Sautter mti Ausschnitten aus Oratorium „Im Anfang war das Wort“ von Lorenz Maierhofer. Mit dem Chorsatz „Der Herr segne und behüte dich“ konnten die Chorsänger eindrucksvoll, die Seele berührend, den Zuhörern  eine wunderbar verklärte Stimmung schenken und den Konzertabend beenden.

Der Chor war präsent wie selten, jeder Sänger, jede Sängerin war gefangen von und in dieser Stimmung, so dass der Abschluss dieses wunderbaren Kirchenkonzertes als absolut gelungen einzustufen war und von den Besuchern mit herzlichem Beifall honoriert wurde.

Voll des Lobes von allen Seiten wurde der Kreis-Chor gebeten , am darauffolgenden Sonntag den Gottesdienst musikalisch mitzugestalten, was natürlich selbstverständlich gern wahrgenommen wurde.

In gemütlicher Runde ließ man diesen ereignisreichen Tag in Gesellschaft der „Stimmen aus Lessach“, einem kleinen feinen Chor junger Frauen, ausklingen.

Am frühen Sonntagmorgen fuhr der Chor zum Gottesdienst in die Pfarrkirche. Zum Abschluss dieses bereits schon zur Tradition gewordenen internationalen Chor-Events begann die Aufstellung zum großen Festumzug aller teilnehmenden Chöre, Musikkapellen, Schützen , dem Samson, Trachtenfrauen und Schnalzern.

Mit dem Festakt vor der Pfarrkirche, der Verabschiedung und dem Dank an alle Mitwirkenden, nahm das 9.Chorfestival unter Salutschüssen sein Ende.

Diese drei aufregenden, erlebnisreichen Tage voller Gesang, unvergesslicher Stunden, geprägt von Gastfreundschaft, Freundlichkeit und Eindrücken besonderer Art zeigen, dass Begegnungen und Erlebnisse, die man in einer harmonischen Gemeinschaft erfährt, das Leben ungemein bereichern.    S.J.

Schlagwörter:
, , ,

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich