Gemeinsames Jahreskonzert vom Liederkranz Altheim, dem Grundschulchor und der Chorformation „Young Generation“

Ein abwechslungsreiches und gesanglich überzeugendes Jahreskonzert unter dem Motto „In mir klingt ein Lied“, vorgetragen durch den Grundschulchor, der Gruppe „Young Generation“ und dem Liederkranz Altheim haben  zahlreiche Zuschauer in der Festhalle Altheim erlebt. 

Mit „Hallo wir grüßen euch“ eröffnete der Grundscholchor kräftig, frisch und fröhlich den Konzertabend in der beinahe vollbesetzten Festhalle in Altheim. Harmonisch ließen die 34 Jungen und Mädchen unter der Leitung von Renate Bechtle den Kanon „Ich lieb den Frühling“ nach einer Tradition aus England erklingen. Aufheiternd und entspannt sangen der Grundschulchor zusammen mit der Gruppe „Young Generation“ das Stück „Singen macht Spass“ nach Uli Führe. Die Gruppe „Young Generation“ hat sich bei ihren Vorträgen, unter der Leitung von Petra Grom,  bekannte Lieder vom Film und Musical ausgesucht. Gefühlvoll und abwechslungsreich erklang „The Lion Sleeps Tonight“ aus dem weltweit bekannten Musical „König der Löwen“. Nicht nur ruhig und sanft brachten es die etwa 20 Sängerinnen dar, sondern sie zeigten auch zugleich auf, mit wie viel Elan und Begeisterung sie alle hinter dem Singen in einer Chorgruppe stehen. „Probier`s mal mit Gemütlichkeit“ stammt aus dem Disney-Filmklassiker „Das Dschungelbuch“. Hier traten vor allem die jungen kräftigen Sopranstimmen in den Vordergrund, sodass eine Zugabe von den Zuhörern gefordert wurde. In einem weiteren gekonnt vorgetragenen Soloteil von Veronika Grom und Carolin Dreher erklang das Lied „We Will Rock You“ aus dem bekannten „Queen“-Musical. Bei ihrem ersten Jahreskonzert hatte die neue Chorleiterin Anja Brosi nicht nur ihre Männer, sondern auch die ausgesuchten Liedvorträge fest im Griff. Auf hohem Niveau begeisterte der Liederkranz beim „Mailied“ von Franz Schubert, sowie beim „Süß Liebe liebt den Mai“ von Friedrich Silcher. Wohlklingend ließen die Sänger das Musikstück „Morgenstimmung“ nach Siegfried Skielka und der „Frühlingsluft“ erklingen. Ein Novum bildeten in diesem Jahr die Piano-Soli von Liliana Roth und dem Sopran-Soli von Anja Brosi.  Aufheitern, fröhlich, aber auch nachdenklich erklang am Klavier die „Ständchen-Serenade“ von Franz Schubert und der „Walzer No.4“ von Johannes Brahms. Danach folgte „Er ist`s“ es ist ein Musikstück nach dem Gedicht „Frühling lässt sein blaues Band“ das zugleich an den deutschen Lyriker Eduard Mörike erinnern sollte.  Bei diesem Musikstück, sowie beim „Frühlingslied“ nach Felix Mendelsohn-Bartholdy zeigte Brosi variierend, kraftvoll und zugleich gewaltig ihre Sangeskünste als Sopranistin. In „Capriccio“ nach Peter Tschaikowsky zeigten die Sänger, dass sie nicht nur bei schnellen und langsamen Passagen zurechtkommen, sondern, dass sie ganz hervorragend ihre Pianos und Fortissimos beherrschten. Die Zuhörer wurden dabei ins warme, südliche Italien versetzt. Mit dem Lied ein „Abend auf den Bergen“ nach Siegfried Skielka und „Der Mond ist aufgegangen“ beendete der Liederkranz Altheim mit einen wunderschönen Konzertabend sein Jahreskonzert.

 

Heinz Fischer, 25. Mai 2015, Chorverband Donau-Bussen, Singen und Stimme, Kommentare per Feed RSS 2.0, Kommentare geschlossen.

© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich