Frauenchöre

Frauenchorfestival fff in Plochingen

Johannes Pfeffer, 21.04.2010, Chorpraxis, Frauenchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Der Schwäbische Chorverband veranstaltet am 24. April 2010 ein Frauenchorfestival in Plochingen. Der Tag steht unter dem Motto „Frisch-Fromm-Fröhlich-Frech“. Sie sind herzlich eingeladen als Gäste das Programm zu besuchen. Lesen Sie unten, was Sie an diesem Tag alles erwartet.

Sehen Sie hier das Programm.

10.30 Uhr Katholische Kirche St. Konrad

Geistliches Konzert mit Meditationen zu Bildern von Sieger Köder

12.00 bis 13.00 Uhr Mittagspause, Essen in der Stadthalle

13.00 bis 18.30 Uhr Stadthalle Plochingen:

Begrüßung: Helene Stauch, BM Frank Buß, Wilhelm Braun

13.20 bis 14.00 Uhr Warm Up mit Markus Detterbeck

14.00 bis 15.00 Uhr 1. Konzertblock

15.00 bis 15.30 Uhr Pause weiterlesen »


Neujahrskonzert Liederkranz Pfullingen

Fahr, 28.01.2010, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

LiteraDur Neujahrskonzert Liederkranz Pfullingen

Musikgewordene Literatur. Mit diesem Motto machte der Liederkranz Pfullingen unter der Leitung von Jürgen Bolle sein Publikum neugierig auf eine ganz besondere Inszenierung des Neujahrskonzerts. In Erinnerung an Günther und Brigitte Neske, die in den 1950er Jahren in Pfullingen einen ambitionierten Verlag gründeten, und zu Ehren des Komponisten Professor Walther Schneider, schuf Bolle eine interessante und anregende Mischung aus Literatur und Musik.

Den Auftakt machte der gemischte Chor mit dem kraftvoll und hymnisch vorgetragenen „Festlichen Chor“ von Leos Janácek, gefolgt von Schumanns „Zigeunerleben“ und Brahms „Ungarischer Tanz Nr. 6“.

Nach einem kleinen Exkurs von Bolle über die Geschichte des Neske-Verlags, sang der Frauenchor „Löwenzahn“ von Armin Knab. Ein erster Höhepunkt war Walther Schneiders „Wunderwelt der Blumen“, romantische Lieder für Frauenchor, Instrumente und Rezitator, nach Gedichten von H. Hesse, Th. Storm, N. Lenau, E. Geibel und F. Endrikat.

Der Vordergrund der Bühne war stimmungsvoll als Bibliothek dekoriert, wo Eugen Hilbertz Platz nahm und im Wechsel mit dem Gesang der Frauen Gedichte rezitierte.

Auch der Männerchor brachte „Literatur“ zu Gehör: „Mondnacht“ nach Eichendorfff, Schuberts „Abendfrieden“ und Silchers „Schifferlied“, um nur einige zu nennen.

Chorleiter Jürgen Bolle führte moderierend durchs Programm. Als krönenden Abschluss des Konzerts kündigte er die Uraufführung von Walther Schneiders „Das Ei des Kolumbus – ein satirisches Chorical“ an. Der gemischte Chor sang die Anekdote vom Ei, das Kolumbus auf dem Tisch zum Stehen brachte. Übermütig und temperamentvoll wurden die rhythmisch und melodisch abwechslungsreichen Melodien vorgetragen. Leider konnte Walther Schneider aus gesundheitlichen Gründen nicht – wie geplant – bei der Uraufführung dabei sein. Seine Grüße wurden aber von seinem Freund Werner Merz übermittelt.

Als der herzliche Applaus nach einer Zugabe verklungen war, hörte man viel Lob und Anerkennung aus berufenem Munde (von Merz, Herrn Tonger vom Musikverlag Tonger und von Pfullinger Musik- und Literaturkennern).


Weihnachtskonzert in Hirschau

Fahr, 7.01.2010, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Trotz winterlicher Kälte haben viele Besucher den Weg in die katholische Kirche in Hirschau gefunden, um dem Konzert des Liederkranz Hirschau beizuwohnen. „Öffnet die Tore weit“ und eine moderne Fassung von „Macht hoch die Tür“ waren Begrüßung und Auftakt zu einem festlichen Weihnachtskonzert mit umfangreichem Programm. Der Gesamtchor bewies mit verschiedenen Liedern wie „Kumbayah, my lord“ und „Stern von Bethlehem“ seine Vielseitigkeit.

Der Kinderchor durfte an diesem Abend ebenfalls sein Können zeigen und erfreute die Gäste mit mehreren Weihnachtsliedern. „Jesus ist geboren“ erklang dann gemeinsam mit dem Liederkranz.

Die verschiedenen Klangfarben der Chormusik stellten dann der Männerchor und der Frauenchor vor, von den Gästen mit Spannung verfolgt: Weihnachtsglocken, Ave Maria oder alpenländisch „Kommt gelaufen, ohne Schnaufen“. Mit  „Ehre sei Gott“ und „Brich an du schönes Morgenlicht“ klang ein viel beachtetes Konzert aus, mit dem es gelang, die Zuhörer in eine festliche Weihnachtsatmosphäre zu  versetzen.

Musikalische Weihnachtsgrüße überbrachte dann noch der Akkordeonclub, der Musikverein sowie die Bloamberger Alphornbläser. Vorsitzender E. M. Friedrichs dankte allen Mitwirkenden und lud zum Spenden ein, um die DKMS zu unterstützen. Nach dem Konzert trafen sich die Sängerinnen und Sänger mit ihren Angehörigen zur gemeinsamen Jahresabschlussfeier.


176. Stiftungsfest LICO Reutlingen

Fahr, 1.01.2010, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

176. Stiftungsfest LICO Reutlingen

Wie wichtig den Mitgliedern der Chorgemeinschaft Liedertafel-Concordia Reutlingen (LICO) ein herzlicher und humorvoller Umgang miteinander ist, war bei dem 176. Stiftungsfest zu spüren: Vorsitzender Hans Schäfer hatte für jeden einen persönlichen und oft launigen Sängerspruch, ob bei den Ehrungen oder bei der Begrüßung von Ehrengast Martin Kuhn. Der ehemalige Chorleiter ließ es sich nicht nehmen, der Arbeit seines Nachfolgers Friedemann Becker zuzuhören. Becker, der mittlerweile im dritten Jahr den Chor leitet, bekam ebenso seinen Spruch ab sowie den Dank dafür, dass er in fast die gleichen musikalischen Fußstapfen wie sein Vorgänger getreten sei. „Und die Singstunden sind immer sehr schön“, lobte Schäfer.

Zur Eröffnung nahm der Gemischte Chor den Liedertitel „Füllt mit Schalle“ wörtlich und ließ seine Stimmkraft durch den Saal im Gasthof „Südbahnhof“ klingen. Tanja Luthner am Klavier begleitete die LICO in all ihren Formationen, ob als Gemischter-, Frauen- oder Männerchor. Unter Beckers Leitung sangen sie schwungvoll, freudig und präzise ihre Lieder, von „Wach auf du heller Morgen“ über „Sterne über Amalfi“ bis zu „Die Gedanken sind frei“.

Neben Gesang und Schäfers lyrischer Würze hatte auch der Tanz seinen Platz im Stiftungsfest, in moderner wie traditioneller Form: die Hip-Hop-Gruppe „Independent Steps“ unter Leitung von Betina Boley trat mit jugendlichem Pep auf.

Vorsitzender Schäfer dankte den langjährigen Mitgliedern: Marianne Benz blickt auf 50 Jahre als aktive Sängerin zurück, Elisabeth und Klaus Irrle singen seit 30 Jahren mit. Christa Pfuller und Bernhard Treuber wurden für 20 Jahre aktive Sängertätigkeit geehrt. Annerose Losch sowie Dirk Schäfer und Karl Schäfer sind seit 10 Jahren im Chor dabei. Auch passive Mitglieder wurden für 25 und 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt.


Jahresfeier Liederkranz Walddorf 2009

Fahr, 1.01.2010, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Jahresfeier Liederkranz Walddorf 2009

„Simply the Best“ konstatierte Bürgermeisterin Silke Höflinger auf die Frage nach ihrem persönlichen Top-Favoriten für den ersten Platz des Wunschkonzertes. Diesen Wunsch erfüllte der Frauen- und der Männerchor im übertragenen Sinne und sang seine Spitzentitel mit begeisterndem Temperament. Spitzenreiter des Frauenchores war der „Ungarische Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms, der Männerchor brachte mit „Kalinka“ russische Lebensfreude in die Gemeindehalle nach Walddorfhäslach, und Dirigentin Rosi Hertl beeindruckte mit unverkennbarer Tondynamik.

Zuvor hatten die Chöre des Liederkranz Walddorf ihre Chor-Hitparade dem Publikum vorgestellt. Alle Chöre hatten aus dem jeweiligen Repertoire „Abgestimmt und ausgezählt…“ und so ihre Top-five ermittelt. Mit Liedern wie „Die Antwort weiß ganz allein der Wind“ und „Erinnerung“ aus dem Musical Cats streifte der Frauenchor abwechslungsreich verschiedene Musikrichtungen und auch der Männerchor bot mit „Die Rose“ und dem Potpourrie „Zauber der Erinnerung“ Klassiker aus modernen und vergangenen Epochen, begleitet von einem Instrumentalensemble.

Auch der Kinderchor wählte seine Lieblingslieder und bestach mit seinem ersten Platz „Am Lagerfreuer“ aus der Cowboykantate mit stimmungsvollem Gesang. Ein Elektrokamin, an dem die Kinder ihre Finger „wärmten“, sorgte dabei für richtige Lagerfeuerromantik. Und auch zu ihrem zweiten Platz, dem Schuhputzer von Puerto Rico sorgte der kleine Kai als Schuhputzer für einen authentischen Rahmen.

Auch schon im ersten weihnachtlichen Teil präsentierten die Chöre ihre ausgewählten Weihnachtslieder gekonnt und umrahmten harmonisch die Ehrung von Gerhard Veit, der für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet werden konnte.

Mit „Ein guter Tag zu Ende geht“ verabschiedeten sich die Chöre in das Neue Jahr mit dem Ausblick auf die Feierlichkeiten zu 700-Jahre-Häslach, in deren Rahmen ein Jubiläumskonzert im Juni 2010 stattfinden wird.


2500 Euro für Kirchensanierung

Fahr, 29.12.2009, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

LICO-Adventskonzert. Für einen besinnlichen dritten Advent sorgten die Chöre der Liedertafel Concordia Reutlingen (LICO) am Sonntagabend. Zu ihrem 21. Advents- und Weihnachtsliedersingen in der Marienkirche Reutlingen waren erneut mehrere hundert Besucher gekommen, so dass es für einige nur zu Stehplätzen reichte. Neben der LICO wirkten zwei Orchester des Kepler Gymnasiums, Marianne Benz und Brigitte Noppel sowie an der Orgel Manfred Rinker mit. Zur klassischen Weihnachtsliteratur gesellten sich aber genauso swingende wie südamerikanische Festtagsklänge. Während der Eintritt für die Besucher kostenlos war, kamen Spenden des musikalischen Abends der Turmhelmsanierung der Marienkirche zugute.

Seit 21 Jahren lädt die LICO zum Adventsliedersingen in die Marienkirche ein und bietet damit den Besuchern eine besinnliche Auszeit mitten im Vorweihnachtstrubel. Auch diesmal spendeten die Besucher fleißig: 2500 Euro kamen zusammen, die nicht wie in den Vorjahren an eine soziale Einrichtung gingen, sondern direkt an die Marienkirche für den sanierungsbedürftigen Turmhelm. „Aus Dankbarkeit“ erklärte LICO-Vorsitzender Hans Schäfer bei der Scheckübergabe, schließlich ist unser Adventssingen seit 21 Jahren in der Marienkirche und die Kirchengemeinde hat immer die Kosten getragen. Pfarrerin Sabine Großhenning nahm den Scheck strahlend entgegen. Sie hatte mit einer Lesung zum Konzert beigetragen und war ganz angetan vom Programm.


Weingärtner Liederkranz Tübingen Herbstkonzert

Fahr, 20.12.2009, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Weingärtner Liederkranz Tübingen

Abschied von Jürgen Bolle. Das Herbstkonzert des Weingärtner Liederkranzes Tübingen war gleichzeitig ein rauschender und würdiger Abschied für seinen Leiter Jürgen Bolle. Herr Bolle gab nach zwölf Jahren den Dirigentenstab ab.

Etwa 400 Gäste waren in die Hermann-Hepper-Halle gekommen, um den drei Chören des Vereins zu lauschen. Darunter dem Frauenchor der Chorgruppe „Prresto“, der seit Februar 2009 unter neuer Leitung von Patrick Rützel steht. Mitwirkende waren außerdem das Reutlinger Akkordeon-Orchester unter Leitung von Horst Amann, das den Auftakt des Abends bestritt.

Im ersten Teil hatte der gemischte Chor mit zwei Solisten und Fr. Mauth am Klavier ein buntes Potpourri aus der Operette „Der Vogelhändler“ dargebracht. Die Chorgruppe „Prresto“ folgte mit Pop- und Folk-Standards. Nach der Pause folgten russische Volksweisen des Frauenchores. Der Männerchor präsentierte die „Phantastischen Abenteuer des Don Quijote“. Erzählt wurde die Geschichte von Jürgen Bolle. Zum Abschluß gab es ein Duett von Chor und Akkordeon-Orchester mit dem Medley „Balkanfeuer“. Zu guter Letzt versammelten sich nochmals alle Akteure auf der Bühne, um sich beim Publikum für den gelungenen Abend mit dem Lied „Lachende Gesichter“ zu verabschieden.


Ehrungsmatinee 2009 im Bezirk Neckar-Erms

Fahr, 16.12.2009, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Ehrungsmatinee 2009 im Bezirk Neckar-Erms

Bereits zum drittenmal konnte der Bezirk Neckar-Erms im Chorverband Ludwig Uhland seine Ehrungsmatinee durchführen. 18 Sängerinnen und Sänger nahmen Glückwünsche und Urkunden entgegen.

Irmgard Naumann, die Präsidentin im Chorverband gratulierte den Jubilaren  und wünschte weiterhin viel Freude am Chorgesang.

Chöre, so der leitende Kreisverwaltungsdirektor Gerd Pflumm, seien auch noch heute von großer Bedeutung. „Das gesellschaftliche Leben wäre deutlich ärmer ohne Sängerinnen und Sänger. Ich habe Respekt vor Ihrer Leistung und danke Ihnen für Ihr langes Wirken“.

Der Liederkranz Neuhausen konnte unter Leitung von Matthias Bauer mit einer gelungenen Liedauswahl die Zuhörer begeistern. Nach dem offiziellen Teil bewirtete der Liederkranz Dettingen die Gäste beim Sektempfang. Jubilare und Gäste der Matinee nahmen die Gelegenheit wahr, um den gelungenen Vormittag ausklingen zu lassen.


Tagung im Bezirk Neckar-Erms

Fahr, 16.12.2009, Chorverband Ludwig Uhland, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Am 21. November 2009 zeigte der Bezirk Neckar-Erms im Chorverbandes Ludwig Uhland im Bürgerhaus in Riederich, dass er Tradition mit Moderne verbinden kann.

Bezirksvorsitzende Nicole Kümmerle und Bezirkschorleiter Hermann Fleck konnten in ihren Berichten auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Der Bezirk hat die meisten Jugendlichen und ist mit 65 Chören auch der aktivste Bezirk im Chorverband, so Fleck. Das Freundschaftssingen, anlässlich des 175-jährigen Jubiläums des Sängerkranzes Urach war perfekt organisiert und hat bei allen Vereinen einen tollen Eindruck hinterlassen.

Der Bezirk kann auf seine engagierten Vereine zählen, sei es bei der Matinee oder anderen Veranstaltungen. 18 Sänger wurden dieses Jahr geehrt und die Aula in Metzingen war mit über 100 Zuhörern sehr gut besucht. „So macht die Bezirksarbeit Spaß“, meinte die Vorsitzende und gab Ausblick auf die Fortbildungen und Konzerte im kommenden Jahr. Mit Pressegespräch, Stimmbildungsworkshop und einem Konzert für Junge Chöre kommt der Bezirk den Wünschen seiner Mitglieder nach. Die Kosten für eine Tafel am geplanten Ludwig Uhland Weg wird der Bezirk tragen, wozu die Vereine ohne Diskussion ihre Zustimmung gaben.


25 Jahre Frauenchor des GV 1840 e.V. Weilheim

Labudde-Neumann, 15.12.2009, Chorverband Karl-Pfaff, Frauenchöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Vor 25 Jahren wurde der Chor unter der Leitung vom damaligen Chorleiter Eckardt Naumann gegründet. Die Initiative ging seinerzeit von den Frauen im Verein aus, einen eigenen Chor ohne die kräftigen Männerstimmen bilden zu wollen, einen Wunsch den der damalige Vorstand Hermann Schaufler unterstützte.

20 Frauen im Alter zwischen 21 und 79 Jahren umfasst der Chor heute und ist damit eine Stütze des Vereins.

Mit viel Schwung, sehr lebendig und engagiert präsentierten die Sängerinnen des Frauenchores unter der Leitung von Jochen Schmid ein buntes Programm. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy über Gustav Mahler bis hin zu einer Reihe von Volksliedern, u.a. aus dem indonesischen Java, aus Andalusien und Mexiko reichte das Repertoire. Deutlich war zu spüren, wie viel Spaß die Sängerinnen haben und wie stark das Singen die Frauen verbindet. Immerhin sind noch 10 Frauen aus dem Gründungschor heute noch aktiv.

Neben dem Frauenchor konnten die Konzertbesucher den Chor „Salto Vocale“ der neue Chor im Gesangverein Weilheim und als Gäste das Männerensemble „Mann o Mann“ aus Wernau begrüßen, welche beide von Andreas Baumann geleitet werden.

Salto Vocale eine junge, sehr farbenfrohe Gruppe, präsentierte neben den traditionellen Gospelsongs wie „Down by the riverside“, auch moderne Klassiker wie „Lollypop“, „Dream a little dream“, „Sternenhimmel“ und Oh Champs Elyseès“.

Nach der Pause kam der Männerchor „Mann O Mann“, des Männergesangsvereins Cäcilia aus Wernau mit einigen Kostproben seines aktuellen Programms „Völlig losgelöst“ zum Besten.

Ein weiteres Highlight war ein Soloauftritt der beiden Chorleiter. Andreas Baumann begleitete Jochen Schmid am Klavier zu den Liedern von Fransco Paolo Totti, Ernesti de Curtis und das Coublet des Prinzen Pietro aus der Operette Boccaccio“ von Franz von Suppé.

 Mit dem Song „Rote Lippen soll man küssen“ verabschiedeten sich alle Chöre unter großem Beifall des Publikums.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich