sonstige Chöre

Chor ist überall, für jeden und natürlich bei VOCALS ON AIR

Johannes Pfeffer, 9.04.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Frauenchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Vocals on Air im Gespräch mit den Patenchören

Jeder kennt den Kirchen-, Männer und Kinderchor aus seiner Umgebung. Doch Vocals on Air, das Radiomagazin des Schwäbischen Chorverbandes, hat Chöre und Chorformate gefunden, die nicht alltäglich sind. In der Ausgabe am Donnerstag, 10. April 2014 wird zusätzlich über die Urkundenübergabe des SWR Patenchorprojektes berichtet-

Fanchor nicht nur im Fußballstadion: Maybebop Fanchor

Seit fast 10 Jahren gibt es schon den Fanclub der Gruppe Maybebop. Seit einigen Jahren gibt es eine Gruppe engagierter Sängerinnen und Sänger, die den Maybebop-Fanchor mit Leben füllen. Mit Jasmin Könemann spricht Moderator Holger Frank Heimsch über die Entstehung und Entwicklung des Chores.

Kneipe als Probenort: 1. Karlsruher Kneipenchor

Wenn der Sänger nicht in den Chor kommt, so muss der Chor zum potentiellen Sänger kommen. In der Berlin hat es sich bereits etabliert, in Karlsruhe gibt es ihn auch schon -den Kneipenchor. Der Chorleiter gehört zu den Stammgästen in Angelas Kneipe und hatte die Idee. Aus einstimmigen Liedern wurden vierstimmige Chorsätze. Im Gespräch erzählt Angela über den 1. Karlsruher Kneipenchor .

Handicap als Chance: die Hohlkehlchen

Auf Grund einer Erkrankung musste der Kehlkopf entfernt. Doch durch das Singen haben sie ein neues Selbstwertgefühl bekommen. Die Sängerinnen und Sänger der Hohlkelchen singen – auch ohne Kehlkopf. Chorleiter und Sänger Burkhard Schäfer berichtet aus dem Chor. weiterlesen »


Meisterkurs Ensemblegesang mit dem Calmus Ensemble

Johannes Pfeffer, 5.03.2014, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, gemischte Chöre, Männerchöre, sonstige Chöre, 1 Kommentar

Ensemble de Morales

Im Rahmen der diesjährigen Bachwoche Stuttgart findet in diesem Jahr erstmals ein Meisterkurs Ensemblegesang statt. Als Leiter konnte das renommierte Calmus-Ensemble aus Leipzig gewonnen werden. Vier Ensembles haben nun etwa eine Woche lang die Gelegenheit unter Anleitung des Calmus-Ensembles an ihren Fähigkeiten zu arbeiten. Neben dem Ensemble Anima (Stuttgart), dem Ensemble Europa Vocale (Stuttgart) und dem Ensemble de Morales (Berlin/Basel) wurde ein viertes Ensemble für den Meisterkurs aus Solisten gebildet.

Neben dem Pflichtstück „Lobet den Herrn, alle Heiden“ von Johann Sebastian Bach, haben die Ensembles unterschiedliche Werke für den Meisterkurs vorbereiten. Die stilistische Bandbreite reicht dabei von Johannes Ockeghem bis Josef Gabriel Rheinberger.

Die Alte Musik ist einer der Schwerpunkte des Calmus-Ensembles. Mit dem Ensemble de Morales arbeiteten sie an Johannes Ockeghems „Alma redemptoris mater“. Das junge Ensemble  setzt sich aus vier ehemaligen Thomaner-Sängerknaben zusammen.  In der ersten Probe mit den Profis konnten sie bereits intensiv an ihrem Klang, dem textlichen Bezug und der Dynamik arbeiten.

Die Weiterenwicklung der Ensembles wird von den Teilnehmer des Studium Generale genau beobachtet. In zwei Workshopkonzerten und dem Abschlusskonzerten kann jeder beobachten, was die Teilnehmer am Meisterkurs Ensemblegesang lernen.

Akkustische Eindrücke vom Meisterkurs gibt es in der Sendung „Chorleiter und Chorsänger“ des Radiomagazins Vocals on Air am 20. März 2014 im Hochschulradio Stuttgart.


„Praise the Lord“ – Offener Gospelworkshop des Chorverbandes Filder in S-Rohr

Henrichsmeyer, 3.03.2014, Chorverband Filder, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Vom 27.-30. März 2014 findet im Gemeindezentrum der kath. Kirchengemeinde Hl. Familie in Stuttgart- Rohr ein offener Gospelworkshop mit Jennifer Permenter und Scott Sontag statt. Die Workshopteilnehmer erleben das original ‚Louisiana-Gospel-Feeling’ als Teil des Gospel-Projekt-Chors oder Sie als Konzertbesucher/in beim Abschlusskonzert des Workshops am Sonntag, 30. März 2014, 18 Uhr in der kath. Kirche Hl. Familie, Dürrlewangstr. 36, Stuttgart-Rohr / Dürrlewang.

Von Donnerstag bis Sonntag erarbeitet dieser Projektchor das Konzertprogramm für den Sonntagabend, wobei der Spaß am Singen im Vordergrund steht. Das einzige, was die Workshopteilnehmer mitbringen sollen, ist Zeit und Begeisterung. Singen kann jede/r.

Das Konzertprogramm bietet altbekannte und moderne Gospels und Spirituals, mitreißende Arrangements und Kompositionen von und mit dem Pianisten und Kirchenmusiker Scott Sontag, lebendige Chor-Interpretationen und die eindrucksvolle Stimme der Mezzosopranistin Jennifer Permenter, die von 1995-2008 das Rohrer-Lied-Ensemble leitete.

Was erwartet die TeilnehmerInnen sängerisch beim Gospelworkshop? weiterlesen »


Studie zur Welt der Chöre und Gesangsgruppen in Europa

Johannes Pfeffer, 28.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Niemand weiß es wirklich, wie viele Menschen in Europa zusammen singen, in welchen Ländern welches Repertoire gesungen wird, wie viel Zeit dem Singen gewidmet wird… Und dies sind nur einige von vielen Fragen, die offen bleiben.

Das Projekt „Singing Europe“ möchte diese und andere Fragen zur künstlerischen, demographischen und ökonomischen Situation der Chöre in Europa beantworten. Dazu werden Antworten von einzelnen Chören und Gesangs-Gruppen sowie Statistiken und Informationen von Chorverbänden gesammelt, um ein Bild des „singenden Europas“ zu erstellen. Die Ergebnisse mit einem Vergleich zwischen den verschiedenen Ländern sollen 2015 veröffentlicht werden. Ziel des Projekts Singing Europe ist außerdem eine europaweite Debatte über das Singen anzuregen. Alle Organisationen die sich mit Chormusik und Gesang befassen, können die Ergebnisse dieser Studie als wertvolles Hilfsmittel für ihre Öffentlichkeitsarbeit verwenden.

Alle die einem Chor oder einer Gesangsgruppe angehören, als Sänger/innen, Dirigent/innen oder Vorstandsmitglied, sind herzlich dazu eingeladen, den kurzen Fragebogen auf www.singingeurope.org in ihrer Sprache zu beantworten, und so einen wertvollen Beitrag zu dieser Studie zu leisten.

Die Umfrage ist Initiative der European Choral Association – Europa Cantat in Zusammenarbeit mit dreizehn weiteren Partnern aus elf Ländern im Rahmen des europäischen Kooperations-Projekts VOICE (Vision on Innovation for Choral Music in Europe), www.thevoiceproject.eu.


A-cappella-Comedy bei Vocals on Air

Johannes Pfeffer, 19.02.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Am 20. und 27. Februar 2014 präsentieren die Moderatoren Hannah Baumstark und Holger Frank Heimsch a cappella-Comedy aus Nord- und Süddeutschland. Zudem darf von Herzen gelacht werden mit der Stuttgarter Lachschule und es gibt das Best of von „Chor@Berlin“ 2014.

Humorvolle Texte mit Musik aus dem Norden und Süden

LaLeLu

Lacht man im Norden genauso wie im Süden? Dieser Frage gehen Hannah Baumstark und Holger Frank Heimsch auf den Grund. Dazu begrüßen sie zwei Formationen, die sich der A cappella-Comedy verschrieben haben. Aus Hamburg kommt „La Le Lu“, die mit ihrer neuen CD und Programm „Die dünnen Jahre sind vorbei“ on Tour und zu Gast im Studio sind.

Aus dem Süden darf man sich auf „Füeunf“ freuen. Seit 1995 haben die Jungs aus dem Süden die deutsche a cappella Szene geprägt. Durch ihre Hymne „Mir im Süden“ sind sie deutschlandweit bekannt geworden. Wie sie auf ihre Texte und Songs kommen und auf was man sich in ihrem neuen Programm „Bock drauf“ freuen darf, verraten die Jungs in dieser Sendung.

Lachen kann man lernen: Stuttgarter Lachschule weiterlesen »


Kristallklarer, sauberer fantastischer A-Cappella-Gesang

Johannes Pfeffer, 15.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Das sagt das Publikum bei chor@berlin über das englische Vokalensemble Voces8, welches das Eröffnungskonzert des Vokalfestivals gestaltete.

weiterlesen »


Jodel-Workshop mit Clara Sattler, Südtirol

Wolfgang Layer, 7.02.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Fortbildungen, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

22. – 23. März 2014
Jodel-Workshop für Volksmusik
10:00 –18:00 Uhr (Sonntag bis 16 Uhr)
Ort: 73666 Hohengehren, Bürgerhaus, Schulstraße 6
Dozentin: Clara Sattler, Kursgebühr: 60,00 €

Anmeldeschluss: 28. Februar 2014, nur noch wenige Plätze frei!

Inhalt: – Übung der Stimmtechnik (Wechsel Bruststimme/Kopfstimme) – Ein- und mehrstimmige Jodler zum Ausprobieren und Kennenlernen. Die TeilnehmerInnen lernen, selbst eine weitere Stimme auswendig dazu singen zu können – Erarbeitung vieler Chorstücke junger Komponisten die das mehrstimmig Jodeln sehr emotional in ihre Musik einbauen

Hollaröhdulliöh schallt’s von der Höh’

Am 22. und 23. März ist wieder Jodel-Workshop mit der Südtiroler Sopranistin Clara Sattler, der Schwester des Gründers der Kastelruther Spatzen. Sie hat 2013 mit ihrer Stimme und ihrer Energie alle begeistert. Auch Olaf Nägele, der für die Esslinger Wochenzeitung „Echo“ berichtete, machte keinen Hehl aus seiner Anerkennung. Und weil der Seminarort so ideal war, trifft man sich wieder im Bürgerhaus in Hohengehren.

„Jodeln lernen kann eigentlich jeder“, ist sich Workshop-Leiterin Clara Sattler sicher. Wichtig sei, sich auf das einzulassen, was sie vorsinge und nicht zu technisch oder gar verkopft an die Sache heranzugehen. Zunge und Kehle müssen locker sein, um die Registerwechsel, das Umschlagen zwischen Kopf- und Bruststimme und gleichzeitig die schnelle Silbenfolge vollziehen zu können. Wer Noten lesen kann, hat einen Vorteil, ein gutes Gehör ist jedoch weit wichtiger. „Die Lieder, die ich mitbringe, sind ein Gerüst. Ein Rohbau, den wir uns zurecht singen“, erklärt die gelernte Stimmbildnerin. Da kann es schon mal zu Abweichungen zum Notenblatt kommen. Denn am Ende zählt nur, dass die Stimmen zusammen harmonisch klingen. weiterlesen »


Nachlass auf GEMA Gebühren für Musik im Internet

Johannes Pfeffer, 29.01.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Vereinsführung, Kommentare geschlossen

Der Deutsche Chorverband hat mit der GEMA einen neuen Pauschalvertrag ab 2014 vereinbart. Der Schwäbische Chorverband und seine Mitgliedschöre als Mitglieder des Deutschen Chorverbandes profitieren seit vielen Jahren von diesem Pauschalvertrag. Erstmals ist auch das Thema Hörbeispiele auf Vereinswebseiten im Vertrag berücksichtigt. Die GEMA gewährt Mitgliedern des Deutschen Chorverbandes im Rahmen des Pauschalvertrages eine Ermäßigung von 20% auf den Tarif VR-W-I.

Quelle: Deutscher Chorverband


CHOR@BERLIN 2014 – das Hauptstadtfestival zu Gast bei VOCALS ON AIR

Johannes Pfeffer, 22.01.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Am 23. und 30. Januar 2014 wird das Hauptstadtfestival „CHOR@Berlin“ Thema der Sendung von horads-Vocals On Air sein. Gäste im Studio sind Moritz Puschke, Michael Betzner-Brandt, Hermann Eckel und Bettina Schuseil.

Chor@Berlin hat sich längst einen festen Platz im Festivalkalender der deutschen Vokalszene erobert: Mit hochkarätigen Chorkonzerten und -nächten, Workshops und Educationprojekten lädt der Deutsche Chorverband vom 13. bis 16. Februar 2014 bereits zum vierten Mal ins Radialsystem V ein, um Vokalmusik in ihrer ganzen Vielfalt zu entdecken.

Von einer Idee zum Experimentalfeld: Chor@Berlin mit Workshops, Konzerten und Diskussionen

„Als ich damals in Berlin angefangenen habe zu Arbeiten, gab es kein reine Vokalfest. Also habe ich mit meiner Idee an der Türe vom Radialsystem V angeklopft und gesagt, lasst uns etwas gemeinsam machen.“, so Moritz Puschke, künstlerischer Geschäftsführer im Deutschen Chorverband. Zusammen mit Moderator Holger Frank Heimsch spricht er über das reichhaltige Workshopangebot 2014, die namhaften Dozenten, die den Weg an die Spree finden werden und warum es neben chor.com und regionalen Chorevents ein Hauptstadtvokalfestival geben muss.

Radialsystem V als geeignete Location

Für ein Chorevent, wie Chor@Berlin, braucht es passende Räumlichkeiten, um tausende Sängerinnen und Sänger ein Dach über dem Kopf zu bieten. Hierzu eignet sich das Radialsystem V am Ufer der Spree. Bettina Schuseil (Pressereferentin des Radialsystem V) spricht über das Haus und seine kulturelle Vielfalt, auch neben „Chor@Berlin“.

Intensivwokshop mit dem Leiter des „Ich-kann-nicht-singen-Chor“

Unter der Leitung von Michael Betzner-Brandt wird es einen Intensivworkshop zum Thema Chordirigieren Jazz-Pop geben. Darin werden die Teilnehmer zusammen mit dem Studiochor „Fabulous Fridays“ Stücke aus ihrem Chorrepertoire erarbeiten aber auch an Chorimprovisationen arbeiten.

Am Abschlusstag wird Michael Betzner-Brandt einen seiner legendären „Ich-kann-nicht-singen-Chor“-Session anbieten und jeden zum Singen bringen.

Medientipp: Voces8 und ihre Songbooks weiterlesen »


Landes-Musik-Festival Schwäbisch Gmünd am 5. Juli 2014

Wolfgang Layer, 9.01.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Friedrich Silcher, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Machen Sie mit beim Landes-Musik-Festival
„Musik zwischen Himmel und Erde“
am Samstag, 5. Juli 2014 in Schwäbisch Gmünd

– Freiluftkonzerte auf der Landesgartenschau zwischen „Himmelsgarten“ und neuem Remsufer
– Kirchen- und Platzkonzerte in der alten Stauferstadt
– Kooperationswettbewerb

Der Schwäbische Chorverband (SCV) und der Baden-Württembergische Sängerbund (BWSB) sind Ausrichter des Landes-Musik-Festivals 2014, das vom Landesmusikverband Baden-Württemberg veranstaltet wird. Rund 3.000 Laienmusiker werden am Samstag, dem 5. Juli 2014, in Schwäbisch Gmünd erwartet. Sie können das wunderschöne Gelände der Landesgartenschau Schwäbisch Gmünd und die Stadt einen ganzen Tag lang zum Klingen bringen.

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich