Gaue und Verbände

Rotkäppchen Nacht der Chöre: Sieger stehen fest

Vocals On Air, 10.11.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Die Entscheidung ist gefallen. Mehr als 2.000 haben sich beworben, jetzt stehen die 150 Sängerinnen und Sänger fest, die am 30. November im historischen Lichthof der Sektkellerei mit dabei sind: Der Deutschland-Chor, den der musikalische Leiter Dieter Falk eigens aus den vielen Bewerbungen von Sängerinnen und Sängern zusammengestellt hat, und die drei Gewinner-Chöre. Vocals on Air hat mit Dieter Falk gesprochen.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Holger Frank Heimsch


Chor-News vom 7.11.2019

Vocals On Air, 8.11.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Themen, Kommentare schreiben

Die aktuellen Themen:

  • neuer Chefdirigent des SWR Vokalensemble verkündet
  • Teilnehmer für World Youth Chor 2020 gesucht
  • Romantischer Advent im Silcher-Musuem
  • November-Ausgaben von SINGEN und Chorzeit erschienen.

Moderation: Katrin Heimsch
Redaktion: Stefanie Sickel


Männerchöre begeistern die Besucher beim Chorfestival

Klaus Haid, 7.11.2019, Männerchöre, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Ein gelungenes Chorfestival mit dem Motto „man(n) singt“ hat der Männergesangverein Steinhausen-Muttensweiler (MGV) in der Schussenrieder Stadthalle veranstaltet. Dass Gesang keine Grenzen kennt, haben die Chöre aus Steinhausen-Muttensweiler, Bonlanden, Dettingen, Eglofs und Bazenheid in der Schweiz am Samstagabend mit großer Bandbreite bewiesen. Jeder der fünf Chöre hat die Besucher auf seine besondere Art und Weise in der nicht ganz voll besetzten Halle begeistert.

„Sind Männerchöre noch zeitgemäß, können sie noch begeistern oder sterben sie gar aus“, diese Frage stellte Josef Schneiderhan, Vorsitzender des Männergesangvereins Steinhausen-Muttensweiler, bei der Begrüßung. „Wir möchten heute Abend die Antwort geben und zeigen, dass Männergesang auch heute noch lebt und begeistert“.
Gefühlvoll und dynamisch weiterlesen »


Liederkranz Öpfingen begeistert seine Besucher beim fröhlichen Weinfest

Heinz Fischer, 4.11.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Der Liederkranz Öpfingen, der Mänergesangverein Oberstadion, sowie der Öpfinger Projektchor unterhielten die Besucher mit fröhlichen Liedern beim Weinfest in Öpfingen. Viele Besucher lockte die herbstlich geschmückte Mehrzweckhalle, darunter natürlich auch Freunde des Gesangs von anderen Vereinen, Sängerkameraden aus der umliegenden Region, aber auch viele Bürger aus der Donaugemeinde.

„Es ist ein schönes Gefühl für einen Vorsitzenden, wenn man sich gegenseitig bei Konzerten oder anderen Veranstaltungen die Ehre erweist“,  erfreute sich Markus Irmler, der Vorsitzende des Liederkranzes Öpfingen. Lehnen  sie sich zurück und genießen sie den Gesang und die Gaumenfreuden, die ihnen der Liederkranz Öpfingen bietet. Der Öpfinger Chorleiter, Tobias Dorow, hatte mit 50 Sängerinnen und Sänger den Auftakt wieder mit sehr schönen „Schmankerln“ ausgekleidet. So wurden die Lieder „That`s Amore“, „Untreue“ oder auch „Mr Sandman“ , aber auch der Ohrwurm „One moment in time“ von den Zuhörern mit rauschendem Applaus belohnt. Der Männergesangverein Oberstadion begeisterte als Gastchor, unter der Leitung von Andreas Klemm, das Publikum mit bekannten Weinliedern wie, „Aus der Traube in die Tonne“, „Griechischer Wein“ oder „Herrliches Weinland“. Nicht satt hören wollten sich die Besucher beim Auftritt des Öpfinger Projektchores mit externen 16 Singbegeisterten, sowie einem Dutzend Sängern aus den eigenen Reihen, – von Tobias Dorow eigens für das Weinfest formiert. Danach spielte die Kapelle „Muntermacher“ zum Tanz auf. Ohne Zweifel war dieses Weinfest ein gelungener Start für alle Besucher und Zuhörer, aber auch zugleich eine Erwartung für den folgenden Sonntag, wobei das Weinfest zunächst mit einem Gottesdienst startete und danach mit einem Mittagstisch in die zweite Runde ging.


Viel Freude und Frohsinn beim Konzert in Ingstetten

Heinz Fischer, 3.11.2019, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Dem Namen, „Frohsinn Ingstetten“ machte der Gesangverein in Ingstetten mit seinem Konzert alle Ehre. Insgesamt drei Generationen waren an diesem Konzert beteiligt und unterhielten das Publikum mit den verschiedensten Variationen der Chormusik.

Bereits im Kindergartenalter fangen die jungen Sängerinnen und Sänger an und werden dabei zusätzlich von den Schulkindern unterstützt. Der Kinderchor unter Petra Lang bot ein „Walt-Disney-Potpourri“ aus bekannten Filmmelodien.

Die seit Januar in Ingstetten wirkende Chorleiterin Agnes Schmauder, wagte sich mit ihrem Chor „Happy-Voices“, in welchem auch junge Erwachsenen singen, mit vollem Klang, an das französische Lied aus dem Film, „Die Kinder des Monsieur Matthieu“. Der gemischte Chor unter Chorleiterin Inga Schmitt wusste zu überzeugen mit vollem Klang, aufgeteilt in Männer- und Frauenstimmen. Danach unterstützten die jungen Stimmen der Happy-Voices den gemischten Chor. Zum Schluss wurden alle Zuhörer aufgefordert kräftig mitzusingen bei dem „Gassenhauer; „Marmor, Stein und Eisen bricht“. Als Anlass der zur Ehrung anstehender Sängerinnen und Sänger durfte der Präsident des Chorverbandes Donau-Bussen ,Wolfgang Oberndorfer, auszeichnen: Für 65 Jahre Treue zum Chorgesang, Helmut Müller; Für 60 Jahre, Paul Gaus; für 50 Jahre, Rita Gaus und Helmut Schuhbauer; für 25 Jahre, Hermann Schuhbauer; für 10 Jahre, Petra Lang – zugleich Leiterin des Kinderchores – und für fünf Jahre vom Kinderchor Marina Gaus. Allen geehrten für Ihre Treue für ihr Engagement und für die Treue zum Chorgesang, ein herzliches Dankeschön.


Zelterplakette an den Liederkranz Marbach

Eugen Kienzler, 29.10.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare schreiben

Beim Festabend des Liederkranzes Marbach anlässlich des 100jährigen Bestehens war auch Landrätin Stefanie Bürkle unter den Ehrengästen, um dem Verein zu diesem runden Jubiläum ihre Aufwartung zu machen, aber auch, um den Liederkranz Marbach mit der Zelter-Plakette auszuzeichnen. Die Zelter-Plakette ist die höchste deutsche Auszeichnung für Amateurchöre. Der Bundespräsident verleiht diese Auszeichnung, deren Namensgeber Carl Friedrich Zelter Musikpädagoge, Komponist und Dirigent mit größtem kulturpolitischem Einfluss seiner Zeit war, alljährlich an Chöre, die mindestens 100 Jahre ununterbrochen musikalisch wirken und sich in langjährigem Wirken besondere Verdienste um die Pflege der Chormusik und des kulturellen Lebens erworben haben. weiterlesen »


Stipendien an Kulturfördervereine im ländlichen Raum zu vergeben!

Isabelle Arnold, 29.10.2019, Chorgattung, Gaue und Verbände, Vereinsführung, Kommentare schreiben

Der Dachverband der Kulturfördervereine in Deutschland e. V. vergibt noch bis Anfang Dezember Stipendien für Fortbildungen von Vorständen, die zwischen dem 1. Juli und dem 14. Dezember 2019 stattgefunden haben oder stattfinden.

Alle Informationen zu den Förderbedingungen unter: www.kulturfoerderung.eu


Termin vormerken: Jubiläumskonzert 20 Jahre CHORMÄLEON

Wilhelm-Hauff Chorverband Stuttgart e.V., 28.10.2019, Chorgattung, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare schreiben

Stuttgart-Heslach: Mit ihrem letzten Konzert diesen Jahres feiert CHORMÄLEON, Chor der DHBW Stuttgart, am Samstag, den 07.12.2019 um 19:00 Uhr, den Abschluss des Jubiläumsjahres in der Begegnungsstätte „Altes Feuerwehrhaus“.

Zum Abschluss des 20-jährigen Jubiläums hat der Chor der DHBW Stuttgart ein ganz besonderes Konzert geplant. „Es ist mir persönlich eine besondere Ehre das Jubiläumskonzert und diesen Chor seit 2012 zu leiten. 1999 hat sich der Chor aus einer studentischen Initiative gegründet und gehört bis heute zu den aktivsten Gruppen der Hochschule mit jährlich 10 Auftritten und Konzerten“, so Holger Frank Heimsch, Chorleiter von CHORMÄLEON. Das Programm des Abends haben die Freunde und Fans des Chores, per Onlinevoting, welches von Oktober bis Dezember 2018 lief, ausgewählt. Die Top-20 der ausgewählten Titel wird der Chor an diesem Samstagabend zum Besten geben. Der Chorleiter verspricht: „Das wird etwas ganz Besonderes, so viele Hits an einem Konzertabend.“ Das ist auch der Grund warum Oldies von Michael Jackson bis ABBA wieder ins Repertoire aufgenommen wurden.

Termin: Samstag, 07. Dezember 2019, 19:00 Uhr, Einlass: 18:30 Uhr
EINTRITT FREI, Spenden erbeten

Ort: Großer Saal, Begegnungs- und Servicezentrum „Altes Feuerwehrhaus“ (Eingang Schreiberstrasse), Möhringer Str. 56, 70199 Stuttgart-Süd (Heslach)
U-Bahnlinie: U1, U9, U14; Buslinie: 42; Haltestelle: Erwin-Schoettle-Platz

 


Jubiläumskonzert „160 Jahre Liederkranz Bolstern“

Eugen Kienzler, 28.10.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Mit einem Jubiläumskonzert im Dorfgemeinschaftshaus in Friedberg hat der Liederkranz Bolstern sein Jubiläumsjahr musikalisch beendet. Sei 160 Jahren wird in dem 400-Seelen-Dorf nun schon organisiert gesungen. Wer die drei Chöre des Vereins an diesem Abend gehört hat, darf guter Hoffnung sein, dass dies auch noch lange so sein wird. Jung und Alt haben demonstriert, wie man mit Singen den Menschen eine große Freude bereiten kann. Das Repertoire zeigte alle Facetten des Chorgesangs auf, sehr zur Freude der vielen Zuhörer. Mit dem Chorsatz „Lieder sind die besten Freunde“ des Männerchores unter der Leitung von Ursula Jankowski erinnerte der Vorsitzende Roland Burth an die zurückliegenden Jahre. Der Chor habe beide Kriege überstanden und bis in die 1970er-Jahre das kulturelle Leben im Ort alleine bestimmt. weiterlesen »


Festabend „100 Jahre Liederkranz Marbach“

Eugen Kienzler, 28.10.2019, Oberschwäbischer Chorverband, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Schon seit Wochen künden in Marbach stilisierte bunte Köpfe von Singvögeln vom „Fest des Jahres“, dem 100jährigen Jubiläum des Liederkranzes Marbach. Nach intensiver Vorbereitungszeit war es am vergangenen Samstagabend soweit, der Festabend konnte starten. Um es vorweg zu nehmen, es war ein Abend der wieder mal bewies, wie die Marbacher festen können. Nicht nur die passende Dekoration der Mehrzweckhalle und die, die Besucher begrüßenden Schautafeln mit der Geschichte des Liederkranzes sondern auch das kurzweilige und facettenreiche Festprogramm zeugten von der Kreativität und vom Organisationstalent der Truppe um die Vorsitzende Elisabeth Widmann und der Chorleiterin Ursula Rechle. Selbst die derzeit herrschende Baustellensituation rund um den Gräfin-Monika-Platz war festtauglich hergerichtet und der Wettergott war ausgesprochen gnädig. So konnte das Fest starten. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich