Chorpraxis

Vocals On Air mit Folge 3 von „Singende Knaben und Männer“

Johannes Pfeffer, 17.09.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Mit den Rottweiler Münstersängerknaben und Cantabile Limburg

VoA_41Vocals On Air präsentiert wieder ein Themenmagazin über singende Knaben und Männer. Dabei gibt es nicht nur musikalische Gäste, sondern auch Wissenswertes rund um den Stimmwechsel bei Knaben. Zudem gibt es aktuelle Chor-News und einen Blick hinter die Kulissen der Staufer-Festspiele 2014 in Göppingen.

Über 700 Jahre Tradition: Rottweiler Münstersängerknaben

Seit über 700 Jahren pflegt man in Rottweil die Tradition von männlicher Vokalmusik. Die Rottweiler Münstersängerknaben mit angegliederter Singschule werden mit Hilfe von Gesangdozenten stimmlich geschult und für bevorstehende Konzerte oder den Stimmwechsel vorbereitet. Mit Chorleiter Robert Kopf spricht Moderator Holger Frank Heimsch über die Arbeit mit den Knaben und das Spannungsfeld zwischen alter Tradition und jungen Sängerknaben.

Männerchor der Extraklasse: Cantabile Limburg

Seit rund 30 Jahren besteht „Cantabile Limburg“ unter der Leitung von Jürgen Faßbender. Die Sänger zeichnen sich alle dadurch aus, dass die zuvor in einem Knabenchor im RaumLimburg gesungen haben und nach ihrer „musikalischen Pubertät“ etwas eigenes auf die Beine stellen wollten. „Die größte Wohltat für das Ohr, ist und bleibt der Männerchor“, sagt Jürgen Faßbender, der im Interview mit Vocals On Air über das Geheimnis von Männerchören sprechen wird.

Expertengespräch: Stimmwechsel

Im Knabenchor haben die Jungs eine strahlend helle Sopranstimme oder eine kernige ausdrucksstarke Altstimme. Doch dann kommt es irgendwann, dass man in den Stimmbruch kommt. Danach ist man entweder der gereifte Tenor oder der dunkle Bass. Doch was genau passiert im Hals mit der Stimme und wie kann der Übergang vom Knaben- zum Männerchor ohne Folgeschäden gelingen.
Von Hans-Joachim Lustig (Chorknaben Uetersen) und dem Stimmbildner Harald Stockfleth will Vocals On Air erfahren, wie der Übergang vom Knabenchor zum Männerchor gelingen kann.

Staufer-Festspiele 2014: „Der Zigeunerbaron“ zu Gast in Göppingen

Bereits zum fünften Mal präsentiert Intendant Alexander Warmbrunn ein Operettenfestival in Göppingen. 2014 wird „Der Zigeunerbaron“ von Johann Strauß präsentiert. Das Besondere an den Festspielen ist das Zusammenspiel von Profisolisten und dem Festspielchor, der aus Laiensängerinnen und Sängern aus den örtlichen Heimatchören besteht. Vokals On Air wirft einen Blick hinter die Kulissen und hat mit den Mitwirkenden gesprochen.

Neben den aktuellen Chor-News gibt es diesmal bei Vocals on Air jede Menge männliche Vokalmusik in der Sendung. Einschalten lohnt sich also am Donnerstag, 18. und 25. September 2014 von 18:00 – 19:00 Uhr auf UKW 88,6 (Region Stuttgart) oder im Livestream unter www.vocalsonair.de

Podcast

 


Buchvorstellung „Warum Singen glücklich macht“

Johannes Pfeffer, 16.09.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorpraxis, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

WarumSIngen_PsychosozialZahlreiche Studien haben in den vergangenen Jahren versucht die positiven Effekte des Singens zu beweisen. In seinem soeben erschienenen Buch „Warum Singen glücklich macht“ hat Gunter Kreutz die wichtigsten von ihnen gesammelt und auf den Prüfstand gestellt. Dabei stellt er fest, dass es bisher keinen eindeutigen wissenschaftlichen Beweis gibt. Jedoch: Wenn so viele Menschen von positiven Erfahrungen berichten, scheint doch etwas dran zu sein.

Also vergleicht Gunter Kreutz die Studien, von denen er zahlreiche selbst durchgeführt hat. Er stellt die Studien vor, zeigt ihre Ziele und Methoden auf. So kann der Leser selbst eine kritische Haltung zu den Ergebnissen einnehmen. Die Erforschung des Chorsingens ist noch eine sehr junge Disziplin. Aus der Zusammenschau der bisherigen Studien und ihrer Aussagen erarbeitet Kreutz Thesen über die Wirkung des Singens. Sieben Thesen sind es, die Annahmen über die positive Wirkung des Singens treffen. Sie reichen von allgemeinem Wohlbefinden, über Entspannung, die Steigerung kognitiver Leistungen bis hin zur Förderung eines positiven Selbstbildes.

Sehr beeindruckend finde ich, dass Gunter Kreutz all die positiven Wirkungen kontrastiert mit den negativen Erfahrungen von Gesang, beispielsweise in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten. Dies tut er nicht, um das Singen, wie es im Missverständnis der Aussagen Adornos geschehen ist, als Übeltäter darzustellen. Sondern er führt einen weiteren Beweis für die emotionale Kraft des Singens. Dadurch wird deutlich, wie wichtig eine Musikalisierung und das Singen mit Kindern, aber auch Erwachsenen ist.

Dies ist zugleich die Hauptaussage des neuen Buches „Warum Singen glücklich macht“ von Gunter Kreutz. Er möchte Menschen ermutigen auf ihre Singstimme zu vertrauen und gemeinsam zu Singen. Dies, so Kreutz sei „ohne Risiken und mit höchst wahrscheinlich positiven Nebenwirkungen“. Das Buch jedenfalls sei all denen empfohlen, die das Singen noch nicht ganz überzeugt hat. Überzeugte Sänger lesen das Buch mit größter Begeisterung und werden sich in vielen Thesen wiedererkennen.

Warum Singen glücklich macht
Gunter Kreutz
Psychosozial Verlag
192 Seiten
16,90 €
ISBN-13: 978-3-8379-2395-7
erscheint am 15. September 2014

StimmFest aktuell – das Programm

Wolfgang Layer, 5.09.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

Stimmband-Cover neu

 

StimmFest. Mitsingefestival
245 Lieder und Songs am Stück
8. November 2014
9.00 – 24.00 Uhr
Heilbronn, Bildungscampus, Dammstraße 1

Singen wann und solange man will rund um die Uhr: Kommen, gehen oder bleiben. 245 Pop- und Rocksongs, Schlager, Volkslieder, Evergreens, traditionelle deutsche und internationale Lieder aus dem Liederbuch „stimmband“ von „A“ wie ABBA bis „Z“ wie „Zum Tanze, da geht ein Mädel“. Das vor zwei Jahren mit Unterstützung der Landesakademie Ochsenhausen erschienene Lieder- und Songbuch „stimmband“ ist ein Glücksfall in Sachen Liedauswahl. Jede Generation findet sich hier wieder. Hier das Programm zum Download: Stimmfest-Programm

Zu dieser außergewöhnlichen Veranstaltung begrüßen am 8.11. gegen 10 Uhr Heilbronns Bürgermeisterin Agnes Christner, der Präsident des Schwäbischen Chorverbands Dr. Eckhart Seifert und der Präsident des Chorverbands Heilbronn, Gerald Kranich, die ersten Morgensängerinnen und Sänger. Mitmachen kann jeder, der Freude am Singen hat. Im Mittelpunkt steht das Publikum im Saal.

In jeder Stunde von 9 – 19 Uhr tritt ein Gastchor auf, der mehrere Stücke aus dem „stimmband“ vorträgt, natürlich im Chorsatz. In jeder Stunde ist aber auch Luft für Zuschauerwünsche, die spontan erfüllt werden. Es kann also durchaus so sein, dass manche Lieder am Tag mehrfach gesungen werden, ohne dass das Ziel der 245 Lieder verloren ginge.

Ab 19 Uhr haben Einzelsänger die Möglichkeit, zusätzlich zu den im Programm genannten Liedern ihre Lieblingslieder aus dem STIMMBAND vorzusingen. Chöre, die während des Tages mitwirken, erhalten ein „stimmband“ gratis für alle Mitwirkenden. Gemeldet haben sich u.a. der Siegerchor des SWR4-ChorDuells „Open Doors“, die Harmonie Lehrensteinsfeld, das „Chorteam 2000“ aus dem Kreis Heilbronn, der Junge Chor „Joy of Music“ aus Hohengehren im Kreis Esslingen, die Singgemeinschaft LUZUSI NUMU aus dem Kreis Ludwigsburg, der Bezirkskinderchor des Neuapostolischen Kirchenbezirkes Eberbach a.N. u.a.

Jede Stunde hat ihre Highlights. Diese Songs sind die Megahits aller Zeiten – in Deutschland und in aller Welt. Die 15 Highlights in Reihenfolge von 9 – 24 Uhr: Morning has broken – Marmor, Stein und Eisen bricht – Ännchen von Tharau – Bunt sind schon die Wälder – Fernando – Über sieben Brücken – Kein schöner Land in dieser Zeit – Griechischer Wein – Die Loreley – Der Mond ist aufgegangen – Capri Fischer – We are the champions – Yesterday – Bridge over troubled water – Freude, schöner Götterfunken. Ab Einbruch der Dunkelheit werden alle Highlights mit dem Licht von bis zu 500 Feuerzeugen illuminiert. Ende ist erst dann, wenn alle Lieder des Song- und Liederbuches gesungen sind. Das wird spätestens um 24 Uhr der Fall sein.

Der Eintritt für den ganzen Tag beträgt 7,00 € inclusive des Liederbuchs „stimmband“.

Veranstalter:
Schwäbischer Chorverband e.V. in Kooperation mit dem Chorverband und der Stadt Heilbronn, dem Carus-Verlag Stuttgart, der Landes-Akademie Ochsenhausen und SWR 4


stimmFest – Mitsingfestival am 8. November von 9.00 bis 24.00 Uhr in Heilbronn

Wolfgang Layer, 4.09.2014, Chöre 50+, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Frauenchöre, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Themen, Veranstaltungen, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare geschlossen

Stimmband-Cover neu245 Lieder und Songs am Stück

Singen wann und solange man will, rund um die Uhr. Kommen und gehen oder bleiben. 245 Pop- und Rocksongs, Schlager, Volkslieder, Evergreens, traditionelle deutsche und internationale Lieder aus dem Liederbuch Stimmband von „A“ wie ABBA und „B“ wie Beatles bis zu „Z“ wie „Zum Tanze, da geht ein Mädel“. Dazwischen ein Espresso, für’s leibliche Wohl ist gesorgt.

Singen ist wieder Kult. Vorbei die Zeiten, zu denen man zum Singen in den Keller ging. Singen gehört dazu. Wer etwas auf sich hält, singt in einem Ensemble oder Chor, in der Kirche oder im Fußballstadion. So unterschiedlich die Lieder sein mögen, die wir kennen und lieben, sie haben eines gemeinsam: Sie begleiten uns ein Stück des Lebens: Kindheit, Jugend, Freundschaft, Liebe, Familie, Tages- und Jahreszeiten, Religion, Beruf, Freizeit, Natur, Freude, Trauer, Geburtstage und Feste. „Stimmband“ heißt das Buch, in dem alle zu finden sind. Lieder, die das Leben schrieb. Oft ist nur die erste Strophe geblieben. Beim stimmFest entdecken Sie wieder alle Strophen und singen zusammen mit anderen mit unterschiedlicher Begleitung, mal mit Klavier, Gitarre, Akkordeon, einer kleinen Band, einem Chor. 245 Lieder und Songs in 15 Stunden, motiviert und in Stimmung gebracht von Moderatoren, die genauso gerne singen. Sie singen mit Ihnen die 245 stimmband-Lieder.

Veranstalter

Schwäbischer Chorverband e.V.
Kooperationspartner: Schul-, Kultur- und Sportamt der Stadt Heilbronn; Chorverband Heilbronn; Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg, Ochsenhausen
Medienpartnerschaft: SWR 4, Vocals on Air, Zeitschrift SINGEN, Infodienst inTakt


Das Deutsche Chorfest kommt nach Stuttgart

Johannes Pfeffer, 26.08.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Chorpraxis, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Auf seiner Internetseite gibt der Deutsche Chorverband bekannt, dass das nächste Deutsche Chorfest vom 26. bis zum 29. Mai 2016 in Stuttgart stattfindet. Neben den zahlreichen Konzerten wird es auch wieder einen Internationalen Chorwettbewerb geben. Am Deutschen Chorfest können sich alle Chöre, unabhängig von einer Mitgliedschaft im Deutschen Chorverband, beteiligten.

Im Januar wird es weitere Informationen zum Chorfest geben.


Wie setze ich im Chor eine Beschallungsanlage ein?

Johannes Pfeffer, 19.08.2014, Chorpraxis, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 1 Kommentar

Die Konzerte vieler Vereine werden immer aufwendiger und bühnentechnisch ausgeklügelter. Dazu gehört mehr denn je der Einsatz großartiger Beschallungsanlagen auf. Sei es um in großen und schlechttragenden Turnhallen überhaupt gehört zu werden, oder um gegen eine Rockband durchzukommen.

Im folgenden haben wir für Sie einiges Wissenswertes und Tipps zum Thema Beschallung zusammengestellt.

Beschallung, wozu eigentlich?

Eine Beschallung wird immer dann notwendig, wenn die Gefahr besteht, dass der Chorauftritt aufgrund der akkustischen Situation (sehr großer Raum, schlecht klingender Raum, laute Umweltgeräusche) nicht beim Publikum zu hören ist. Eine Beschallungsanlage kann auch einzelne Solisten oder Instrumente hervorheben um diese präsenter im Raum zu machen. Desweiteren können über die Beschallungsanlage Effekte eingesetzt werden oder Einspielungen gemacht werden. Auch für Ansagen ist eine Anlage von Vorteil.

Technische Grundlage

Jede Beschallungsanlage besteht in den Grundzügen aus drei Teilen, es sind dies:

  1. Signalabnahme und Umwandlung (Mikrofon)
  2. Signalbearbeitung und -verstärkung (Mischpult, Endstufe)
  3. Signalausgabe (Lautsprecher)

Der Chorgesang wird vom Mikrofon in ein elektrisches Signal umgewandelt und durchläuft die Anlage in dieser Reihenfolge.

weiterlesen »


Amateurmusik und Einwanderungsgesellschaft – Workshoptag Interkulturelle Öffnung im LMV

Johannes Pfeffer, 12.08.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Datum: Samstag, 25.10.2014, 09:00 – 17:00 Uhr
Ort: SpOrt Stuttgart, Fritz-Walter-Weg 19, 70372 Stuttgart

Vorläufiges Programm:

09:00-09:40 Uhr Begrüßung
  • LMV-Präsident Christoph Palm
  • Ministerin Theresia Bauer MdL (angefragt)
  • Minister Andreas Stoch MdL (angefragt)
  • Ministerin Bilkay Öney MdL (angefragt)
09:45-13:00 Uhr Workshops 1 + 2 : „Interkulturelle Kompetenz und + Öffnungsprozesse im Kulturbereich“ (im Wechsel)

Parallel zum Workshoptag: AmateurmusikerInnenbegegnung interkulturell – ein Experiment weiterlesen »


Wettbewerb für Vokalensembles in Fukushima

Johannes Pfeffer, 2.08.2014, Chorpraxis, Jugendchöre, Kinderchöre, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Der „Fukushima Vocal Ensemble Competition“ ist der größte Wettbewerb für kleine Vokalensembles (2-16 Sänger) in Japan. Vom 19. – 25. März 2015 findet er zum achten Mal statt. Es gibt vier Kategorien, in denen die Ensembles antreten: 6-15 Jahre, 12-15 Jahre, 15-18 Jahre und sonstige Altersgruppen. Je nach Kategorie haben die Ensembles 10-15 Minuten Zeit sich vor der Jury zu präsentieren.

Weitere Informationen auf der englischsprachigen Webseite des Wettbewerbs.


Ausschreibung für die Chormentoren 2015

Johannes Pfeffer, 28.07.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, 2 Kommentare

Seit 1997 werden in Baden-Württemberg musikalisch engagierte und musikpädagogisch interessierte Schülerinnen und Schüler zu Musikmentorinnen und Musikmentoren ausgebildet. Die Erfahrungen der letzten Ausbildungsrunden zeigen, dass die Mentorenausbildung von allen Beteiligten als wertvolle Fortbildungsmaßnahme für musikalisch interessierte Jugendliche angesehen wird.

Die Mentorenausbildung Musik führt der Schwäbische Chorverband und sieben weitere Verbände in Kooperation mit dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport durch. Die Mentorenausbildung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Realschulen und Gymnasien ab Klasse 9, die mit Abschluss des laufenden Schuljahres mindestens 15 Jahre alt.

Dazu ist nun die Ausschreibung veröffentlicht und die Anmeldung möglich.


SINGEN – Das Junirätsel

Wolfgang Layer, 1.06.2014, Chorpraxis, Singen und Stimme, Themen, 4 Kommentare

Unser erstes Sommerrätsel ist ein Doppelrätsel, wie immer von Dieter Frommlet. Zu erraten gilt es einen Komponisten (Rätsel 1) und eines seiner Werke (Rätsel 2), das irgendwie zum Monat Juni passt.

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich