Oktober 2018

Chorsänger für Mozart-Mahler2 gesucht

Puritscher, 29.10.2018, Chorgattung, Chorverband Donau-Bussen, Chorverband Enz, Chorverband Filder, Chorverband Friedrich Schiller, Chorverband Friedrich Silcher, Chorverband Heilbronn, Chorverband Hohenlohe, Chorverband Hohenstaufen, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Karl-Pfaff, Chorverband Kniebis-Nagold, Chorverband Ludwig Uhland, Chorverband Otto Elben, Chorverband Region Kocher, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Chorverband Ulm, Chorverband Zollernalb, CV Stuttgarter Kinder- und Jugendchöre, Eugen-Jaekle-Chorverband, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Hermann-Hesse-Chorverband, Oberschwäbischer Chorverband, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Singen und Stimme, Themen, Veranstaltungen, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Zabergäu-Sängerbund, Kommentare schreiben

Liebe Choristen,
ein außergewöhnliches Chorprojekt des ORSO für Konzerte im Freiburger Konzerthaus und in der Berliner Philharmonie möchte einen 130köpfigen Chor auf 220 (Freiburg) und 300+ (Berlin) erweitern. Es besteht für Sänger mit Chorerfahrung und Notenkenntnissen die Möglichkeit noch kurzfristig für Proben in Stuttgart einzusteigen. Es geht momentan in erster Linie um das erste Konzert am 25. November 2018 im Freiburger Konzerthaus (siehe Konzertseite mit Hörbeispiel: http://moma.orso.co ). Proben dazu gibt es in Stuttgart-Möhringen im Apollo Theater (Probebühne) und in Möhringen selbst (Gemeindesaal am Oberdorfplatz).

Wer die Information rechtzeitig erhält, kann Montag, 29.10. ganz spontan schon nach Möhringen kommen, um 20-22 Uhr gibt es dort eine Mozart/Mahler-Probe mit Wolfgang Roese im großen Gemeindesaal. Dort gibt es auch weitere Proben am Wochenende des 3. und 4. November, so wie am 19. November im Apollo-Theater. Die Endproben mit Orchester finden in Freiburg am 23./24. November statt. Je nach Leistungsstand müssen nicht alle Termine zu 100% wahrgenommen werden, im Zweifelsfall Rücksprache mit dem KBB halten nach Bewerbung (siehe unten). Das KBB ist auch bei Suche nach Unterkunft und Mitfahrgelegenheiten behilflich.

Für Choristen die schon immer mal mit großem Ensemble, einem riesigen Symphonieorchester und hochkarätigen Solisten singen wollten DIE Gelegenheit Mahlers unglaubliche „Auferstehungssymphonie“ zu singen – gepaart bzw. verschränkt mit Mozarts Requiem (nur Originalteil bis Lacrymosa!). Ein einmaliges, tief bewegendes Konzerterlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Mehr Informationen gibt es auf der Projektseite unter http://moma.orsopolis.de und auf der offiziellen Konzertseite unter http://moma.orso.co .

Wer Interesse hat kann sich unverbindlich bewerben unter www.mitmachen.orso.co . Wir melden uns umgehend und stellen Noten online als PDF sowie Übefiles zur Verfügung. Wer vorab sonst noch Fragen hat, die die Projektseite nicht beantworten kann, kann direkt im KBB des ORSO anrufen unter 0761 70 73 202 oder mailen an chor@orso.co .

Im Anhang ein Flyer als PDF und JPG mit weiteren Informationen.

Chorllegiale Grüße von den ORSOnauten!
ORSO | Wolfgang Roese – Musikalische Leitung

wolfgang.roese@orso.co | 0170 / 77 566 92 (Mobil) | wolfgangroese (Skype)

Hinweis: ORSO ist der Organisator für den Musicalchor Glöckner von Notre Dame, in dem schon zahlreiche Chormitglieder der Chöre im Verband vertreten sind. Auch die beiden Verbandspräsidenten von CV Otto-Elben und CV Johannes Kepler sind dabei.

Angelika Puritscher, RCV Johannes Kepler

 


Chorverbandsmitglieder singen beim Musical Glöckner von Notre Dame – Chorfreunde erhalten Tickets mit Ermäßigung

Puritscher, 9.04.2018, Chorgattung, Chorverband Johannes Kepler, Chorverband Otto Elben, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, 2 Kommentare

ORSO Glöckner Chor Stuttgart 2018/2019 Copyright Stenella PhotoDesign

Eine große Bereicherung ist es für alle Chorsänger aus den verschiedenen Chören rund um Stuttgart, beim Musical „Der Glöckner von Notre Dame“ singen zu können. Mit dabei sind auch die beiden Verbandspräsidenten der RCVs Johannes Kepler und Otto-Elben und zahlreiche Mitglieder aus diesen Verbandschören. (z.B. Mitglieder der Kepler-Verbandschöre Liederkranz Ditzingen und Projektchormitglieder des Liederkranzes Höfingen sowie einzelne Mitglieder verschiedener anderer Verbandschöre) Es ist eine einmalige und Gewinn bringende Gelegenheit, bei solch einer professionellen Musicalproduktion als Chorbesetzung dabei zu sein. Details hat schon eine Teilnehmerin des RCV Otto-Elben zusammengefasst. Und kann im Artikel des COE nachgelesen werden.

Wer das Musical anschauen möchte, für den gibt es als Chöre derzeit für „Chor Family and Friends“ eine Ermäßigung von 40 % auf die Tickets bis zum 31.07. zur Buchung mit dem Stichwort „Chor“. www.musicals/chor.de

Es stehen noch Chorsängerinnen auf der Warteliste, die dann ab der 2. Jahreshälfte für die insgesamt 1-jährige Spielzeit die Chance für einen späteren Einstieg haben. Männer werden laufend gesucht und nachgecastet. Die Organisation und die Einsätze für die Chöre werden über ORSO e.V. (Kontakt Sarah Behrendt) gesteuert. Also gleich eine Bewerbung schreiben an das ORSO-Team. https://www.orso.co/kontakt/ Auch für andere große Chorprojekte von ORSO gibt es eine Mitmachmöglichkeit nach einem Casting.

Angelika Puritscher, RCV Johannes Kepler

 


Sängerinnen und Sänger aus dem COE singen beim Musical „Der Glöckner von Notre Dame“

Ursula Wagner, 21.03.2018, Chorverband Otto Elben, Singen und Stimme, Kommentare schreiben

Premiere (c) Stage Entertainment / Jan Potente

Am 18.02. war Premiere des Disney Musicals „Der Glöckner von Notre Dame“ im Apollo Theater Stuttgart und seither werden jede Woche 8 Vorstellungen gespielt. Neben den Hauptdarstellern Quasimodo, Esmeralda, Diakon Frollo und Hauptmann Phöbus, sind jeden Abend (ausser Montags) ein hervorragendes Ensemble und ein 24 köpfiger Laienchor auf der Bühne.  Um das alles zu stemmen hat der Verein ORSO e.V. die Aufgabe übernommen, zu jeder Vorstellung 24 Sängerinnen und Sänger auf die Bühne zu bringen. Und so schlüpfen auch viele Sängerinnen und Sänger aus verschiedenen Chören des Chorverbands Otto Elben in die Mönchskutten, klemmen sich die Notenmappen unter den Arm und erklimmen das Chorgestühl auf der Bühne.

Seit Mitte Januar wurde mit 170 Sängerinnen und Sängern an mehreren Wochenenden bis zur Erschöpfung eingesungen, geprobt, gelacht, geschwitzt, Bonbons gelutscht, Noten geochst, aufgestanden und hingesetzt. Es gab Proben für einzelne Stimmgruppen, Stimmchecks, 48-er Proben, Bühneneinweisungen, 2 Preview Shows (schon mit Publikum) und dann endlich ging es am 18.02. los. Und dabei kam der Spass und die Begeisterung Dabeizusein nie zu kurz.

Jeder kommt mal mehr, mal weniger oft – je nach Verfügbarkeit – zum Einsatz. Jede Show ist anders, da die Hauptdarsteller, das Ensemble, der Dirigent, der Chor und das Publikum wechseln – aber die Spannung und die Freude bleiben (hoffentlich) bis Februar 2019 erhalten.

Vielen Dank an Wolfgang Roese, Sarah Behrendt, Susanne Müller, Jake  Walsh, Sabine Sohn, Laura Sohn und Lisa Wedekind für die Professionalität, Geduld und die tolle Vorbereitung auf dieses Abenteuer.

geschrieben von Vera (Sopran 1, Chorgestühl links oben)


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich