Februar 2013

Chorfilmtag im Traumpalast in Esslingen

Johannes Pfeffer, 28.02.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorverband Karl-Pfaff, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Veranstaltungen, 9 Kommentare

Am 16. November gehört das große Kino im Esslinger Traumpalast mit 255 Plätzen ganz den Jugendlichen (ab 12) und jung Gebliebenen im Schwäbischen Chorverband. Zu sehen gibt´s vier von euch im Frühjahr ausgewählte CHORfilme. (Zur Auswahl standen insgesamt 11 Filme.)

Und das sind die 4 Filme für den 16. November:

Sound of Heimat
„Karaoke im Kinosaal“ schrieb der SPIEGEL zu diesem Film des Neuseeländers Hayden Chisholm, der Lust auf deutsche Volkslieder macht.

Song for Marion
Eine Tragik-Komödie mit typisch britischem Humor. Eine wunderbare Geschichte um Liebe, Hoffnung und die magische Kraft der Musik.

Das Lied des Lebens
Ein Film über die „Lieblings- und Lebenslieder“ die Menschen ein Leben lang begleiten mit ihren verschütteten Träumen  und Traumata.

Quartett
Das Regiedebüt von Dustin Hoffmann – eine turbulente Komödie über pensionierte Opernsänger

Zwischen den Filmen ist Zeit für Unterhaltungen, Snacks, Füße vertreten im Einkaufs- und Erlebnis-Center DICK mit seinen 22.000 qm und Diskutieren.

Anmeldung unter:
arnold@s-chorverband.de
Fax 0711-487473
Tel. 0711-463681


Sound of Heimat – Das Roadmovie zur deutschen Volxmusik läuft heute an

Johannes Pfeffer, 27.09.2012, Aus der Geschäftsstelle, Chöre 50+, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, 1 Kommentar

Dieselben Menschen [in Deutschland], die feuchte Augen bekommen, wenn ein alter Indio in den Anden zum tausendsten Male „El Cóndor Pasa“ in seine Panflöte bläst, kriegen Pickel, wenn man sie auf die Melodien ihrer Heimat anspricht. (Hayden Chisholm)

Hayden Chisholm

In dem musikalischen Roadmovie SOUND OF HEIMAT der heute in die Kinos kommt begibt sich der neuseeländische Musiker Hayden Chisholm auf die Spuren der deutschen Volksmusik – auf eine Entdeckungsreise quer durch Deutschland. Gleich zu Beginn des Filmes animiert der Chorleiter des Gewandhauschor Leipzig Gregor Meyer den Zuschauer zum Mitsingen. Unbeschwert spielt, singt und tanzt Hayden Chisholm auch mit den Hip-Hoppern um „BamBam Babylon Bajasch“ in Köln, der Jodel-Lehrerin Loni Kuisle im Allgäu, den Bands um die Bamberger Partyreihe „Antistadl“ oder der Rocksängerin Bobo in Sachsen-Anhalt. Dabei eröffnet er uns stets überraschende und erstaunliche Einblicke in die kreative und lebendige Vielfalt zeitgenössischer deutscher Volksmusik und widerlegt zahlreiche Vorurteile über die Verstaubtheit von Musik und Gesang.

Die Filmmacher bieten kostenlos eine Broschüre mit Unterrichtmaterialien, welche aber auch für Chorinteressiere lesenswert sind. Darin beschäftigen sie sich unter anderem mit dem Begriff der Volksmusik und geben Anregungen für praktische Übungen um sich mit dem Begriff und dem Klischee Heimat auseinanderzusetzen. Komplettiert wird die Broschüre mit Literaturverweisen zum Vertiefen in die Thematik. Link zum pdf.

Weitere Informationen und Trailer auf: www.soundofheimat.de

Der Film wird unter anderem in folgenden Kinos gezeigt:

  • Immenstadt, Union
  • Stuttgart, Delphi
  • Ulm, Mephisto

weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich