Dezember 2018

Fallakte Weihnachtsoratorium

Vocals On Air, 10.12.2018, Chorgattung, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, Singen und Stimme, Themen, Kommentare geschlossen

Gerade jetzt besinnen wir uns gerne, auf so manch lang gepflegte Tradition, auch musikalisch. Vor 260 Jahren gelang Johann Sebastian Bach einer der bis heute größten Hits der Weihnachtszeit. Das Weihnachtsoratorium hat echten Kultstatus erreicht. Es dürfte wohl eines der bekanntesten und ausführlichsten Geburtstagsständchen der Welt sein. Jesus Christus und seine Ankunft auf der Erde werden in 6 Kantaten gefeiert. Heute klingt das Weihnachtsoratorium durch die Kirchen und Konzertsäle der Welt, allerdings schon vor dem eigentlichen Geburtstag am 24. Dezember. Historisch gesehen ist das nicht korrekt. Annabell Thiel aus der Vocals On Air-Redaktion hat sich auf Spurensuche begeben und lüftet das gut gehütete Geheimnis des Weihnachtsoratoriums.

Moderation & Redaktion: Katrin Heimsch, Holger Frank Heimsch

weiterlesen »


Johann Sebastian Bachs BWV 998 Autograph zu Gast bei der Internationalen Bachakademie Stuttgart

Johannes Pfeffer, 19.06.2016, Chorliteratur / Medien, Kommentare geschlossen

Am 22. Juni präsentieren die Internationale Bachakademie Stuttgart und das international führende Auktionshaus Christie’s ein bedeutendes und seltenes Autograph – BWV 998 (Prelude, Fugue und Allegro) – verfasst von Johann Sebastian Bach (1685-1750), um 1740-1745. Das Autograph wird in den Räumen der Bachakademie ausgestellt und zwischen 12.30 und 16.00 Uhr der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Während der Besichtigung steht Thomas Venning, Christie’s Experte und Leiter der Abteilung Books & Manuscripts für weitere Auskünfte Journalisten und Besuchern gerne zur Verfügung.

Nach Stationen in Hamburg, München und Düsseldorf konnte der Vorstandsvorsitzende der Internationalen Bachakademie Stuttgart Helmut Nanz Christie’s kurzfristig dazu gewinnen, das Autograph auch in Stuttgart zu präsentieren, bevor das Autograph in New York und Japan ausgestellt wird und dann am 13. Juli in London mit einem Schätzwert von £1.5-2.0 Millionen ausgerufen wird.

Einen musikalischen Vorgeschmack kann man auf der Homepage des Auktionshauses erhalten.


Konzert des Kammerchors Stuttgart am 11.5.2014 in Stuttgart

Johannes Pfeffer, 29.04.2014, Aus der Geschäftsstelle, gemischte Chöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Vergünstigter Eintritt für Mitglieder des Schwäbischen Chorverbandes

Frieder Bernius bei chor@Berlin im Gespräch mit Vocals on Air

Frieder Bernius bei chor@Berlin im Gespräch mit Vocals on Air

Mit dem Himmelfahrts-Oratorium (1735) von Johann Sebastian Bach und den 1769 entstandenen „Israeliten in der Wüste“ seines Sohnes Carl Philipp Emanuel Bach stehen zwei Werke auf dem Programm, die den fundamentalen ästhetischen Wandel dokumentieren, der in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts stattfand. Während Johann Sebastian seine Oratorien noch den liturgischen Gegebenheiten einzupassen wusste, zeigt sich bei Carl Philipp Emanuel bereits die Tendenz, das Oratorium aus dem engen liturgischen Rahmen zu entheben und sie als „geistliche Konzertoratorien “ einem breiteren Publikum zuzuführen.

Das Oratorium „Israeliten in der Wüste“ ist ein Werk, das bereits ganz dem Stil Empfindsamkeit angehört. C.P.E.Bach ging es hier in besonderer Weise darum, die seelischen Empfindungen der Protagonisten darzustellen, um das Publikum damit zu rühren. Frieder Bernius hat für die Aufführung wieder herausragende Musikerinnen und Musiker gewinnen können. So musizieren die Sopranistinnen Joanne Lunn und Judith Gauthier, der Altus David Allsopp, der Tenor Samuel Boden und der Bassist Tobias Berndt zusammen mit dem Kammerchor Stuttgart und dem Barockorchester Stuttgart und versprechen einen musikalischen Hochgenuss.

Mitglieder des Schwäbischen Chorverbands e.V. können für dieses Konzert Karten zum ermäßigten Preis (30 € / 26 € / 20 € / 16 €) bestellen. Diese Ermäßigung ist nur im Vorverkauf über das Büro des Musik Podium Stuttgart e.V. unter der Rufnummer 0711 – 239 139 – 0 oder per Email unter sekretariat@musikpodium.com erhältlich. Bitte nennen Sie bei Ihrer Bestellung das Stichwort „Schwäbischer Chorverband“ und den Namen Ihres Chores.

Konzert des Kammerchors Stuttgart am 11.5.2014 um 19 Uhr in der Liederhalle Stuttgart, Hegelsaal
Johann Sebastian Bach
Himmelfahrts-Oratorium BWV 11
Carl Philipp Emanuel Bach
Die Israeliten in der Wüste WQ 238

weiterlesen »


Rundfunkchor Berlin probt mit Peter Sellars bei Chor@Berlin

Johannes Pfeffer, 17.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Kann man ein Oratorium wie die Johannespassion von Johann Sebastian Bach szenisch auf der Bühne präsentieren?

Der Rundfunkchor Berlin unter der Leitung von Simon Halsey bringt nach der erfolgreichen Matthäuspassion im Jahr 2010 erneut eine halbszenische Inszenierung mit Regiesseur Peter Sellars auf die Bühne. Zusammen mit den Berliner Philharmonikern wird die szenische Johannespassion im Februrar in Berlin und an Ostern in Baden-Baden aufgeführt.

Vocals On Air – Reporter Holger Frank Heimsch begleitete die erste szenische Probe im Rahmen von Chor@Berlin 2014 im Radialsystem V.


Chormusik muss durch den Körper gehen

Johannes Pfeffer, 15.02.2014, Chorfest/chor.com, Chorjugend im SCV, Fortbildungen, gemischte Chöre, Kommentare geschlossen

Der Rundfunkchor Berlin bei den Proben zur Johannes-Passion im Radialsystem V

Der Rundfunkchor Berlin bei den Proben zur Johannes-Passion im Radialsystem V

„Repeat, repeat, repeat“. Simon Halsey hat sichtlich Mühe daran den vor Ideen sprudelnden Regisseur Peter Sellars zu stoppen. Insbesondere musste der Chefdirigent des Rundfunkchors Berlin darauf achten, dass die rund 40 Sänger die Bewegungen, den Ausdruck und die Choreografie mit der Musik zusammenbringen können.

Der Rundfunkchor Berlin und Peter Sellars haben ihre erste gemeinsame Probe für die inszenierte Fassung der Johannes-Passion von Johann Sebastian Bach für das Publikum geöffnet. Im Rahmen des Vokalfestivals chor@Berlin verfolgten rund 200 interessierte die konzentrierte, jedoch durch Peter Sellars Art sehr lebendige, Probenatmosphäre. Die Fassung der Johannes-Passion kommt, gemeinsam mit den Berliner Philharmonikern, am 28. Februar in der Philharmonie Berlin und danach bei den Osterfestspielen in Baden-Baden zur Aufführung.


CV Liederkranz Marbach und Friedrich-Schiller-Gymnasium Marbach führen Weihnachtsoratorium auf

Claudia Weise, 5.11.2013, Chorverband Friedrich Schiller, gemischte Chöre, Singen und Stimme, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Jauchzet, frohlocket

Am Samstag, 14.12.2013, 19.30 Uhr kommt das Weihnachtsoratorium, Teile I bis III, von Johann Sebastian Bach in der Katholischen Kirche Marbach zur Aufführung.

Das Konzert wird veranstaltet von der Chorvereinigung Liederkranz Marbach.

Weiterhin wirken mit: Eva Maria Schramm  (Sopran), Marie Helle (Alt), Daniel Sans (Tenor), Jens Hamann (Bass), ferner die Gesangsklassen 6 und 7 sowie Mitglieder des Schulchors des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Marbach und das Ensemble Primavera (Konzertmeisterin: Benedetta Costantini Betz). Die Leitung liegt in den Händen von Wolfgang Jauch.


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich