März 2019

Klassik meets Musical

Ursula Wagner, 27.03.2019, Chöre 50+, Chorgattung, Chorverband Otto Elben, Eltern-Kind-Musik, Frauenchöre, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Veranstaltungen, Kommentare schreiben

Der Liederkranz Dagersheim veranstaltet ein Konzert am 2.5.2019 um 19.30 Uhr in der Zehntscheune Dagersheim mit David Arnsperger, Sarah Behrendt und Amélie Saadia

Mit Liedern aus dem Musical „Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat“ eröffnet der Liederkranz Dagersheim das Programm. Danach folgen Songs und Arien aus Oper, Operette und Musical, vorgetragen von der Sopranistin Sarah Behrendt, dem Musical-Darsteller David Arnsperger (u.a. bekannt als Phantom der Oper und als Graf Krolock aus Tanz der Vampire) und Amélie Saadia am Klavier.

Die drei MusikerInnen kennen sich seit ihrem Studium an der Universität der Künste in Berlin. Seit der Zeit verbindet sie eine Freundschaft und der Wunsch nach einem gemeinsamen Konzertprogramm besteht schon seit längerem. Jeder arbeitete seither an den unterschiedlichsten Orten, mit verschiedenen Orchestern und Theatern zusammen und ging seinen eigenen Weg. David Arnsperger entwickelte sich zu einem der gefragtesten Musicalsänger dieser Zeit. Er sang Hauptrollen beim Phantom der Oper, Rocky, Cats, Tanz der Vampire, Titanic und vielen anderen. Sarah Behrendt ist eine international gefeierte Sopranistin, die Konzert- und Theaterverpflichtungen schon nach China, Litauen, Polen, Italien, Frankreich, Österreich und die Schweiz führten. Sie betreut verschiedene Chöre als Stimmpädagogin, leitet Gesangsworkshops und war für den ORSO-Chor beim Glöckner von Notre Dame am Apollo Theater Stuttgart und am Theater des Westens Berlin verantwortlich. Amélie Saadia ist ein Multitalent: Sie spielt Klavier, ist eine gefragte Mezzosopranistin und hat ihr eigenes Musik-Kabarett Programm als „Miss Amüsgöll“. Sie arbeitet mit verschiedenen SängerInnen zusammen, hilft ihnen bei der Einstudierung komplexer Werke und ist als Coach für französische Sprache bei diversen Opernhäusern gefragt. Nach einer gelungenen und von der Presse gefeierten Premier freuen sich die drei Musiker wieder gemeinsam auf der Bühne zu stehen und die beiden Sparten von Klassik und Musical zu kombinieren und gemeinsam zu musizieren. Durch engen Kontakt von Sarah Behrendt zum Präsidenten des Chorverband Otto Elben entstand die Idee zu einem Konzert in der Region Böblingen. Der Liederkranz Dagersheim hat diese Idee aufgegriffen und gestaltet nun mit den drei Ausnahmekünstlern ein gemeinsames Konzert. Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Chorverband Otto Elben.
Das Programm bietet etwas für jeden: Bekannte, schwungvolle Lieder, Arien und Duette u.a. aus Tanz der Vampire, La Bohemé, Phantom der Oper, Die Fledermaus, Jekyll and Hyde und Le Nozze di Figaro.

Karten zu 18 Euro gibt es im Vorverkauf unter praesident@chorverband-otto-elben.decoe-finanzvorstand@web.de; klausdaniels@web.de.


Hartmut Becker feiert Jubiläum und Geburtstag  

Ursula Wagner, 23.01.2019, Chöre 50+, Chorverband Otto Elben, gemischte Chöre, Junge Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare schreiben

Liederkranz Dagersheim                             

Mit einem bunten musikalischen Abend feierte der Liederkranz Dagersheim das 25-jährige Jubiläum und gleichzeitig den 60. Geburtstag seines Chorleiters Hartmut Becker. Aus diesem doppelten Anlass waren in der Zehntscheune Dagersheim auch die Chöre aus Dachtel und Gechingen sowie der Singkreis der evangelischen Kirchengemeinde Ehningen vertreten, die Hartmut Becker ebenfalls leitet. Mit einer für ihn gestalteten Show und einem opulenten Büfett sagten die Sängerinnen und Sänger nun Danke.

Zu Beginn gratulierten alle Chormitglieder mit dem von ihm selbst komponierten Beckerschen „Geburtstagsständchen“ zum runden Geburtstag. Anschließend überreichten die Vorstände der drei Liederkränze sowie des Singkreises dem Jubilar ein gemeinsames Präsent.
Durch das Programm führte der Vorsitzende des Liederkranzes Dagersheim Klaus Daniels. Er erinnerte an die Probe-Singstunden und den ersten Auftritt mit Chorleiter Hartmut Becker. Das war Ende Januar 1995 beim Neujahrskonzert der Feuerwehr-Musikkapelle in der Kongresshalle Böblingen. Vor großem Publikum wurden der Walzer „An der schönen blauen Donau“ und der „Gefangenenchor“ aus Nabucco zur ersten Bewährungsprobe, die Dirigent und Chor mit Bravour bestanden. Im Laufe der 25 Jahre gab es viele gelungene Konzerte, Chorreisen und Erlebnisse, die zeigen, dass die Chemie zwischen Dirigent und Chor stimmt. Grund genug für die Chormitglieder aller Gruppierungen, musikalisch an das bisherige Wirken Hartmut Beckers zu erinnern. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich