Mai 2014

Musicalaufführung am Albertus-Magnus-Gymnasium in Stuttgart

Johannes Pfeffer, 10.05.2014, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Singen und Stimme, Wilhelm-Hauff-Chorverband, Kommentare geschlossen

Zina Kokinakia und Samuel Sonntag als Liebespaar Doris und Joey bei den Musicalproben

Im Rahmen der elften Stuttgarter Chortage, einer Veranstaltungsreihe des Wilhelm-Hauff-Chorverbands Stuttgart e.V., wird am 12. und 13. Mai das Musical „Schmetterlinge“ am Albertus-Magnus-Gymnasium aufgeführt. Zusätzlich hierzu finden zwei weitere Aufführungen am 14. und am 15. Mai statt. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 19 Uhr, Karten können für sieben, ermäßigt drei Euro im Vorverkauf auf der Homepage der Stuttgarter Chortage, am AMG oder direkt an der Abendkasse erworben werden.

In „Schmetterlinge“ lässt sich eine Gruppe Jugendlicher absichtlich in ein Kaufhaus einschließen, um all das zu tun, was Spaß macht. Wer würde nicht gerne mal eine Modenschau mit den angesagtesten Klamotten machen oder die Möbelabteilung auf den Kopf stellen? „Es geht um einen Lausbubenstreich. Etwas Verbotenes tun, das spricht die Schüler an“ erklärt Musiklehrerin Margit Schubotz, die bei der Aufführung für die musikalische Gesamtleitung verantwortlich ist. Dass dieser harmlose Streich schließlich außer Kontrolle gerät, ist unvermeidlich, aber schülergerecht von Hans-Jürgen Fuchs, Verfasser des Musicals und Lehrer an der Robert Koch Realschule, aufgearbeitet worden. „Poppig-rockige Musik, eingängige Melodien und eine moderne Geschichte über Freundschaft und das Finden der eigenen Identität machen das Musical für ein junges Publikum interessant“, erläutert Schubotz weiter. Natürlich darf dabei auch eine Liebesgeschichte nicht fehlen. Doris und Joey sind ineinander verliebt, müssen aber im Laufe des Stückes einige Schwierigkeiten meistern, bis sie schließlich zueinander finden. weiterlesen »


Wege zur Nachwuchsgewinnung – ein Verbandschorleiter gibt Rat

Puritscher, 18.04.2014, Chorgattung, Chorpraxis, Chorverband Johannes Kepler, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Junge Chöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Ich möchte mit diesen Ausführungen alle Chöre, die Nachwuchsschwierigkeiten haben, motivieren, auch mal ein großes Projekt zu wagen. Nun möchte ich Ihnen kurz einen kleinen Einblick geben, in eine der vielen Möglichkeiten, seine Chorstruktur zu reformieren bzw. neue Mitglieder zu gewinnen:

Wie ja die meisten wissen, hat einer meiner Chöre, der Liederkranz Ditzingen, im Januar 2013 zu einer Informationsveranstaltung ins Rathaus nach Ditzingen eingeladen zum neuen Chorprojekt AIDA, welches im Februar 2014 die Auftaktveranstaltung der Chortage 2014 war und konnte an diesem Abend knapp 40 neue vornehmlich jüngere Interessenten begrüßen. Das Casting für die Solostimmen zog sich dann etwas in die Länge, aber dann konnten doch endlich im Frühjahr 2013 alle Solisten gut besetzt werden und die Arbeit konnte beginnen. Arbeitsgruppen wurden eingeteilt und der Chor wurde gesplittet in einen Choreochor – der etwas mehr Choreographien bewältigen musste – und einen Musicalchor – der alle anderen beherbergte; man hatte ja schließlich 100 Teilnehmer von 14 bis 90 Jahren zusammen auf die Bühne zu bringen. weiterlesen »


Europäisches Jugend Musical Festival 2014

Johannes Pfeffer, 24.01.2014, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Verleihung des Deutschen Jugend Musical Preises

Zum sechsten Mal wird vom 24. – 28. Oktober 2014 in Herxheim/Rheinland-Pfalz das Europäische Jugend Musical Festival stattfinden.
Eingeladen sind Jugend-Ensembles, die mit einem Musical aufwarten und dieses beim Festival vor Publikum und Jury präsentieren. Auf der abschließenden Musical-Gala wird die Verleihung des Deutschen Jugend Musical Preises in verschiedenen Kategorien stattfinden. Diese Preise werden von einer hochkarätigen Jury vergeben. Renommierte Musical-Fachleuten aus ganz Europa konnten als Dozenten für die Workshops gewonnen werden.

Tagsüber laufen die Workshops rund ums Thema Musical (Tanz, Choreografie, Sologesang, Regie, Arrangement, Schminken, Komposition, Ausbildungsberatung, Stückemarkt, Videopräsentationen), offen für alle Teilnehmer. Parallel läuft ein Songcontest, der großes Interesse und Beachtung gefunden hat. Das Festival wird von großem Medieninteresse begleitet. An den Workshops teilnehmen können aber auch Chorleiter und Musikpädagogen, die sich auf diesem Gebiet Tipps und Anregungen holen wollen.
Die Gastgeber sorgen für Unterkunft und Verpflegung für die Dauer des Aufenthaltes und garantieren spannende Tage. Die Schirmherrschaft hat die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer übernommen.
Die Abschlussgala wird von den Preisträgern und dem Ensemble „Viva Voce“ gestaltet.
Anmeldeschluss ist der 30. April 2014
Weitere Informationen, genaue Ausschreibung, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformulare unter www.ejmf.eu


„Nie mehr Hass und Streit“ – Notenhüpfer bauen Noah´s Arche

Johannes Pfeffer, 20.11.2013, Eugen-Jaekle-Chorverband, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Die kleinen Sängerinnen und Sänger des Kinderchors Notenhüpfer aus Bühlertann präsentierten beeindruckend die musikalische Erzählung über Noah und den Bau der Arche vor voll besetzter Kirche.

Die Tierkarawane zieht in die Arche.

Bühlertann. Sie haben ihr Publikum in die Arche geholt, die Notenhüpfer aus Bühlertann. Von der Maus bis zum Elefant, alle Tiere konnte der kleine Noah (Jakob, 9 Jahre) am vergangenen Sonntag in der St. Georg-Kirche in Bühlertann vor der Sintflut in die Arche retten. Chorleiterin Margit Gröhler und ihr Team erzählten eine der ältesten Geschichten der Welt in so herzlicher Inszenierung, dass der Beifall nicht abebben wollte. „Einfach nur toll“, „wahnsinnige Kulissen“, waren oft gehörte Worte, die sich die Besucher beim Verlassen der Kirche zuwarfen.

Der Bau der Arche

Die Kirche ist dunkel. Das Konzert beginnen die Notenhüpfer von der Empore: „Gott sah die Erde an und es bekümmerte ihn in seinem Herzen, dass alle Menschen, die er geschaffen hatte, so böse waren“, rufen sie die Geschichte von Noah ihrem Publikum mit dem ersten Lied wieder ins Gedächtnis. Der Dialog zwischen Gott und Noah über den Auftrag zum Bau der Arche wird vorgelesen, die Notenhüpfer übernehmen die Geschichte in Ton und Schauspiel. In faszinierender Einfachheit gestaltet, bauen die kleinen Sänger die Arche selbst auf: Sie schleppen und hämmern, stapeln unterschiedlich lange Holzschwarten aufeinander und schon ist der „Kasten“ fertig. Jetzt nimmt die Geschichte ihren Lauf: „Noah nahm den Wanderstecken“, wiederholen sie mehrmals und holen alle Tiere in die Arche. Dabei sind beeindruckende Masken zu sehen: Riesige Giraffen, Elefanten mit großem Rüssel, winzige kleine Mäuse und Bienen. Große Sorge macht sich Noah um die beiden Schildkröten gespielt von Samuel und Eileen, weil sie doch „gar so langsam sind.“ weiterlesen »


MUSICALREISE am 23. November 2013 mit den Happy Voices Deizisau

Johannes Pfeffer, 18.11.2013, Chorverband Karl-Pfaff, Junge Chöre, Kommentare geschlossen

Wenn Elisabeth mit den 3 Musketieren im Moulin Rouge am Knoblauch knabbert, dann… ist es Zeit für das neue Konzert der HAPPY VOICES.
Die HAPPY VOICES werden mit ihrem Dirigenten KONSTANTINOS KALOGEROPOULOS in diesem Jahr von New York – Paris – Berlin – … bis Transsylvanien reisen. Es werden Songs unter anderem aus dem Erfolgsmusical „Ich war noch niemals in New York“ sowie vom Berlin-Musical „Hinterm Horizont“ aufgeführt. Hier ist sicherlich für jeden eine Lieblingsmelodie dabei.

Ebenso werden Sie von unserem CONCORDIA-CHÖRLE und – mit aktuellen Hits – von den STAR Teens musikalisch verwöhnt!

Zur Internetseite der Concordia Deizisau


Mit einem Singen.Bündnis zum Superstar

Johannes Pfeffer, 25.10.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, Jugendchöre, Kommentare geschlossen

Die Herausforderung ist kein Einzelfall. Die Idee diese Herausforderung anzugehen sicherlich zukunftsweisend. Die zunehmende Beanspruchung der Kinder und Jugendlichen macht sich auch bei den Vereinen bemerkbar. In kleineren Ortschaften, in denen es bestenfalls noch eine Grundschule gibt, sind Kinderchöre noch gut aufrechtzuerhalten, schwieriger gestaltet es sich für Jugendchöre. Mit dem Übergang in weiterführende Schulen verlagern sich auch die Freizeitaktivitäten der Jugendlichen dorthin. Den Chören in den kleinen Ortschaften bleiben oftmals nur noch einzelne Jugendliche in Chören mit vielen Kinder. Diese dort noch altersadäquat zu fördern und zu unterhalten ist eine große Herausforderung.

Die Chorjugend im Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg (CVSBH) hat sich der Herausforderung nun angenommen und wird dabei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziell unterstützt. Möglich macht dies das Aktionsprogramm Singen.Bündnisse. Die Chorjugend im CVSBH bringt im Projekt „Coco Superstar“ sechs Jugendchöre aus kleineren Ortschaften zusammen. Diese bilden gemeinsam einen großen Chor, der es ermöglicht das gleichnamige Musical aus dem Fidula-Verlag aufzuführen. Das Musical „Coco Superstar“ handelt von den unterschiedlichen Talenten der Jugendlichen, und der Frage, ob manche besser als andere sind. In drei Aufführungen, bei denen insgesamt 54 Solisten in 18 Rollen aus den Chören auftreten, können die Jugendlichen der sechs Chöre ihre Gesangstalente unter Beweis stellen.

Die musikalische Gesamtleitung des Projektes liegt in den Händen des Musikpädagogen Thomas Schneider, Chorleiters des Jugendchor Winzeln und Mitglied des Beirats der CJ im CVSBH. Neben der Auswahl des Musicals mit einem altersgerechten Thema hat Schneider die Stücke auch zwei- und dreistimmig arrangiert. In den oftmals sehr kleinen Chören vor Ort, ist diese Erfahrung für die Jugendlichen selten. Damit die musikalische Herausforderung auch gemeistert wird, wird Coco Superstar zuerst von den Chorleitern in den Heimatgemeinden geprobt. weiterlesen »


Musical der Bolheimer Kinder begeistert das Publikum

Brenner, 7.08.2013, Chorgattung, Eugen-Jaekle-Chorverband, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

„Hochverehrtes Publikum, ich bin ganz beglückt, Sie heute alle hier zu sehen bei unserem Zirkusstück“, so begrüßte der junge Direktor des Zirkus Buntelli, gespielt von Ronja Waller, die vielen Besucher amSonntagnachmittag in der Oskar-Mozer-Halle.

„Der Tag an dem der Zirkus verboten werden sollte“, so der Titel des Musicals, für das verschiedene Bolheimer Gruppen ein halbes Jahr lang geprobt hatten. Respekt und anerkennende Worte für ein Projekt, das immerhin ca. 70 Kinder im Alter von zwei bis zwölf Jahren, gemeinsam auf die Bühne brachte, sprach auch Gemeinderatsmitglied Martin Müller in Vertretung der Herbrechtinger Stadtverwaltung aus. Bei seinem Grußwort betonte er die Bedeutung dieses gemeinschaftlichen Projektes und bedankte sich für das Engagement der Verantwortlichen. Diesem Dank schloss sich auch Michaela Ruf an, die Initiatorin des Projekts, sie zeigte sich außerdem sehr erfreut über die Bereitwilligkeit einiger Bolheimer Sponsoren, ohne die so ein Projekt nicht zu realisieren wäre.

 

Dass sich die lange Probenphase auch gelohnt hatte, bewiesen die jungen Zirkuskünstler und Sänger in der einstündigen Veranstaltung, die sie begeistert auf der Bühne, genauer gesagt in der zur Manege eines Zirkuszelts umgewandelten Bühne, vorführten: die  Jongleure der Tanzmäuse zeigten ihre Kunststücke, der Magier Monsieur Schepperfeld zauberte Wunderdinge, der starke Otto verbog Eisenstangen, jede Menge Clowns des Kindergartens St. Martin trippelten im Gänsemarsch begleitet von Instrumentalisten der Musikfreunde über die Bühne und die hübschen Prinzessinnen der

 

Ballettschule Costa drehten ihre Pirouetten. Fetzigen Melodien und pfiffigen Liedern steuerten die Sänger  des Kinderchors und des Schulprojektchors unterstützt von einigen Erwachsenen Sängern des Gesangvereins zum Geschehen bei, die musikalische Leitung lag in den Händen von Claudia Bühler. weiterlesen »


Musik und Gesang trifft auf Sport und Tanz

Hahnel, 14.06.2013, Chorverband Schwarzwald-Baar-Heuberg, gemischte Chöre, Kommentare geschlossen

Gemeinschaftsproduktion des Musicals „Rock my Life“

 Eine ganz besondere Symbiose waren vor 10 Jahren der Liederkranz Dunningen und die Bochinger Wettkampf- und Showtanzgruppe IndepenDance eingegangen. Wer in der Vergangenheit ihre gemeinsamen Musical-Aufführungen „Joseph“, „Mamma Mia“ oder „King of Africa“ erlebt hat, kommt heute noch ins Schwärmen."Rock my Life" in Dunningen und Bochingen

Für den 160jährigen Geburtstag ihres Vereins ließen sich die Mitglieder des Dunninger Liederkranzes nun etwas ganz spezielles, ja äusserst gewagtes einfallen. Monika Schneider schrieb unter dem Titel „Rock my Life“ eine eigene Story auf weltbekannte Hits der 60er und 70er Jahre. In ihrem Regiebuch trafen hier unterschiedliche Charaktere, Einstellungen und Zielsetzungen aufeinander: Langeweile, Neugierde, Ängste, Missverständnisse Liebe, Eifersucht, Selbstverwirklichung und mehr, trafen aufeinander und entwickelten sich zum „ganz normalen Wahnsinn des alltäglichen Lebens“.
weiterlesen »


Anmelden für das Musical-Chorcamp

Johannes Pfeffer, 3.05.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Jugendchöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Veranstaltungen, 2 Kommentare

Die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband veranstaltet in diesem Jahr vom 31. August bis 07. September in Lindenberg im Allgäu ein Musical-Chorcamp. Teilnehmen können singebegeisterte Jugendliche zwischen 14 und 25 Jahren.

Ab sofort ist die Anmeldung möglich, die wegen begrenzter Plätze bald zu empfehlen ist. Alles weitere auf der Seite der Chorjugend.


Musical-Chorcamp der Chorjugend im Allgäu

Johannes Pfeffer, 3.03.2013, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Fortbildungen, Jugendchöre, Kinderchöre, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

Eine Woche mit rund 50 Jugendlichen in traumhafter Alpenkulisse intensive Musicalerfahrungen sammeln. Das bietet das Chorcamp der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband vom 30. August bis 7. September 2013 in Lindenberg im Allgäu.

Unter der Leitung des Verbandsjugendchorleiters Andreas Schulz wird vor allem das Musical Aida von Elton John und Tim Rice im Mittelpunkt der Woche stehen. Im Verdi-Jahr 2013 ist dieses Musical auf einigen namhaften Bühne zu sehen. Im Chorcamp werden die bekannte Melodien in Arrangements erlernt, die extra für Jugendchor geschrieben wurden. Zu einem Musical gehört natürlich neben der Arbeit an den Chorsätzen auch eine passende Bühnenchoreografie.

Die Kooperation mit dem Liederkranz Ditzingen und seinem Chorleiter Kai Müller bietet die seltene Gelegenheit für die Jugendlichen im Anschluss an die Woche Chorcamp im nächsten Jahr bei einer aufwändigen Inszenierung des Musicals mitsingen. Der Chor hat in den vergangenen Jahren regelmäßig mit großen Projekten junger Chormusik auf sich aufmerksam gemacht

Die Einzelheiten:

31. August – 7. September 2013

Teilnehmer: Jugendliche 14-25 Jahre

Ort: Schullandheim Lindenberg (Allgäu)

Gesamtpreis: 250,00 € für Jugendliche aus SCV-Chören, Nicht SCV-Mitglieder: 280,00 €

Anmeldung: Mindestteilnehmerzahl 40, zu erreichen bis Mitte Juni.

Anmeldung in der Geschäftsstelle des Schwäbischen Chorverbandes


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich