Dezember 2017

Vocals On Air feiert Weihnachten

Vocals On Air, 27.12.2017, Chöre 50+, Chorgattung, Frauenchöre, Gaue und Verbände, Gelesen, gehört, gemischte Chöre, Männerchöre, Singen und Stimme, sonstige Chöre, Kommentare geschlossen

Themenschwerpunkt: Bäckerchöre

Am Donnerstag, 21. Dezember 2017 feiert Moderatorin Katrin Heimsch mit den Hörerinnen und Hörer schon Weihnachten. Im Mittelpunkt der Sendung steht ein Handwerk, welches aktuell Hochkonjunktur hat. Die Rede ist von Bäckern und deren Bäckerchören. Neben der Neueinspielung des Weihnachtsoratoriums mit Hans Christoph Rademann, darf man sich auf Weihnachtsgrüße von namhaften Vertretern aus der Vokalszene freuen.

Liebe zum Singen und Bäckerhandwerk: Deutscher Bäcker-Sängerbund

„Die ersten Gründungen von Bäckerchören lassen sich bis ins Jahr 1878 in Leipzig und Hannover zurückverfolgen.“ so Harald Luther, seines Zeichens Bäcker- und Konditormeister und Vorsitzender des . „Die Pflege des allgemeinen Vokal- und Bäckerliedgutes , die Bäckerwals und die internationalen Bäckerchor-Treffen sind Punkte, denen wir uns verschrieben haben.“ Vocals On Air stellt Bräuche des Bäckerhandwerks und die Arbeit des Verbandes vor.

Chorgründung bringt Bäckerinnung ins Rollen : Philia – Chor der Stuttgarter Bäcker 1880 e.V

„Am 9. September 1880 haben sich Stuttgarter Bäckermeister zu einem Chor zusammengefunden aus dem die spätere Bäckerinnung entstanden ist.“ erzählt Rudolf Frank, Bäckermeister und Vorsitzender vom Bäckerchor Stuttgart. „Einmal im Jahr veranstalten wir einen großen Frühlingsball in der Stuttgarter Liederhalle als gesellschaftliches Großereignis. Seit 48 Jahren ist der Philia-Chor fester Bestandteil des Balles. Vocals On Air beleuchtet die Entwicklung des Chores.

Medientipp: Neueinspielung des Weihnachtsoratoriums von J.S.Bach mit H.-C. Rademann

„J.S.Bach hat einzelne kraftvolle Stücke zu Kantaten zusammengeführt. Die erste Kantate wurde am 1. Weihnachtstag 1734 bis in den Januar 1735 aufgeführt. Sie sind zyklisch verbunden und können daher heute auch an einem Abend aufgeführt werden.“ so Hans-Christoph Rademann, Leitung der Internationalen Bachakademie Stuttgart. „Die Bachakademie hat die Zeiger nochmals auf Null gestellt. Diese Einspielung ist ein wichtiger Schritt in die Richtung einen neuen Stuttgarter Bach-Stil zu entwickeln.“ Holger Frank Heimsch spricht mit Hans-Christoph Rademann über die Neueinspielungn die im Carus-Verlag erschienen ist.


Internationale Bachakademie stellt neues Konzertprogramm vor

Johannes Pfeffer, 5.04.2014, Aus der Geschäftsstelle, Veranstaltungen, Kommentare geschlossen

v.l.n.r. Steven Walter (Podiumfestival), Hans-Christoph Rademann, Gernot Rehrl, Hans-Georg Kaiser (Freiburger Barockorchester)

Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierte die Internationale Bachakademie Stuttgart am vergangenen Donnerstag ihr Programm für die Spielzeit 2014/15 und das Musikfest 2014. Dafür hatten sie sich, wie Intendant Gernot Rehrl bemerkt, einen Ort gewählt, der für die zeitlose Beschäftigung mit der Vergangenheit und der Frage nach Herkunft steht, dem Museum am Löwentor. Herkunft so lautet auch das Motte des Musikfest 2014 in Stuttgart.

Herkunft und das in Bewegung setzen sind für den künstlerischen Leiter der Bachakademie und des Musikfestes, Hans-Christoph Rademann, wesentliche Elemente seiner derzeitigen Arbeit. So hat die Musik Johann Sebastian Bachs ihn nach Stuttgart bewegt. Seine Herkunft, Mitteldeutschland, ist Teil einer Begleitausstellung zum Musikfest im Fruchtkasten in Stuttgart.

Musikfest Stuttgart

Das Musikfest spannt sich, in der Zeit vom 29. August bis 21. September 2014, auf zwischen dem Ursprung in Josef Haydns Schöpfung und dem Ende in Henry Purcells „Funeral Sentences“ (Collegium Vocale Gent, Philippe Herreweghe). Dazwischen finden 43 Veranstaltungen an 22 Spielstätten in und um Stuttgart statt. Traditionell bekannt sind die Stiftskirche Stuttgart und die Liederhalle, neue Raumerfahrungen bieten sicherlich die Alte Kelter Fellbach, der Kursaal in Bad Cannstatt und der Club Shocken. Letzterer wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe bachlab bespielt. Diese findet erstmals als Kooperation zwischen der Internationalen Bachakademie und dem Podiumfestival Esslingen statt. Das Podiumfestival hat sich in den vergangenen Jahren durch seine außergewöhnlichen Konzertformate einen Namen gemacht. Im Rahmen des Musikfestes gibt es Improvisationen über Motive von Johann Sebastian Bach oder ein Konzert in völliger Dunkelheit. weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich