Januar 2015

Weiterbildung Chormanagement der Deutschen Chorjugend erneut ausgeschrieben

Johannes Pfeffer, 29.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorpraxis, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Kommentare geschlossen

Die Deutsche Chorjugend schreibt auch in diesem Jahr die „Weiterbildung Chormanagement“ aus. Hier können junge Sänger_innen und andere Interessierte theoretisch und praktisch von den Macher_innen der Chorszene lernen, sich selbst im Kulturmanagement ausprobieren und wichtige Impulse zur Weiterentwicklung des eigenen Chores mitnehmen.

Das Programm findet in 4 Modulen an 4 Wochenenden in Berlin statt. Jedes Modul hat ein Hauptthema und beinhaltet einen theoretischen Block, und praktische Übungen. Hinzu kommt die Möglichkeiten, sich mit Gleichgesinnten und ggf. zukünftigen Mentoren zu vernetzen. Neben den Schwerpunkten werden konkrete Hinweise zu rechtlichen und finanziellen Finessen aus dem Choralltag sowie Tipps zur Umsetzung der anspruchsvollen Aufgaben im eigenen Chor vermittelt.

Modul I     Wir sind ganz Chor! Marke – Kulturmarke – Chormarke
Fundraising
Modul II    Marketing, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Modul III    Marke braucht Management
Chor@Berlin 2016: Vorbereitung
Modul IV    Chor@Berlin 2016: Dein Einsatz! Vor, auf, hinter der Bühne

Bewerben können sich alle angehenden Chorleiter_innen, Chormanager_innen, Kulturmanager_innen oder auch interessierte Sänger_innen zwischen 16 und 27 Jahren.


„Hilfe, ich kann nicht mehr singen!“

Heinz Fischer, 27.01.2015, Chorverband Donau-Bussen, Gaue und Verbände, Kommentare geschlossen

Unter diesem Titel hat Chordirektor und Ehrenchorleiter Rolf Ströbele vom Chorverband Donau-Bussen zu einem Fortbildungsseminar eingeladen, in dem das Problem mit der älteren Stimme behandelt wurde.

Ziel der Fortbildung war es, Probleme mit der älteren Stimme und mit derem Umgang aufzuzeigen. Immer mehr ältere Menschen, die in Chören- oder Singkreisen singen, erleben sehr oft Einschränkungen bei ihrem Hobby. Als Folge gehen damit oft auch Mitglieder in den Vereinen verloren. Inzwischen geht man auch in der Literatur bereits dieses Thema an. „Anti-Aging für die Stimme“ oder neue Chorverband „Weitersingen“ sollen Wege aus diesen Problemen zeigen. Auch Chordirektor und Ehrenchorleiter vom Chorverband Donau-Bussen, Rolf Ströbele, nahm sich diesem Thema in Unlingen an. Seine These: Durch gezielte Stimmbildung kann die Stimme längere Zeit erhalten, oder sogar wieder verbessert werden, um dadurch „weitersingen“ zu können. Dazu sollten Übungen – spielerisch, aber gleichwohl auch intensiv – gemacht werden, die dem gesamten Stimmapparat entsprechen. Anhand von praktischen Beispielen zeigte er auf, wie der Atem, sowie das ganze Zwerchfell trainiert werden kann. Durch richtig angesetzte Vokale kann nicht nur der Stimmklang verbessert, sondern auch die Höhe trainiert werden. Dabei spielt vor allem die Lockerung des Unterkiefers eine große Rolle und ist ist dabei unabdingbar. Ströbele betonte, dass Kanons auf Grund des Stimmumfanges und meist durch den Vokalreichtum sich besonders zum Einsingen eignen. Mit der „Kleinen Passacaglia“, die in kurzer Zeit gesungen werden konnte, wurden viele Einzelheiten, die durchgeübt wurden, in einem Stück musikalisch zusammengefasst. Der große Beifall der Teilnehmer zeigte, dass die Intension des Seminarleiters Rolf Ströbele, voll angekommen war.

 


Neues interkulturelles Kinderchorprojekt der Chorvereinigung Weil der Stadt

Johannes Pfeffer, 27.01.2015, Chorverband Johannes Kepler, Singen und Stimme, 1 Kommentar

Der-Regenbogenfisch_A6_2Am Freitag, dem 9. Januar, begann das neue Kinderchorprojekt „Der Regenbogenfisch“ in den Räumen der Chorvereinigung Weil der Stadt. 12 SingMit! – Kinder  (4 bis 6 Jahre) und  16 ChorKids (6-10 Jahre) hatten sich mit ihren Eltern im Alten Kloster eingefunden.

„Der Regenbogenfisch“ nach dem bekannten Kinderbuch von  Marcus Pfister  wird als Singspiel  einstudiert und soll am 27. November 2015 in einem gemeinsamen Auftritt aufgeführt werden. Die musikalische Leitung hat Chorleiterin Ingrid Mohr, die als Musikpädagogin und Lehrerin an der Musikschule auf eine langjährige Erfahrung im Bereich der musikalischen Früherziehung und der Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund zurück blicken kann.

Mit dem Chorprojekt sollen nicht nur spielerisch die Grundkenntnisse der Musik zu vermittelt werden, sondern das gemeinsame Musizieren in verschiedenen Sprachen soll auch Kinder anderer Nationalitäten ansprechen und so Brücken der Verständigung bauen.

Am ersten Abend hielten sich manche freilich noch schüchtern zurück, andere konnten schon mitsingen. Bunte Tücher, Bewegungsspiele und einfache Instrument brachten Abwechslung in die Runde. Zum Schluss sangen alle „Wer hat an der Uhr gedreht?“

Der Regenbogenfisch ist ein gemeinsames Projekt der Chorvereinigung und der Musikschule Weil der Stadt. Es wird gefördert vom Stadtjugendring Weil der Stadt.

Kinder, die noch einsteigen möchten, sind herzlich eingeladen. Geprobt wird in zwei Gruppen immer freitags im Proberaum der Chorvereinigung Weil der Stadt, im alten Kloster, Poststraße 2, 2. Etage. Die Teilnahme kostet 45 € im Jahr.
Für Neueinsteiger ist das erste Jahr bei den SingMit! – Kindern kostenlos.

SingMit!-Kinder (4 – 6 Jahre)     15:00 bis16:00 Uhr
ChorKids ( 6 – 10 Jahre)         16:15 bis 17:15 Uhr

Infos unter www.singmit@gmx.de oder Tel. 07033 138473 bei Silvia HimmelseherSONY DSC


Neue Homepage des Chorverband Zollernalb

Isabelle Arnold, 24.01.2015, Chorverband Zollernalb, Gaue und Verbände, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Seit Herbst 2014 präsentiert sich der Chorverband Zollernalb in neuem Outfit. Es wurde eine neue Internetseite erstellt. Hier sollen möglichst alle Berichte und Informationen veröffentlicht werden. Schauen sie einfach mal vorbei unter www.chorverband-Zollernalb.de

Wir freuen uns auf den Besuch.

Deweiteren hat der Chorverband Zollernalb eine eigene Sängerzeitung herausgegeben. Hier werde in der ersten Ausgabe alle Mitgliedsvereine des Chorverband vorgestellt. Mittlerweile ist die 2. Ausgabe fertig und verteilt worden. Wir freuen uns auf eine so positive Reaktion unserer Mitglieder und Gönner.

Im Namen des Chorverband Zollernalb

Dieter Dürrschnabel, Pressereferent


Programm zum Tag der Männerstimme zum herunterladen

Johannes Pfeffer, 24.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Fortbildungen, Männerchöre, Kommentare geschlossen

Das Programm für den Tag der Männerstimme am 28. Februar in Rottenburg/Neckar ist mittlerweile als Flyer erschienen. Den Flyer können Sie hier herunterladen um ihn auszudrucken oder per Mail weiterzuleiten.

Programmflyer Tag der Männerstimme 2015


Vocals On Air feiert 50. Sendung

Johannes Pfeffer, 22.01.2015, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

Chormusik aus Brasilien, Japan, Russland und Schweden

Im März 2013 brachte die Chorjugend im Schwäbischen Chorverband ein spannendes Projekt auf den Weg. Ein einstündiges Radiomagazin rund um Chöre und Chormusik gab es in Deutschland bis dahin nicht. Vocals on Air ist in der Chorszene angekommen undfeiert jetzt seine 50. Sendung. In dieser Jubiläumssendung wird es interessante Chormusik aus Japan, Russland, Schweden und Brasilien geben. Zudem darf man sich auf Grüße von Weggefährten der Sendung freuen.

Chormusik von anderen Kontinenten

Chormusik verbindet weltweit. In den letzten 50 Sendungen von Vocals On Air gab es eine große Anzahl an unterschiedlichen Chorformaten und Chorgattungen. In der Jubiläumssendung möchte Moderator Holger Frank Heimsch internationale Chormusik aus unterschiedlichen Ländern vorstellen. Das Besondere ist, dass es sich dabei um Chöre handelt, die ihre Wurzeln aber in Deutschland haben. weiterlesen »


Sänger präsentieren besinnliches Konzert in St. Maria Mater Dolorosa

Klaus Haid, 21.01.2015, Chorgattung, Gaue und Verbände, gemischte Chöre, Jugendchöre, Junge Chöre, Oberschwäbischer Chorverband, Kommentare geschlossen

Gesang von vier Chören erfreut die Konzertbesucher in Eberhardzell

Ein besinnliches vorweihnachtliches Kirchenkonzert haben die Chöre des Liederkranzes Eberhardzell gegeben. Mit sehr gutem Gesang haben die Sänger und Sängerinnen die Konzertbesucher am Sonntagmittag in der Pfarrkirche St. Maria Mater Dolorosa auf Weihnachten eingestimmt.

„An Weihnachten kommt es nicht darauf an, möglichst viele Geschenke einzuheimsen, sondern vielmehr, jemandem etwas zu schenken, das von Herzen kommt“, sagte die Vorsitzende des Liederkranzes, Andrea Ewert beim Grußwort. „Sie, liebes Publikum, schenken uns heute ihre Zeit – wir Chöre schenken Ihnen besinnliche Lieder“.

Eberhardzell-Kirchenkonzert-21.12.2014 -Foto Gerhard  Rundel

Mit dem Lied „O Weihnachtszeit“ haben die 22 Sänger des Kinder- und Jugendchores die Konzertstunde unter Leitung von Helena Klein eröffnet. Vor dem mit Freude gesungenen Lied „Die lustige Weihnacht“ sagten Yvonne Schupp und Yvonne Musch das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ auf. Johannes Tress begleitete den Kinderchor gekonnt am Klavier.

Die 24 Frauen des Chores „Le Crescentis“ begannen ihren Konzertteil mit „Aba heidschi bum beidschi“. Gut stimmig und ausdrucksstark präsentierten sie ihre weiteren Lieder „Leise rieselt der Schnee“ und „Angels Carol“ unter dem Dirigat von Birgit Barth.

Der Chor „Time Out – Auszeit“ bot guten Gesang bei den Liedern „Deilig er Jorden“, „Nkosi sikelela i Afrika“ und „Marias Weise“. Dr. Helmut Schönecker dirigierte die modernen Lieder temperamentvoll und begleitete seinen mit 13 Frauen und drei Männerstimmen besetzten Chor souverän am Klavier. weiterlesen »


Von Anfang an dabei – Scala Vokal startet neu

Johannes Pfeffer, 21.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Fortbildungen, Jugendchöre, Junge Chöre, Kinderchöre, Nachwuchsarbeit / Werbung, Sängerkreis Mittlerer Neckar, Kommentare geschlossen

ScalaVokal2015Final_CMYKVom 14. bis 15. März 2015 findet in Ludwigsburg erstmals der Wettbewerb Scala Vokal statt. Er wird veranstaltet von der Chorjugend im Schwäbischen Chorverband, Kooperationspartner ist das Scala in Ludwigsburg. Zur Einstimmung auf den Wettbewerb gibt es im Scala am Freitag, den 13.März um 20:00 Uhr das Konzert des Duo “Die Feisten” mit ihrem Programm “Versuchslabor II”

A-cappella-Wettbewerb

Der A-cappella-Wettbewerb findet am 14. März ab 17 Uhr im Scala statt. Bewerben können sich alle Ensembles mit maximal 12 Mitsängern, die überwiegend A-cappella singen. Im Wettbewerb hat jedes Ensemble eine Auftrittszeit von 20 Minuten, die frei gestaltet werden können. In der Jury sitzen Sebastian Schröder (Maybebop), Barbara Bürkle, Florian Städtler (acappellazone.com), Julius Pfeiffer (SWR Vokalensemble) und Johannes Wollasch (vorlaut). Nach dem Wettbewerb laden wir euch zum Fade-Out im Scala bei entspannter Musik und stimm- und stimmungsfördernden Cocktails.

Tickets für das Wettbewerbskonzert gibt es hier

Zu den Teilnehmern

Scala Vokal Werkstatt

Vor dem Wettbewerb sind von 14 bis 16:30 Uhr einige der Dozenten in der Scala Vokal Werkstatt zu erleben. Die fünf Workshops von Management über Stimmtechnik bis Bühnenpräsenz richten sich sowohl an Gruppen als auch an Einzelteilnehmer.

  • Florian Städtler: Das Vocal Music Portal und die A-cappella-App – wie Vocal Groups und Chöre damit erfolgreicher werden
  • Barbara Bürkle: Jazzklang im A-cappella-Ensemble
  • Sebastian Schröder: Bass+Drumm im Ensemble
  • Daniela Pöllmann:  „Von Kopf bis Fuß auf Singen eingestellt…“ – Tipps und Tricks für eine gute Bühnenpräsenz

Zu den Workshops

Scala Vokal Brunch

Nach einer langen Wettbewerbsnacht darf ein ausgedehntes Frühstück nicht fehlen. Beim Scala Vokal Brunch im Scala Backstage am 15. März ab 10 Uhr werden auch Langschläfer auf ihre Kosten kommen. Und natürlich geht es auch hier um die Stimme.

Flyer mit der Programmübersicht


Neue Sendung bei Vocals On Air: Stunde der Vokalmusik

Johannes Pfeffer, 20.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorjugend im SCV, Chorliteratur / Medien, Singen und Stimme, Kommentare geschlossen

VoA_SdV_TitelbildAb Dienstag, 20. Januar 2015 wird die Redaktion von Vocals On Air ein neues Sendeformat an den Start bringen. Immer dienstags zwischen 18:00 bis 19:00 Uhr wird auf Radio Schwabenwelle.de eine Stunde Vokalmusik zu hören sein.

Immer dienstags – Vokalmusik nonstop

In der Stunde der Vokalmusik stellt die Musikredaktion und Gastredakteure jeweils eine Stunde lang hörenswerte Vokalmusik vor. Möglich geworden ist dieses Format durch die Zusammenarbeit mit dem Internetradio Schwabenwelle. In der ersten Playlist sind unter anderem die Wise Guys, Bobby McFerrin und die Prinzen zu hören. Aber auch klassische Chormusik mit der Europa Chor Akademie und dem Deutschen Jugendkammerchor. Die Stunde der Vokalmusik stellt auch Gruppen aus Baden-Württemberg, wie Unduzo, les Brünettes und vorlaut vor.

Neuer Partner Radio Schwabenwelle

„Vocals on Air – Das Magazin“ und „Vocals on Air – Stunde der Vokalmusik“ haben ab Mitte Januar als neuen Partner „Radio Schwabenwelle“. Radio Schwabenwelle ist ein reines Webradio, welches weltweit im Internet zu empfangen ist. Die Sendungen werden wie gewohnt überwiegend im Radiostudio der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg produziert und von dort über Radio Schwabenwelle ausgestrahlt. Zudem verbessert derzeit die Redaktion das Podcastangebot, um das Nachhören der Sendungen noch komfortabler zu gestalten als bisher.

  • donnerstags: Vocals on Air – Das Magazin (18-19 Uhr)
  • dienstags: Vocals on Air – Stunde der Vokalmusik (18-19 Uhr)
    jeweils im Livestream unter www.vocalsonair.de

Der Chorleiter als Führungskraft

Johannes Pfeffer, 17.01.2015, Aus der Geschäftsstelle, Chorpraxis, Fortbildungen, Kommentare geschlossen

Psychologische und persönlichkeitsbezogene Aspekte der Chorleitertätigkeit

Termin:        Freitag, 06. Februar bis Sonntag, 08. Februar 2015
Ort:             Raum des Silchervereins Schnait, Brunnenstr. 5,
71384 Weinstadt-Schnait
Übernachtung im Hotel Landgut Burg, Landgut Burg 1,
71384 Weinstadt
Beginn        am Freitag um 18:00 Uhr
Ende:            am Sonntag nach dem Mittagessen
Dozentin:         Fabienne Schwarz-Loy
Kosten:
Max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Anmeldeschluss:     23. Januar 2015

Zielgruppe:
Chorleiter, die Interesse daran haben, sich mit dem Themengebiet Führung, das in der Chorarbeit eine sehr wesentliche Rolle spielt, zu befassen und die ihre eigene Führungspersönlichkeit weiterentwickeln möchten.

Inhalte:
Führungsstile: Wie führe ich meinen Chor als Gruppe / einzelne Mitglieder / Mitarbeiter etc.? –> Impulse für die Rolle als Führungspersönlichkeit
Persönlichkeitstypen: Wie ticken meine Sänger / mein Vorstand / mein Vizechorleiter? Wie ticke ich? Wie können wir zusammen arbeiten?
Typengerechte Kommunikation: Wie sag ich’s wem? Wie kann Kommunikation wertschätzend, zielführend und effizient ablaufen?
Teamarbeit: Wie gestaltet sich die Zusammenarbeit mit meinem Vorstand / Vizechorleiter etc.?
Rhetorik, Präsentation und Körpersprache: Wie kommt das, was ich sage, an? Wie schaffe ich es, das auszudrücken, was ankommen soll? weiterlesen »


© 2018- Singen-und-Stimme - Weblog des Schäbischen Chorverbandes, Fritz-Walter-Weg 19 70372 Stuttgart, Tel: 07 11 / 46 36 81Die Seite für alle Sänger und Sängerinnen - Chöre, Chorvereine, Chorverbände - Kontakt - Impressum - Datenschutz buetefisch marketing & kommunikation & agentur einfachpersönlich